Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Thriller

Hörbuchrezension zu „Bittere Wunden“ von Karin Slaughter

… Irgendwann kommt der Tag, an dem die Vergangenheit einen heimsucht

Bittere Wunden von Karin Slaughter - Cover mit freundlicher Genehmigung von Random House Audio

Bittere Wunden von Karin Slaughter – Cover mit freundlicher Genehmigung von Random House Audio

Hörbuch-Informationen

Autorin: Karin Slaughter
Sprecherin: Nina Petri
Verlag: Random House Audio
Laufzeit: ca. 441 Minuten
ISBN: 978-3-8371-2668-6

Zum Inhalt

Will Trent kann das Verhalten seiner Vorgesetzten Amanda Wagner nicht so recht nachvollziehen. Manchmal könnte man meinen, ihre Entscheidungen haben Methode und sie manipuliert Will und dessen Handlungen stets und ständig: Erst wird er strafversetzt und er fühlt sich irgendwie degradiert – schließlich ist er ein richtig guter Ermittler, dessen Aufgabe es ist Verbrechen aufzuklären und nicht nach einem Sexualstraftäter zu suchen. Weiterlesen

DVD-Rezension zu „Varg Veum“

Varg Veum – Cover mit freundlicher Genehmigung von Edel:Motion

Varg Veum – Cover mit freundlicher Genehmigung von Edel:Motion

Mörderischer Norden – Varg Veum ermittelt wieder

DVD-Informationen

Genre: Krimi/Thriller (Serie)
Studio: Edel:Motion
FSK: ab 16 Jahre
Sprache: Deutsch, Norwegisch
Laufzeit: 527 Minuten
Ton: Dolby Digital 5.1
Format: PAL, 16:9
Umfang: 3 DVDs
Extras: Making-Of
EAN: 4029759096504

Zum Inhalt

Varg Veum – in Deutschland auch bekannt als „der Wolf“ – ist eine norwegische Triller-Serie, welche auf den Romanen von dem Erfolgsautor Gunnar Staalesen basiert.

Für ein sicheres und idyllischeres Leben mit seiner Freundin Karin (gespielt von Lene Nystrøm, die Sängerin der Popband „Aqua“) hat Varg Veum (gespielt von Trond Espen Seim) das riskante Ermittler-Dasein gegen das eines Lehrers eingetauscht. Doch lange kann er sich nicht vor seiner Vergangenheit verstecken… Weiterlesen

DVD-Rezension zu „Hide & Seek: Kein Entkommen“

Hide And Seek – Cover mit freundlicher Genehmigung von Edel:Motion

Hide And Seek – Cover mit freundlicher Genehmigung von Edel:Motion

Verstecken ist zwecklos!

DVD-Informationen

Genre: Thriller
Label: Edel:Motion
Sprache: Deutsch, Koreanisch
Laufzeit: 104 Min. + Bonus (30 Min.)
Ton: Dolby Digital 5.1
Format: PAL, 16:9
Umfang: 1 DVD
FSK: 16 Jahre
EAN: 4029759093916

Zum Inhalt

Sung-soo ist nicht nur ein sehr erfolgreicher Geschäftsmann sondern auch ein stolzer Familienvater zweier Kinder und Ehemann. Zusammen leben sie das Leben einer Bilderbuchfamilie in Südkorea – mit teurem Auto und exklusiven Apartment. Weiterlesen

Angelesen & Rezension: “Reviver – Das Flüstern der Toten” – neu bei @skoobe_de (KW 34/35 2014)

Erste Buchvorstellung der Skoobe-Neuerscheinungen vom 21.08.2014

Thriller: „Reviver – Das Flüstern der Toten“ von Seth Patrick

Blanvalet-Verlag 2014, ca. 544 Buchseiten, ISBN: 978-3-442-38110-4
eBook ausleihen bei: Skoobe
Buch bei: Blanvalet
Autor: Seth Patrick

Buchbeschreibung von Skoobe zu „Reviver – Das Flüstern der Toten“

Reviver - Das Flüstern der Toten von Seth Patrick – Cover mit freundlicher Genehmigung von Skoobe

Reviver – Das Flüstern der Toten von Seth Patrick – Cover mit freundlicher Genehmigung von Skoobe

