Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Uve Teschner

Hörbuchrezension “ Der Nebelmann“ von Donato Carrisi

Verlagsinfo, Klappentext

„Ein abgelegenes Alpendorf,  eine tief gläubige Dorfgemeinschaft und ein Vermisstenfall, der an frühere Verbrechen erinnert

Kurz vor Weihnachten verschwindet in Avechot, einem isoliert gelegenen Dorf, ein Mädchen: Anna Lou. Sie ist auf dem Weg zu einem Treffen in der Kirche, kommt aber nie dort an. Was ist geschehen? Sonderermittler Vogel, ein exzentrischer, eitler und – gelinde gesagt – schwieriger Zeitgenosse, nimmt sich des Falles an und überprüft zunächst das Naheliegende: Familie, Freunde, Gemeindemitglieder. Die Zufahrtsstraßen zum Dorf. Den Fremdenverkehr. Doch was, wenn Anna Lou und ihr mutmaßlicher Mörder das Dorf nie verlassen haben?

Während Kamerateams und Schauertouristen in das Dorf einfallen, die lokalen Wirte das Geschäft ihres Lebens machen und sensationshungrige Journalisten das Tagebuch des in einem tief gläubigen Elternhaus aufgewachsenen Mädchens ausschlachten, tickt die Uhr gnadenlos. Und mit jedem Tag, der vergeht, schwinden die Chancen, Anna Lou noch lebend zu finden…

Woran sich nun einige im Dorf erinnern: Schon zuvor verschwanden in Avechot junge Mädchen. Junge Mädchen mit rotem Haar und Sommersprossen – Ebenbilder der nun verschwundenen Anna Lou. Dreißig Jahre sind seitdem vergangen. Geht der »Nebelmann« wieder um?“

Sprecher: Uve Teschner

Spieldauer: 9 Stunden 32 Minuten

ISBN: 978-3-7424-0248-6

Der Audio Verlag

Der Nebelmann von Donato Carrisi, Cover mit freundlicher Genehmigung von Der Audio Verlag.

Der Nebelmann von Donato Carrisi, Cover mit freundlicher Genehmigung von Der Audio Verlag.

 

Bei einem Hörbuch steht und fällt einfach viel mit dem Sprecher. Uve Teschner ist mir bereits durch einige Hörbücher bekannt und wenn er dann auch noch einen Thriller liest kann ja eigentlich gar nichts mehr schief gehen, oder 😉

Donato Carrisi nimmt uns mit in ein beschauliches Dörfchen welches sich in den italienischen Alpen befindet. Bier so beschaulich wie das Dörfchen vielleicht auf den ersten Blick wirkt, ist es ganz sicher nicht.

Was ist dem Starermittler Vogel nur passiert? Blutüberströmt und sehr verwirrt wird er aufgegriffen und ins Krankenhaus gebracht. Dort soll der Psychologe Fores herausbekommen was Vogel zugestossen ist. Hängt vielleicht alles mit dem 16-jährige Mädchen Anna Lou Kastner zusammen, welches seit einigen Tagen vermisst wird?

Dieser Thriller ist irgendwie mal ganz anders, für mein Gefühl. Ich kann jetzt auch nicht wirklich sagen dass mir die eine oder andere Figur sympathisch ist…und doch hat mich etwas an der Geschichte gefesselt. Vielleicht muss man die Protagonisten ja nicht immer lieben um von einer Geschichte überzeugt zu werden.

Zum einen hat mir der Sprachstil recht gut gefallen und auch die Art und Weise, wie der Autor zwischen der Geschichte an sich und dann wieder zu dem Gespräch zwischen Vogel und Fores wechselt ist taktisch sehr versiert.

Vogel ist schon ein komischer Typ, er ist schon irgendwie eitel und eingebildet. Damit macht er sich natürlich nicht wirklich Freunde. Er bindet die Presse und die Medien sehr stark ein und ich finde es schon faszinierend, was sich daraus entwickelt. Man merkt wie sehr uns die Medien beeinflussen.

