Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Elke Schwab (Autorin)

Copyright by Alida Scharf, Köln

Copyright by Alida Scharf, Köln

NameElke Schwab
Linkwww.elke-schwab.blogspot.de
Geburtsjahr oder Alter1964 geboren
WohnortSaarlouis – Saarland / Schopperten – Elsass
Buchtitel“Blutige Seilfahrt im Warndt”, “Mörderisches Puzzle”, “Galgentod auf der Teufelsburg”, “Das Skelett vom Bliesgau”, “Hetzjagd am Grünen See”, “Tod am Litermont” etc.
GenreKrimi und Thriller
1) Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?
Das ist leider eine nicht so schöne Geschichte:
In der Schule wurde ich von meinem Deutschlehrer ganz schlecht behandelt – heute würde man wohl sagen „gemobbt“. Er war der festen Meinung, dass ich kein Deutsch könne. Auch meine Arbeiten benotete er immer besonders schlecht, um mir zu schaden. Als wir mal einen Aufsatz schreiben sollten, nahm er meine Arbeit und las sie der ganzen Klasse zur Belustigung vor. Das war für mich so blamabel, dass ich mich zuhause hinsetzte und begann, die Bücher nachzuerzählen, die ich mal gelesen hatte. Das tat ich mit jedem Buch so oft, bis ich mit mir zufrieden war. Erst danach kam das nächste Buch zum Nacherzählen an die Reihe. Bis ich eines Tages dachte, warum immer etwas schreiben, was es schon gibt. Ich könnte doch auch mal eine eigene Geschichte erfinden.
Und so begann ich mit dem Schreiben und habe bis heute nicht mehr damit aufgehört.
2) Lesen Sie selber gerne? (wenn ja welches Genre)
Ich lese sehr gern – am liebsten Krimis!
3) Wann haben Sie mit dem Schreiben angefangen?
Mit zwölf Jahren, als mich mein Deutschlehrer denunziert hatte.
4) Können Sie sich vorstellen in einem anderen Genre zu schreiben?
Auf jeden Fall! Ich habe auch Ideen, die vom Krimi abweichen.
5) Wie gestalten Sie das Schreiben? (Ritual, per Hand/PC, bestimmter Ort/Zeit, bestimmte Materialien wie Kugelschreiber, Füller, Notizbuch, Zettelchen) Was ist Ihnen wichtig?
Ich schreibe meine Geschichten grundsätzlich am PC. Notizen mache ich mir gelegentlich mit Zetteln und Kugelschreiber, auch mein Konzept, in dem ich immer gern viel herum kritzele, bis es feststeht.

6) Wie wird die Geschichte gefunden? (z. B. Erlebnisse aus dem Alltag)
Da gibt es verschiedene Ansätze. Ich habe im letzten Jahr einen Bergmannskrimi geschrieben, ein Thema, von dem ich keinerlei Ahnung hatte. Aber mein Verleger bat mich darum. Also befasste ich mich mit dem Thema und je mehr ich über den Bergbau erfuhr, umso mehr Ideen kamen mir.
Ansonsten motivieren mich auch häufig Erlebnisse aus dem Alltag dazu, darüber zu schreiben und meine Fantasie mit einzubringen.

7) Wie entsteht und entwickeln sich die Protagonisten/Geschichte? (vorheriger Plan, haben Sie die Geschichte/Charaktere bereits vor Augen?)
Meine Geschichten stehen vorher immer fest. Doch fast immer entwickeln sie sich beim Schreiben anders als geplant. Das liegt daran, dass meine Protagonisten oftmals ein interessantes Eigenleben entwickeln und schon mal unvorhergesehene Dinge tun. So wird auch für mich der Krimi immer spannender, weil ich dann selbst nicht weiß, wie es ausgeht.

8) Wie lange brauchen Sie für ein Buch? (von der Idee bis zum Druck)
Von der Idee bis zum Druck dauert es ein bis eineinhalb Jahre. Das Schreiben selbst, der schönste Teil, ist immer am schnellsten vorüber, das dauert nämlich zwischen vier Monaten und einem halben Jahr.
9) Sind Sie aufgeregt bevor Sie anfangen bzw. den ersten Satz schreiben?
Auf jeden Fall! Jeder Krimi ist für mich eine Herausforderung!
10) Wie und wann entstand der Wunsch an die Öffentlichkeit zu gehen?
Der Wunsch ist im Jahr 2000 entstanden. Das war eine Zeit, in der ich mit in der Rekonvaleszenz nach einem Unfall befand. Mein früheres Leben fand auch viel in der Öffentlichkeit statt – durch Sport. Doch das ging aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr. Also habe ich mich für das Veröffentlichen von Büchern entschieden und sehr gute Erfahrungen dabei gemacht.
11) Haben Sie Einfluss auf Titel und Cover?
Das kommt immer auf den Verlag an.
12) Wie viel Zeit räumen Sie dem Schreiben bzw. wie binden Sie es in Ihren Alltag ein? Gibt es einen bestimmten Rhythmus?
Ich habe dafür keinen festen Rhythmus. Ich schreibe so, wie es gerade am besten geht. Da ich auch noch viele andere Dinge zu tun habe, muss ich die Tätigkeit des Schreibens flexibel anpassen. Aber am liebsten schreibe ich nachts! Dann ist es dunkel und still, alles, was mir hilft, gruselige Stimmung zu erleben.
13) Mögen Sie Hörbücher?
Nein – leider gar nicht. Von mir gibt es zwar zwei Hörbücher. Aber ich selbst würde mir nie eins kaufen.
14) Was denken Sie über eBooks?
eBooks finde ich klasse. Damit spricht man vor allem junge Leser an – glaube ich zumindest – die das Lesen mit einer interessanten Technik, dem Reader, verbinden können.
15) Wie würden Sie sich selbst beschreiben?
Fantasievoll, launisch, unpünktlich, chaotisch aber liebenswert ☺
16) Was machen Sie, wenn Ihnen mal nichts einfällt? Haben Sie Tricks/Übungen gegen Schreibblockaden?
Ich mache mir einfach keinen Stress. Wenn es mal nicht klappt mit dem Schreiben, mache ich etwas anderes.
17) Haben Sie noch andere Hobbys / Interessen? Welche?
Meine zweite Leidenschaft gilt den Pferden. Schon von Kind an liebe ich Pferde, weshalb das Reiten bis heute zu meinen Hobbys gehört.
18) Welches ist Ihr Lieblingsbuch/-hörbuch?
„Gott schütze dieses Haus“ von Elisabeth George
19) Was wünschen Sie sich für die Zukunft; welche Pläne haben Sie noch? (Gerne auch utopische Wünsche/Vorstellungen)
Ich wünsche mir etwas total Langweiliges für die Zukunft, nämlich gesund zu bleiben und weiterhin viele tolle Bücher schreiben zu können.
Und in dem Zusammenhang natürlich auch, dass es mir weiterhin gelingt, auf dem Buchmarkt zu bestehen.
Vielen herzlichen Dank für das Interview.
Monica (~Buecherloewe) & Nicole (~I_love_books)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.