„Jonah Miller ist ein »Reviver«: Er kann mit den Toten Kontakt aufnehmen und sie für kurze Zeit zum Leben erwecken. Mit seinen Fähigkeiten unterstützt er die Polizei bei ihren Ermittlungen, und er ist der Beste auf seinem Gebiet. Als Jonah das Opfer eines brutalen Mordes wiederbelebt, spricht plötzlich eine fremde Stimme durch die Tote zu ihm: »Wir sehen dich«, lautet die bedrohliche Botschaft. Niemand schenkt Jonah Glauben, doch er weiß, was er gesehen hat: Eine finstere Macht drängt aus dem Jenseits ans Licht, und Jonah scheint der Einzige zu sein, der sich ihr in den Weg stellen kann.

I_love_books thinks...

I_love_books thinks…

Angelesen – mein erster Leseeindruck zu „Reviver – Das Flüstern der Toten

Reviver, das sind Ermittler der besonderen Art: Als man herausfand, dass es Menschen gibt, die den »Hauch« haben – ein Fluch und Segen zugleich – welcher es ihnen dank Berührung einer Leiche ermöglicht,  den kürzlich verstorbenen Menschen für wenige Minuten wieder zu beleben, da entstanden völlig neue Ermittlungsverfahren. Man konnte das Opfer selbst befragen und die Täterbeschreibung sozusagen aus erster Hand in Erfahrung bringen.

Jonah Miller ist wahnsinnig gut in seinem Job als Reviver. Er hat eine hohe Erfolgsquote, was die Wiederbelebungen anbelangt. Selbst bei den Fällen, an denen seine anderen Kollegen scheitern, geht er bis ans Äußerste seiner Kräfte, um Eine Befragung des Opfers dennoch zu ermöglichen. Er ist dabei sehr einfühlsam im Umgang mit den Toten und ihren Ängsten. Gerade weil er so ein guter Reviver ist, kommt sein Privatleben zu kurz. Jonah ist auch aufgrund seiner Gabe eher zurückhaltend und scheu. Er steht immer wieder kurz vor dem Nervenzusammenbruch, da er die Toten nicht vergessen kann und der Wiederbelebungsprozess sowohl körperlich als auch seelisch tiefe Spuren hinterlässt.

Während der Befragung einer Frau, die brutal in ihrem Büro ermordet wurde, passiert etwas Erschreckendes: Die Stimmung kippt und das Opfer bekommt eine höllische Angst – jedoch nicht vor dem Tod ansich, sondern vor dem Bösen, welches sich unter ihr auftaucht. Jonah will sie beruhigen, dass dort nichts weiter sei, als aus der Frau plötzlich etwas Fremdes spricht: »Wir sehen dich«

Von nun an kämpft Jonah gegen Windmühlen, denn keiner glaubt ihm. Die Kameras haben nichts aufgezeichnet und keiner der Anwesenden hat etwas bemerkt. Doch Jonah ist sich sicher, das es keine Einbildung war. Denn er hat das Böse nicht nur gehört, sondern auch gespürt und gerochen!

Über die Leseprobe

Das Cover hat mich magisch angezogen und für so eine Thematik bin ich sowie so mehr als empfänglich. Ich liebe Thriller mit einem spooky touch! Die Leseprobe hat mich total gefesselt und ich musste unbedingt wissen, wie es mit Jonah, seiner Gabe und den kurzzeitig auferstanden Toten weitergeht…

Also habe ich nahtlos weitergelesen:

Mein Fazit

WOW! Was für eine packende Story! Der gebürtige Ire Seth Patrick weiß wirklich, wie er eine unheilvolle aber gleichzeitig fesselnde Atmosphäre schafft. Jonah und sein Kollege / Kumpel Never sind sympathische Charaktere. Ohne die beiden wären die Wiederbelebungsszenen mehr als morbide und nahezu unerträglich geworden.

Schnell wurde mir bewusst, dass es auch schwarze Schafe in den eigenen Reihen der Reviver gibt und Jonah an drei Fronten kämpfen muss: Seine eigenen Dämonen, die Verschwörung hinter den Revivern und das personifizierte Böse, welches da auf ihn lauert. Doch der Autor hat den Spannungsbogen raus und lässt den Leser bis zur letzten Seite nicht mehr los.

