Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Team Leseleidenschaft
Die Leseleidenschaft-Mädels
~Ilb & ~BL
Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Trilogie

Hörbuchrezension zu Evolution – Der Turm der Gefangenen – von Thomas Thiemeyer

Evolution - Der Turm der Gefangenen von Thomas Thiemeyer - Cover mit freundlicher Genehmigung vom rubikon audioverlag

Evolution – Der Turm der Gefangenen von Thomas Thiemeyer – Cover mit freundlicher Genehmigung vom rubikon audioverlag

»Kein Stillstand für die Evolution«

Zum Inhalt

Nachdem Lucie, Jem und ihre Freunde mit dem Flugzeug in die Zukunft katapultiert wurden, haben Sie einen Überlebenskampf gegen vermeintlich wilde Tiere und eine verwilderte Landschaft hinter sich bringen müssen. Was einst boomende Megastädte waren, sind jetzt jungelähnliche und sehr gefährliche Gebiete. Ihre Rettung war die Flucht mit dem Bus zum Exil der Menschen – die Stadt der Überlebenden – hoch oben in den Bergen. Was einst militärisch genutzt wurde ist allerdings bei weitem nicht mehr fortschrittlich, denn dort herrscht ein Leben wie im Mittelalter – völlig ohne Technik, die auch noch als schwarze Magie angesehen wird. Lucie ist auf der einen Seite froh, endlich in Sicherheit zu sein, aber sie hat es definitiv nicht verkraftet, dass Jem draußen vor den Toren der Stadt bei den wilden Tieren zurückgelassen wurde. Sie hofft und bangt, dass er überleben wird und den Weg zu ihr findet. Die Gruppe ist gezwungen sich den Gegebenheiten anzupassen, einfache Kleidung zu tragen und das Leben mit dieser Religion und dem Bergvolk zu akzeptieren. Das fällt absolut nicht leicht, zumal Marek sich als ihr Anführer darstellt, welcher er definitiv nicht ist. Weiterlesen

Hörbuchrezension zu Evolution – Die Stadt der Überlebenden von Thomas Thiemeyer

Evolution von Thomas Thiemeyer - Cover mit freundlicher Genehmigung vom rubikon audioverlag

Evolution von Thomas Thiemeyer – Cover mit freundlicher Genehmigung vom rubikon audioverlag

»Ein Flug ins Ungewisse«

Zum Inhalt

Jem hat Großes vor: zusammen mit vielen anderen Jugendlichen ist er auf dem Weg in die USA, um dort für eine Jahr als Austauschschüler zu leben und um die Sprache, Land und Leute besser kennen zu lernen. Die etwas bunt zusammen gemischte Truppe ist ihm mehr oder minder unbekannt, nur Lucie ist ihm bereits vor dem Abflug über den Weg gelaufen. Und es ziemlich froh, denn sie scheint äußerst sympathisch und freundlich zu sein – im Gegensatz zu manch anderen Personen der Reisegruppe.
Aufgrund eines schweren Gewitters und Turbulenzen muss das Flugzeug außerplanmäßig in Denver landen und schon beim Landeanflug wird Lucie und Jem unterbewusst klar: Hier stimmt irgendetwas absolut nicht! Weiterlesen

Rezension „Gelöscht“ von Teri Terry

Verlagsinfo, Klappentext

„Kylas Gedächtnis wurde gelöscht,ihre Persönlichkeit ausradiert,ihre Erinnerungen sind für immer verloren.Kyla wurde geslated.Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los – hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit – doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?Der spannende Jugendroman von Teri Terry war bereits in England ein Bestseller.“

ISBN 978-3-649-61183-7

Coppenrath

 

Gelöscht von Teri Terry, Cover mit freundlicher Genehmigung von Coppenrath

Gelöscht von Teri Terry, Cover mit freundlicher Genehmigung von Coppenrath

Mein Lesen

Ich bin eigentlich nicht wirklich der Leser von Mehrteilern, und eigentlich schon mal gar nicht wenn der erste Teil eben gerade erschienen ist und vielleicht , oder sogar ganz sicher ein offenes Ende auf mich wartet. Aber mit „Gelöscht“ von Teri Terry habe ich meine Prinzipien dann doch mal wieder über den Haufen geworfen 😉

Ich habe dieses Buch auf dem Internetportal „vorablesen“ gesehen. Angefangen hat alles mit dem tollen Cover. Mich haben diese grünen Augen beim ersten Blick wie magisch angezogen und als ich die Leseprobe gelesen habe, war mir klar, dieses Buch reizt mich dann doch 🙂

Der Autorin gelingt es mit dem ersten Band Ihrer Trilogie einen sehr starken Auftakt zu bringen. In „Gelöscht“ führt sie viele Protagonisten sehr ausführlich ein und beschreibt die Art zu Leben. Die Hauptrolle spielt Kyla, ein junges Mädchen, der in einer Klinik das Gedächtnis gelöscht wurde. Anscheinend hat sie in der Vergangenheit irgendeine Straftat begangen, die als Strafe und als neue Chance die Gedächtnislöschung erzwungen hat. Nun soll Kyla in ihrer neuen Familie ein neues Leben starten. Aber Kyla scheint anders als die anderen „Slater“. Ihnen allen gleich ist das „Levo“ eine Art Armband welches die Jugendlichen kontrolliert. Sollte der Wert in auf eine bedenkliche Weise abfallen entsteht eine Art Ohnmacht. Die „Slater“ werden in der Schule nicht besonders gern gesehen, die normalen Kinder vertrauen ihnen nicht und sind ihnen gegenüber oft sehr unfreundlich. Alle „Slater“ haben sich regelmässig zu Gruppentreffen mit einer Betreuerin einzufinden.

Wir erleben im ersten Band eine ganze Menge mit Kyla. Sie muss sich in ihrer neuen Familie zurechtfinden, ihre Mutter ist nicht ganz einfach und hat selber einige Schicksalsschläge im Leben bestehen müssen. Ihre Schwester Amy ist eigentlich eher die typische „Slaterin“. Sie ist nicht an ihrem vorherigen Leben interessiert und versteht Kylas Drang mehr über sich herauszufinden nicht wirklich. Was ich von Kylas Vater halten soll weiss ich nicht. Ich finde seine Rolle in dieser Geschichte noch nicht eindeutig. Ich mag keine Vorhersagen anstellen, aber ich denke da tut sich in den nächsten beiden Bänden bestimmt noch ein großes Geheimnis auf…

Warum verschwinden so viele junge Menschen? Weshalb werden die Nachrichten geschönt?  Was hat es mit den Terroristen auf sich? Und welches Geheimnis verbirgt sich hinter Kylas Vater?

Auf all diese Antworten müssen wir nun leider bis ins Frühjahr 2014 warten. Da erscheint der zweite Teil der Dystopie. „Zersplittert“

Ich kann leider nicht beurteilen ob diese Dystopie aus der Masse der Dystopien hervorscheint, da ich wie gesagt sonst eher einen Bogen um dieses Genre mache. Was ich aber definitiv sagen kann, ist das mir der flüssige Schreibstil  und der Aufbau der Story sehr zugesagt hat. Die Seiten sind mir nur so zwischen den Fingern davongeflutscht 🙂 Ich glaube ich werde „Zersplittert“ ganz sicher auch lesen.

Ich vergebe 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~BL

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.