Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Team Leseleidenschaft
Die Leseleidenschaft-Mädels
~Ilb & ~BL
Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Melanie Lahmer (Autorin)

Copyright by Melanie Lahmer

Copyright by Melanie Lahmer

NameMelanie Lahmer
Link www.wort-farben.de
Geburtsjahr oder Alter
Wohnort
BuchtitelKnochenfinder
GenreKriminalroman
1) Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?
Ich habe schon immer gern gelesen, und da ist der Gedanke, selbst Geschichten zu verfassen, ziemlich naheliegend.
Schon in der Grundschule habe ich als Berufswunsch „Schriftstellerin“ angegeben – aber nie etwas dafür getan. Dafür musste ich erst 30 werden …

2) Lesen Sie selber gerne? (wenn ja welches Genre)
Klar! Ich lese natürlich am liebsten Krimis, aber auch historische Romane oder Phantastik. Oder Humor. Und Sachbücher. Meine Bücherregale sind schon ziemlich gemischt
3) Wann haben Sie mit dem Schreiben angefangen?
Ernsthaft erst mit etwa 30 – ich wollte gern einen historischen Roman aus meiner Gegend lesen, aber es gibt hier keine, die mich angesprochen haben. Also habe ich selbst damit begonnen (und bin kläglich gescheitert).

4) Können Sie sich vorstellen in einem anderen Genre zu schreiben?
Ja, aber vorerst möchte ich gern beim Krimi bleiben.

5) Wie gestalten Sie das Schreiben? (Ritual, per Hand/PC, bestimmter Ort/Zeit, bestimmte Materialien wie Kugelschreiber, Füller, Notizbuch, Zettelchen) Was ist Ihnen wichtig?
Ich schreibe meist vormittags oder abends am Laptop und bin bezüglich der Örtlichkeit sehr flexibel. Ich habe sogar schon im Wartebereich des Hallenbades und auf dem Beifahrersitz meines Autos getippt.
6) Wie wird die Geschichte gefunden? (z. B. Erlebnisse aus dem Alltag)
Ich habe eine kurze Grundidee, die ich dann Schritt für Schritt weiter ausbaue. Dabei muss ich allerdings ganz viele Ideen wieder streichen, weil sie dann doch nicht so gut funktionieren wie anfangs gedacht.

7) Wie entsteht und entwickeln sich die Protagonisten/Geschichte? (vorheriger Plan, haben Sie die Geschichte/Charaktere bereits vor Augen?)
8) Wie lange brauchen Sie für ein Buch? (von der Idee bis zum Druck)
9) Sind Sie aufgeregt bevor Sie anfangen bzw. den ersten Satz schreiben?
Nein. Die ersten Sätze, mit denen ich ursprünglich beginne, werden sowieso im Laufe der Zeit angepasst. Da habe ich also nur geringe Erwartungen, mit denen ich mich ohnehin nur ausbremsen würde.
10) Wie und wann entstand der Wunsch an die Öffentlichkeit zu gehen?
11) Haben Sie Einfluss auf Titel und Cover?
Der Titel „Knochenfinder“ war auch mein Arbeitstitel, und er kam im Verlag gut an. Ich weiß aber, dass das nicht die Regel ist. Das Cover finde ich unheimlich toll, und ich hätte niemals ein so treffendes Titelbild entwerfen können.
12) Wie viel Zeit räumen Sie dem Schreiben bzw. wie binden Sie es in Ihren Alltag ein? Gibt es einen bestimmten Rhythmus?
Das Schreiben, Planen und Entwerfen nimmt einen relativ großen Raum im Alltag ein, aber nicht so viel, dass ich keine Zeit mehr für meine Familie, Freunde oder Hobbys hätte.
13) Mögen Sie Hörbücher?
14) Was denken Sie über eBooks?
15) Wie würden Sie sich selbst beschreiben?
16) Was machen Sie, wenn Ihnen mal nichts einfällt? Haben Sie Tricks/Übungen gegen Schreibblockaden?
Eine richtige Schreibblockade hatte ich noch nicht. Wenn ich an irgendeiner Stelle hänge, dann nehme ich mir ein ganz anderes Kapitel vor oder plappere im Text einfach unreflektiert drauflos – wenn ich mich dann warm geschrieben habe, streiche ich das einfach wieder
17) Haben Sie noch andere Hobbys / Interessen? Welche?
Ich tanze gern American Tribal Style mit meinem Tribalstamm „Morgana“. Und ich suche Plastikdosen im Wald …
18) Welches ist Ihr Lieblingsbuch/-hörbuch?
Ich lese sehr gern deutschsprachige Krimiautoren – einige von ihnen kenne ich persönlich, da macht das Lesen noch einmal mehr Spaß, und ich finde, dass wir hier unheimlich gute Autoren haben.
19) Was wünschen Sie sich für die Zukunft; welche Pläne haben Sie noch? (Gerne auch utopische Wünsche/Vorstellungen)
Ich möchte gern erst mal von dem Punkt aus weitermachen, wo ich gerade stehe. Der Rest wird sich zeigen.
Vielen herzlichen Dank für das Interview.
Monica (~Buecherloewe) & Nicole (~I_love_books)
Print Friendly

Kommentar verfassen

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.