Bleibt nur die Frage, wann geht es mit der Fortsetzung weiter? Ich kann es kaum erwarten!

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

Rezension „Das stumme Kind“ von Michael Thode

Verlagsinfo, Klappentext

„In einem kleinen Dorf in der Lüneburger Heide kommen der Kinderarzt Andreas Joost und der Rechtsanwalt Thomas Wilke auf grauenhafte Weise ums Leben. Rasch ist klar, es gibt eine Verbindung zwischen den beiden Männern: Joosts Tochter Anna, ein autistisches Mädchen, das noch nie ein Wort gesprochen hat. Das Geheimnis, das die Beteiligten miteinander verbindet, führt tief in menschliche Abgründe. Und die Zeit zur Aufklärung des Falles drängt – denn der Täter hat bereits sein nächstes Opfer ins Visier genommen …“
379 Seiten
ISBN: 978-3-404-16988-7
Bastei Lübbe
Mein Eindruck vom Buch
Ich bin ja ein großer Fan von Krimis und Thrillern, deren Handlung in Deutschland spielt.  Daher habe ich mich sehr gefreut das  Michael Thode sein Thriller-Debüt in die Lüneburger Heide legt 🙂
Der Schreibstil von Michael Thode gefällt. Flüssig und zügig nimmt er uns Leser mit in die Geschichte. Die Kapitel sind mit Orts und Zeitangaben versehen, was mir persönlich die Orientierung erleichtert hat. Wir haben es mit einer begrenzten Anzahl von Protagonisten zu tun, aber diese sind alle sehr gut beschrieben und ausführlich ausgebaut.  Mir hat das Ermittlerteam sehr gut gefallen. Hauptkommissar Rolf Degenhard, Jens Vorberg als Oberkommissar und dann haben wir noch die Kommissaranwärterin Jana Liebisch. Alle drei sind ganz unterschiedlich in ihrem Wesen und doch bilden sie ein gutes und ausgewogenes Team, so mag ich das. Als die drei zu einem Tatort gerufen werden finden sie die Leiche des Kinderarztes Andreas Joost. Er wurde im Kinderzimmer von Anna umgebracht, war das autistische Mädchen zu diesem Zeitpunkt im Zimmer? Man weiss es nicht, aber Anna ist verschwunden. Die Suche nach Anna beginnt, aber selbst wenn Anna gefunden wird…sie hat noch nie in ihrem Leben gesprochen…Noch während alle mit dem ersten Fall beschäftigt sind taucht der nächste Tote auf, Rechtsanwalt Thomas Wilke, und schnell ist klar das beide Fälle miteinander in Verbindung stehen aber warum und wieso, das versuchen die drei nun herauszufinden.
Vielschichtig und voluminös webt der Autor eine spannende Story, bei der es immer wieder zu der einen oder anderen Überraschung für den Leser kommt.
Auch wenn die Morde zum Teil sehr blutig sind, so ist die Gesamthandlung dann aber nicht mehr auf grausige und blutige Details aufgebaut. Das gefällt mir persönlich gut denn mir ist in der Vergangenheit aufgefallen das der eine oder andere Autor eine Grausamkeit an die nächste hängt nur um die Geschichte voran zu treiben und das macht mir als Leser dann keinen Spaß mehr.
Der Autor streut neben den Kapiteln in denen die Handlung im Erzählstil abläuft auch Kapitel ein in denen Artikel, Mails und Briefe eingefügt sind. Das macht das Lesen interessant und abwechslungsreich.
Leider verläuft dann doch der eine oder andere Handlungsstrang ein wenig ins Abseits und man hätte vielleicht nicht alle gebraucht, aber grundsätzlich haben mich auch diese Bereiche nicht in meinem Lesefluss gestört.
Nur in einem bin ich mir unsicher…ich hätte dieses Buch nicht mit Thriller untertitelt, ich denke fast hier wäre der Begriff Krimi eher angebracht.
Ich gebe gute vier Sterne und freue mich schon auf den nächsten Band aus der Feder von Michael Thode.
Bewertung: 4 Sterne
~BL

 