Auch wenn die Personenzahl in diesem Buch begrenzt scheint, so gibt es doch viele Verdächtige, die im Laufe der Geschichte immer weiter ausgedünnt werden.

Durch einige Zeitsprünge ist man als Hörer schon gefordert immer mit voller Aufmerksamkeit am Hörbuch zu bleiben, sonst besteht die Gefahr den roten Faden zu verlieren. In meinen Augen ist es aber genau die richtige Wahl für eine lange Autofahrt. Einschlafen definitiv nicht möglich.

Mich persönlich hat das Ende nun nicht ganz so vom „Sockel“ gehauen. Da hätte ich dann doch noch auf einen Kick gehofft. Aber grundsätzlich verspricht dieses Hörbuch gute Unterhaltung und bekommt daher eine Kaufempfehlung von meiner Seite.

Übrigens finde ich das Titelbild sehr gelungen. Der verschneite Wald mit dem Gesicht des Mädchens und der Silhouette des Mannes. Für mich ein Magnet und Hingucker im Buchladen 😉

~BL

Hörbuchrezension zu „Heliosphere 2265 – Hörspiel 1: Das dunkle Fragment“ von Andreas Suchanek

Heliosphere 2265 - Hörspiel 1 von Andreas Suchanek - Cover mit freundlicher Genehmigung von greenlight Press

Heliosphere 2265 – Hörspiel 1 von Andreas Suchanek – Cover mit freundlicher Genehmigung von greenlight Press

Das SciFi-Abenteuer beginnt

Wir schreiben das Jahr 2265, in welchem Captain Jayden Cross das Kommando vom Interlink-Kreuzer Hyperion – im übrigen das schnellste und mit den besten Waffen ausgerüstete Raumschiff seiner Art – übernimmt. Captain Cross und sein neues Team sind für die Brennpunkte der Solaren Union vorgesehen und sogleich der erste Auftrag der Besatzung wird sich als keine ungefährliche Mission herausstellen: die Hyperion wird zu einem Notfall gerufen und soll sich in die Nähe eines Raumsektors begeben, um ein anderes Schiff zu bergen – doch der Sektor ist das Gebiet eines alten Feindes… Weiterlesen

Hörbuchrezension „Schattenstill“ von Tana French

Verlagsinfo, Klappentext

„Detective Mike Kennedy weiß, was er tut. Seine Aufklärungsrate ist hoch, seine Methoden sind effektiv. Als in einer Bauruinen-Geisterstadt an der irischen Küste eine junge Familie ausgelöscht wird, ist er überzeugt: Der Fall wird wie ein Uhrwerk ablaufen. Ein uralter, erbarmungsloser Wind weht durch die Siedlung, als die Ermittlungen beginnen. Doch Broken Harbour ist mehr als ein Tatort. Was bedeuten zum Beispiel die rätselhaften Löchern am Fundort der Leichen? Wieso wurden die Eltern erbarmungslos niedergestochen, die Kinder aber erstickt?“

ISBN 978-3-8398-1137-5

gelesen von Uwe Teschner

Argon

Schattenstill von Tana French, Cover mit freundlicher Genehmigung von Argon

Schattenstill von Tana French, Cover mit freundlicher Genehmigung von Argon

Lauschiges

Ich habe in den letzten Tagen zu keinem Hörbuch einen richtigen Zugang gefunden und dann ist mir Tana French „Schattenstill“ auf die Ohren geschlüpft 😉

Endlich mal wieder ein Hörbuch, bei dem ich richtig reingekommen bin. Es hat mich vom Anfang an fesseln können. Vielleicht liegt es auch ein wenig daran, dass ich Uve Teschners Stimme sehr gern höre. Ich finde ihn hier genau richtig eingesetzt. In einem ruhigen Tonfall schildert er die Geschehnisse. Ein schrecklicher Mord geschieht. Eine kleine Familie wird zerstört. Alle müssen sterben , nur die Mutter überlebt schwerst verletzt. Die doch etwas anderen Ermittler finden seltsame Löcher in den Wänden. Was ist in diesem Haus nur passiert? Detective Mike Kennedy bekommt den „Frischling“ Richi Curran zur Seite gestellt. Beide haben gute Ansätze  doch sie bekommen das Leben von einem intrigierenden Kollegen schwer gemacht.

