Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Hörbuch Hamburg Verlag

Hörbuchrezension zu „Und morgen du“ von Stefan Ahnhem (via @Audiotekade)

[via audioteka] "Und morgen du" von Stefan Ahnhem - Cover mit freundlicher Genehmigung von Hörbuch Hamburg

[via audioteka] „Und morgen du“ von Stefan Ahnhem – Cover mit freundlicher Genehmigung von Hörbuch Hamburg

»Schweden-Krimi at its best!«

Zum Inhalt:

Fabian Risk kehrt der Familie wegen (und, um seiner Affaire zu entkommen) der Großstadt den Rücken. Er will in seiner Heimatstadt Helsingborg beruflich neu anfangen. Bis er jedoch die neue Stelle als Kommissar antreten kann, steht der Umzug und der Urlaub mit der Familie bevor. Doch erstens kommt es anders und zweitens als man denkt: aus dem Urlaub wird gezwungenermaßen ein Arbeitsurlaub, denn ausgerechnet zu seiner Ankunft in seiner alten Heimat, geschieht ein brutaler Mord. Als wäre dies nicht schlimm genug, entpuppt sich der Fall zu einer Fahndung nach einem Serientäter – und zwar nach einer Person aus Risks Vergangenheit. Ist einer seiner ehemaligen Klassenkameraden ein Mörder? Und ist Risk der nächste auf dessen Liste?

Mein Fazit:

Ich liebe Schweden-Krimis. „Und morgen du“ ist ein gelungener Auftakt von Stefan Anhem mit seiner Krimi-Reihe rund um den Kommissar Fabian Risk. Natürlich wird dem geneigten Krimi-Leser die eine oder andere Parallele zu Handlungen von anderen Autoren auffallen. Schließlich gibt es genug Bücher über Kriminalpolizisten, deren Ehe kurz vor dem Aus stehen, die ihren Job immer viel zu ernst genommen haben und die plötzlich in den Fokus eines Mörders gelangen. Aber nichtsdestotrotz hat mich die Geschichte und auch der Protagonist gefesselt und unterhalten. Die kleinen Plänkeleien zwischen der schwedischen und dänischen Polizei empfand ich als sehr amüsant. Die Logik des Täters und dessen Beweggründe kann man nicht sofort erahnen und deshalb wird der Spannungsbogen bis zum Schluss gehalten.

In der Kombination mit dem Sprecher David Nathan ist „Und morgen du“ absolut hörenswert und ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung „Herzsammler“ – von mir gibt es fünf Sterne!

 

Meine Bewertung – 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

Hörbuch-Informationen:

Autor: Stefan Ahnhem
Verlag: Hörbuch Hamburg
Gehört via: audioteka
Serie: Ein Fabian-Risk-Krimi, Teil 1
Laufzeit: 938 Minuten Laufzeit
ISBN: 978-3-86909-186-0

Hörbuchrezension „Stirb, mein Prinz“ von Tania Carver

Stirb, mein Prinz von Tania Carver - Cover mit freundlicher Genehmigung vom Hörbuch Hamburg Verlag

Stirb, mein Prinz von Tania Carver – Cover mit freundlicher Genehmigung vom Hörbuch Hamburg Verlag

Stirb, mein Prinz – Ein Abrisshaus beherbergt ein morbides Gefängnis

Hörbuch-Informationen

Autorin: Tania Carver
Sprecher: Achim Buch
ISBN: 978-3-89903-863-7
Verlag: Hörbuch Hamburg Verlag
Spielzeit: 464 Minuten

Zum Inhalt

Ein verfallenes, vermeintlich leerstehendes Gebäude ist das Setting für „Tania Carver’s“ dritten Teil der Brennan & Esposito-Reihe. Während einer routinemäßigen Begehung anlässlich des bevorstehenden Abrisses, machen die Arbeiter einen grausamen Fund: Im Keller entdecken sie einen Käfig – bestehend aus fein säuberlich geschichteten Menschenknochen. Als ob das nicht schon furchteinflößend genug ist, befindet sich ein völlig verängstigtes Kind darin. Es ist offensichtlich, dass der Kleine Opfer eines perfiden Serientäters ist. Sollten als nächstes seine Gebeine „vermauert“ werden?

Das mit dem Fall betraute Ermittler-Team, bestehend aus dem Polizisten Phil Brennan und der Psychologin Marina Esposito, tappen anfänglich im Dunkeln. Der einzige Zeuge, das Opfer selbst, ist völlig verschlossen und gibt keinen Hinweis über den oder die Peiniger preis. Auch wurde der Junge nirgendwo als vermisst gemeldet.

Brennan & Esposito geben jedoch nicht so schnell auf. Eine riskante Jagd beginnt, denn der Täter will sein Opfer zurück und beenden, was er begonnen hat. Und so wie es aussieht, hat er Rückendeckung von einem machtvollen Netzwerk.

Mein Fazit

Düster und mit Gänsehautfeeling beginnt die Handlung im Abrisshaus. Irgendwann flaut der Spannungsbogen ab und es wird etwas langatmig. Doch beim Abschluss hat das Autorenehepaar Martyn and Linda Waites – alias Tania Carver – noch einmal Gas gegeben. An dieser Stelle hätte ich liebend gerne vier Sterne vergeben, würden sich in der Story nicht allzu viele Charaktere tummeln. Gerade so etwas kann dem Zuhörer eine Menge an Konzentration kosten.

Meine Bewertung – 3 von 5 Sterne

Stern_Bewertung_3

~Ilb

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.