Rezension „Die Lust des Bösen“ von Cassandra Negra

Verlagsinfo, Klappentext

„Der erste Fall der jungen Profilerin Lea Lands bietet Nervenkitzel pur. In Hitlers ehemaligem Fahrerbunker in den Katakomben unterhalb der Stadt Berlin wird die grauenhaft zugerichtete Leiche einer jungen Frau gefunden. Kurz darauf passiert ein zweiter Mord, der frappierende Ähnlichkeiten mit dem ersten Fall aufweist. Hat es die Berliner Polizei hier mit einem Serienkiller zu tun? Lea Lands ermittelt in der rechten Szene und lernt Jack, den smarten Chef der Nationalpartei, kennen, in den sie sich auf den ersten Blick verliebt und mit dem sie eine leidenschaftliche Affäre beginnt. Aber dann beschleicht die Profilerin ein dunkler Verdacht: Könnte Jack etwas mit den grauenhaften Morden zu tun haben? Immer tiefer gerät sie im Laufe ihrer Ermittlungen in einen Sumpf aus unvorstellbarem Grauen, Besessenheit, Wahnsinn und nationalsozialistischem Fanatismus.“

476 Seiten

ISBN: 9783952390603

Jerry Media Verlag

Die_Lust_des_Boesen

Mein Lesen

Dieser Titel eignet sich auf keinen Fall mal so zum „Nebenherlesen“ , dazu ist das Randthema welches die Autorin wählte einfach zu wichtig und zu vielschichtig.  Dies ist aber ganz sicher kein Qualitätsmangel sondern soll viel eher darauf hinweisen, dass man sich als Leser die nötige Zeit für dieses Buch nehmen sollte.  Auch möchte ich hier an dieser Stelle noch gerne anmerken, dass es sehr blutig und zum Teil recht heftig einher geht. Auch einige Schilderungen von einigen  Sexszenen sind nicht so ganz ohne. Also bitte vorab beachten!

Gleich der erste Fall für die junge Profilerin Lea Lands hat es in sich. Gerade eben  hat sie die Abschlussprüfung zur Fallanalytikerin erfolgreich gemeistert, schon ist es ihr gelungen die begehrte Stelle im Berliner LKA zu erhalten.  Kaum hat sich Lea  mit ihrem Kollegen Max Hofmann arrangiert müssen sich beide schon um den ersten gemeinsamen Fall kümmern. In der Berliner Unterwelt, in der es immer noch begehbare Tunnel und Bunker gibt, wird eine grausam verstümmelte Leiche gefunden. Im ehemaligen Fahrerbunker von Hitler wurde die Leiche regelrecht künstlerisch drapiert. Nun ist es an Lea sich in den Täter hinein zu versetzen. Warum liegt die Tote unter einem Bild welches die Germania darstellt?  Doch bevor es Lea und Max gelingt dem Täter auch nur ein Stück näher zu kommen, taucht leider schon die nächste Leiche auf.

Es gelingt Cassandra Negra uns  hier einen tiefgründigen und sehr vielschichtigen Thriller  zu präsentieren, der wirklich jenseits des Mainstreams daherkommt. Sie greift das Thema Nationalismus auf eine ganz andere Art und Weise auf und rüttelt so den Leser wirklich durch.

Auch mit ihrer Hauptfigur hat die Autorin eine interessante Persönlichkeit geschaffen.

Der Autorin gelingt es den Leser tief in die menschliche Psyche zu entführen. Sei es indem sie uns mit Max an diversen SM Praktiken teilhaben lässt, oder in meinen Augen noch viel dramatischer aufzeigt, wie der eine oder andere der Nationalsozialisten so tickt…

Ich finde es sehr mutig dieses Thema für einen Thriller auszuwählen.

Der Schreibstil an sich hat mir sehr gut gefallen, aber ich für mich selber hätte auf  den einen oder anderen Nebenstrang  gerne verzichtet, es wurde mir dann zum Teil etwas zu viel, aber das ist mein persönlicher Eindruck.

Bewertung: 4 Sterne

~BL   

 

Hörbuchrezension „In stiller Wut“ von Christiane Fux

In stiller Wut von Christiane Fux - Cover mit freundlicher Genehmigung vom audio media verlag

In stiller Wut von Christiane Fux – Cover mit freundlicher Genehmigung vom audio media verlag

Gestehe deine Schandtaten und du bist frei, leugne sie und du verendest qualvoll!