Aber sie können bestehen und auch diesen Fall zu einem schlüssigen Abschluss bringen.

Nachdem ich nun doch einige Hörbücher vorzeitig unterbrochen habe, hat mich dieser Lauschgenuss aus der Feder von Tana French doch überzeugt. Für mich genau die richtige Mischung aus Stimme und packender Geschichte .

Ich vergebe 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~BL

 

Hörbuchrezension „Biest“ von Jenk Saborowski (@AUDIBLEDE)

Verlagsinfo, Klappentext

„Der gefährlichste Computervirus der Welt gelangt in die Hände eines russischen Top-Terroristen, genannt „Das Biest“. Ein Anschlag, der bis gestern noch undenkbar schien, steht unmittelbar bevor – mitten im Herzen Europas. Special Agent Solveigh Lang von der europäischen Geheimpolizei ECSB verfolgt seine Spur, bis ihre Einheit selbst zur Zielscheibe wird.

>> Diese ungekürzte Hörbuch-Fassung wird Ihnen exklusiv von Audible präsentiert und ist ausschließlich im Download erhältlich.“

Gelesen von Uve Teschner

Speildauer ungekürzt: 12 Std , 44 Min

Biest von Jenk Saborowski, Cover mit freundlicher Genehmigung von Audible.de

Biest von Jenk Saborowski, Cover mit freundlicher Genehmigung von Audible.de

Ich hörte

Dieses Hörbuch wollte ich gerne aus zwei Gründen hören. Zum einen mag ich den Sprecher Uve Teschner sehr gerne hören, ich finde seine Stimme immer sehr angebracht. Sie ist angenehm und er bekommt immer die richtige Tonlage hin. Der zweite Grund war das Thema. Nachdem ich vor kurzem das Buch „Worm“ von Mark Bowden gelesen habe und mich das Thema „Schadsoftware“ einfach noch nicht loslassen möchte, war es diesmal leicht mich für dieses Hörbuch zu entscheiden. Ich habe hier die ungekürzte exklusiv Version gewählt, da ich hier wirklich das ganze Buch mitbekommen wollte.

Uve Teschner bringt die Story sehr gut rüber, seine Stimme trifft den richtigen Ton. Nicht aufdringlich sondern klar und gut verständlich. Mit dem richtigen Tempo, genau an die Situation angepasst.

Nun komme ich mal grob zur Handlung, ich habe  mir ja eine Geschichte über Computer Schadsoftware vorgestellt. Im großen und ganzen kommt es auch darauf hinaus…Stuxnet ist ein übler Virus der sich ganz unbemerkt verbreiten kann. Nun wird  von vielen Seiten ermittelt, eine Menge Personen tauchen auf und die Handlung springt von Ort zu Ort. Manchmal hatte ich einige Probleme allem zu folgen und ich habe einige Stellen mehrmals angehört, da ich sie beim ersten hören nicht sofort verstanden habe. Es ist schon sehr erschreckend, was Computerfreaks da so erfinden können, denn ich denke nicht dass dieser Teil der Geschichte so fiktiv ist…Das kann einem schon Angst machen 🙁 Besonders schrecklich empfand ich die Ignoranz der Kraftwerkbetreiber…

Ich persönlich hatte definitiv ein Problem mit der einer der Hauptfiguren. Solveigh Lang ist mir lange Zeit nicht wirklich sympathisch gewesen. Da passiert einiges in ihrem Leben und ich finde ihre Reaktionen darauf schon etwas seltsam. Aber so im Nachhinein betrachtet ist die Figur mit ihren Ecken und Kanten doch irgendwie interessant.

Schlußendlich finde ich die Geschichte aber leider ein wenig überladen. Auch mit dem Ende bin ich etwas unzufrieden, das schien mir jetzt doch unrealistisch…

 

Ich vergebe sehr gute drei Sterne, leider gab es für mich doch die eine oder andere Schwäche zum Ende hin.

~BL

 

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.