Hörbuch-Informationen

Autorin: Christiane Fux
Sprecher: Thomas Wenke
Verlag: audio media verlag
ISBN: 978-3-86804-324-2
Laufzeit: ca. 424 Min.

Zum Inhalt

Theo Matthies graut es davor zu seinem Klassentreffen zu erscheinen. Er möchte einfach nicht allen anderen erzählen müssen, dass er inzwischen Witwer ist und weshalb er den Arztberuf aufgab, um nun als Bestatter tätig zu sein.

Das Schicksal meint es manchmal ganz schön makaber mit einem, muss Theo feststellen, als er einen Toten bestatten soll, der an Tollwut gestorben ist. Der Verstorbene ist kein Unbekannter. Reinhold Lehmann war ein Mitschüler von Theo und infizierte sich durch einen Fledermausbiss. Die Todesursache ist schon sehr ungewöhnlich, da Tollwut Deutschland ausgerottet wurde. Als kurz darauf ein weiterer an Tollwut Verstorbener durch ihn bestattet werden soll, erkennt Theo einen Zusammenhang, denn es handelt sich ebenfalls um einen alten Schulfreund. Theo wird außerdem klar, dass es sich nicht um natürliche Tode handeln kann – die beiden wurden eiskalt ermordet. Doch wer steckt dahinter? Ist das bevorstehende Klassentreffen ein Auslöser?

Theo möchte den Täter finden, bevor er oder sie sein nächstes Opfer infiziert. Der einzige Anhaltspunkt ist das Klassentreffen, an dem Theo nun notgedrungen teilnimmt. Er ahnt nicht in welche unmittelbare Gefahr er sich dadurch begibt…

Mein Fazit

In stiller Wut ist ein spannendes Hörbuch das voller Paradebeispiele menschlicher Emotionen trotzt: Hass, Wut, Rachsucht und Scham.

Christiane Fux hat mit Theo Matthies einen vielschichtigen Charakter geschaffen, der meiner Meinung nach noch viel zu erzählen hat. Trotz das ich den ersten Teil „Das letzte Geleit“ noch nicht gelesen habe, konnte ich mich sofort in die Handlung und Charaktere hineinversetzen.

Thomas Wenke’s Stimme hat eine ganz beruhigende Wirkung auf mich und ich höre ihm wirklich sehr gerne zu.

Letztendlich kann ich nur sagen: sehr empfehlenswert. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung der Theo Matthies-Reihe.

Meine Bewertung – 4 von 5 Sterne

Bewertung: 4 Sterne

~Ilb

Hörbuchrezension „Unbescholten“ von Alexander Söderberg

Unbescholten von Alexander Söderberg - Cover mit freundlicher Genehmigung vom OSTERWOLDaudio Verlag

Unbescholten von Alexander Söderberg – Cover mit freundlicher Genehmigung vom OSTERWOLDaudio Verlag

Guter Cop, böser Cop?

Hörbuch-Informationen

Autor: Alexander Söderberg
Sprecher: David Nathan
ISBN: 978-3-86952-181-7
Verlag: OSTERWOLDaudio
Laufzeit: 602 Minuten

Zum Inhalt

Sophie Brinkmann arbeitet als Krankenschwester in einem Stockholmer Krankenhaus. Nachdem ihr Mann vor einigen Jahren an Krebs starb, muss sie das Leben mit ihrem Sohn Adam alleine meistern, was ihr auch recht gut gelingt.

Als sie eines Tages den Patienten Hector Guzmann auf ihrer Station kennen lernt und sich mit ihm anfreundet, ändert sich ihr Leben plötzlich von heute auf morgen. Denn Hector ist keineswegs der Verleger, den er vorgibt zu sein. Vielmehr ist er der Kopf einer brutalen Verbrecherbande, für die Mord zum Alltagsgeschäft gehört.

Sophie ist ungewollt zwischen die Fronten geraten: Auf der einen Seite ist der charismatische Hector, der ihr so viel Aufmerksamkeit schenkt. Auf der anderen Seite ist die Polizei, die sie gerade dazu nötigt, Hector in Ihrem Auftrag zu bespitzeln und an die Justiz auszuliefern.

Als Sophie nicht genau das tut, was die Polizei von ihr verlangt, werden ihr Sohn und sie bedroht und beide schweben in höchster Gefahr.

Vor Sophie liegt eine schwere Entscheidung: Verrät sie einen Freund an die Polizei, an welcher sie inzwischen selbst ihre Zweifel hegt? Oder legt sie jetzt ihre Unbescholtenheit ab und verhilft Hector zur Flucht?

Mein Fazit

Unbescholten ist direkt, brutal und recht spannend – ein typischer skandinavischer Thriller eben.

Jedoch hatte ich mir ehrlich gesagt etwas mehr erhofft. Erst ungefähr ab der Hälfte des Hörbuches fühlte ich mich unterhalten. Denn gerade als Sophie’s Charakter endlich Ecken und Kanten zeigte, wurde es wirklich interessant für mich.

Hoffentlich beginnt die Fortsetzung so spannend, wie „Unbescholten“ letztendlich aufhörte. Dann gebe ich Herrn Söderbergs Thriller-Reihe eine echte zweite Chance, mich zu überzeugen.

Meine Bewertung – 3 von 5 Sterne

Stern_Bewertung_3

~Ilb

Hörbuchrezension „Broken“ von Amanda Kyle Williams + GEWINNSPIEL

Broken von Amanda Kyle Williams - Cover mit freundlicher Genehmigung vom audio media verlag

Broken von Amanda Kyle Williams – Cover mit freundlicher Genehmigung vom audio media verlag

Wer nimmt schon eine exzentrische Frau ernst, die an jeder Ecke Verfolger glaubt?

Hörbuch-Informationen

Autorin: Amanda Kyle Williams
Sprecherin: Stephanie Kellner
Verlag: audio media verlag
ISBN: 978-3-86804-332-7
Spieldauer: ca. 400 Minuten

Zum Inhalt

Nachdem die FBI-Profilerin Keye Street ihre Alkoholsucht nicht mehr im Griff hatte und verstecken konnte, verlor sie nicht nur ihren Job, auch ihre Ehe ging zu Bruch. Einem harten Entzug später, beginnt sie ihr Leben von neuem und verdient ihre Brötchen fortan als Privatdetektivin.

Aktuell soll sie einen Fall aufklären, in dem es wahrscheinlich darum geht, dass ein Krematorium statt der Überreste eingeäscherter Verstorbenen irgendein sonderbares weißes Pulver in der Urne an die Hinterbliebenen übergibt. Keye muss eigentlich vor Ort ermitteln, doch ihre Cousine Miki bringt ihren Fahrplan ein wenig durcheinander. Sie fühlt sich verfolgt und bittet Keye schließlich eine Weile bei ihr wohnen zu dürfen. Da Keye in dem Krematorium-Fall in einer anderen Stadt ermitteln muss, stimmt sie dem zu, aber gleichzeitig zweifelt sie an dem mentalen Zustand ihrer Cousine. Hat Miki ihren Drogenkonsum unter Kontrolle? Kann man sie alleine lassen, ist sie zu labil oder gar wieder selbstmordgefährdet?

Schnell wird klar, dass Miki weder durcheinander, schusselig oder gar paranoid ist. Es gibt ihn, diesen schwarzen Schatten, der sie seit langem verfolgt und sie in den Wahnsinn treibt. Bisher schenkte ihr nur keiner Glauben – weder die Polizei noch Keye. Doch als in Miki’s Wohnung während ihrer Abwesenheit eingebrochen und eine Leiche platziert wurde, wird allen bewusst, dass Miki immer recht hatte: Ein Stalker hat es auf sie abgesehen und der geht über Leichen, wenn er sie nicht kriegt!

Krimi-Nicci-TippMein Fazit

„Broken“ ist die Fortsetzung des Debüt-Thrillers „Cut“ von der aus Decator, Georgia stammenden US-Autorin Amanda Kyle Williams. „Broken“ ist mein Einstieg in die Thriller-Serie rund um die chinesisch-amerikanische Keye Street und ich hab mich sogleich in die Handlung einfühlen und einen Draht zu den Protagonisten finden können.

Gerade Keye ist für mich ein aufstrebender Stern am Ermittler-Himmel. Sie hat Humor, sucht ihre Wurzeln, stößt auf rassistische Vorurteile, kämpft den harten Kampf der trockenen Alkoholiker und wäre ein grandiose FBI-Profilerin geworden. Doch selbst als bloße Privatdetektivin bringt ihr Spürsinn sie immer wieder nah ans Geschehen und die Serienmörder lassen Sie nicht in Ruhe…

Spannende Unterhaltung mit sehr soliden Protagonisten. Ich freue mich auf den dritten Teil „Don’t talk to strangers“ (zu deutsch: „Sprich nicht mit Fremden“), an dem die Autorin gerade arbeitet.

Meine Bewertung – 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

+++GEWINNSPIEL+++GEWINNSPIEL+++GEWINNSPIEL+++

Dieses spannende Hörbuchvergnügen möchten wir mit euch teilen und verlosen deshalb ein Hörbuch-Exemplar „Broken“ von Amanda Kyle Williams, welches uns freundlicher Weise vom audio media verlag zur Verfügung gestellt wurde.

Was müsst ihr dafür tun?
Wer sind eure Lieblingsermittler und was macht sie so besonders für euch? Alle, die uns diese Frage im Kommentarfeld beantworten, landen im Lostopf. Toi, toi, toi!

Kleingedrucktes
Die Verlosung endet am 19.11.2013 um 23:59 Uhr. Bei mehreren Einsendungen entscheidet das Los. Den Gewinner werden wir per eMail einen Tag später benachrichtigen (Bitte gebt eine gültige eMail-Adresse an.).  Teilnehmen können alle, die mindestens 16 Jahre alt sind und über eine Anschrift in Deutschland verfügen. Der Name/Nickname des Gewinners wird hier im Blog bekannt geben. Die persönlichen Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet und im Anschluß gelöscht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich. Die Aktion ist nur in Deutschland gültig. Der Gewinn wird unversichert als Warensendung verschickt.

Hörbuchrezension „Homeland: Carries Jagd“ von Andrew Kaplan

Homeland: Carries Jagd von Andrew Kaplan - Cover mit freundlicher Genehmigung von Random House Audio

Homeland: Carries Jagd von Andrew Kaplan – Cover mit freundlicher Genehmigung von Random House Audio

Carrie’s Geschichte: Der nahe Osten, der Kampf gegen den Terror und eine Menge brisante Details

Hörbuchinformationen

Autor: Andrew Kaplan
Sprecherin: Nana Spier
Verlag: Random House Audio
Spielzeit: ca. 596 Minuten

Zum Inhalt

Carrie Mathison ist eine CIA-Führungsoffizierin und oben drein eine wunderschöne Blondine. Im Jahr 2006 ist Carrie in Beirut und dort im nahen Osten fällt sie natürlich auf wie ein exotischer Papagei.
Das hält sie aber nicht davon ab, im Auftrag der CIA gefährliche Aufträge durchzuführen. Bei einem Geheimtreffen gerät Carrie in einen Hinterhalt und wird beinahe getötet. Wie konnte das passieren? Einzig Carrie vermutet, dass jemand aus den eigenen Reihen ein falsches Spiel spielt. Sie bleibt stur und recherchiert trotz ihrer Versetzung verbotener Weise weiter an den Hintergründen.
Doch Carrie hat auch ein Geheimnis – ihre bipolare Störung ist Segen und Fluch zu gleich: Entweder wirkt es sich aus, als wäre Carrie ein brillantes Genie oder ein selbstzerstörerisches Wrack.

Mein Fazit

Schon die Erfolgsserie „Homeland“ – mit Claire Danes in der Hauptrolle – begeisterte mich restlos. „Homeland: Carries Jagd“ ist die Background-Story dazu. Andrew Kaplan hat eine grandiose Spionage-Verfolgungsjagd geschaffen, die sowohl eingefleischte Homeland-Fans mit neuem Input füttert und begeistern wird, als auch Neulingen einen spannenden Einstieg in die Serie bietet.
Neben all den gefährlichen CIA-Aufträgen, die Carrie meistern muss, um Abu Nazir auf die Schliche zu kommen, muss sie sich einer fast noch schwierigeren Aufgabe stellen: Dem Kampf um die Hochs und Tiefs ihrer biopolaren Störung. Genau dieser Einblick hat mich berührt.
Nana Spier, ihrerseits bekannt als die Synchronstimme von Claire Danes, hat das Hörbucherlebnis letztendlich perfekt abgerundet. Spannendes Kopfkino!

Meine Bewertung – 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.