Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Glücksmädchen

Rezension „Glücksmädchen“ von Mikaela Bley

Verlagsinfo, Klappentext

„Ellen Tamm ist besessen vom Tod, seit ihre Zwillingsschwester vor acht Jahren starb. Sogar während ihrer Arbeit verfolgt sie der Verlust: Sie ist Kriminalreporterin bei einem Stockholmer Fernsehsender und sucht sich mit Absicht die schlimmsten Fälle aus. Als könne sie damit den Tod überwinden und die Trauer aus ihrem eigenen Leben verdrängen. Dann verschwindet an einem kalten, verregneten Tag die achtjährige Lycke spurlos. Ellen soll über den Fall berichten. Aber mit einem Mal funktionieren ihre Abwehrmechanismen nicht mehr. Es ist, als hätte sie ihre Zwillingsschwester erneut verloren. Panisch sucht sie nach Lycke. Kann sie das Mädchen retten und endlich Frieden finden?“

Seiten: 320

ISBN: 13 9783548288444

 

 

Es geht nach Stockholm mit diesem Psychothriller. Allerdings mag ich hier gleich zu Anfang einwenden, das dieses Buch in meinen Augen nicht wirklich in die Kategorie Psychothriller gehört. Es ist definitiv ein interessanter Krimi aber unter Psychothriller stelle ich mir dann doch etwas anderes vor.

Ob ich persönlich diesen Titel gewählt hätte, ich weiss es nicht. Auch wenn Lycke übersetzt Glück bedeutet, so gefällt mir dieser Titel nicht wirklich.

Der Schreibstil ist flüssig und die Geschichte kommt für mich „gewohnt nordisch“ daher. Vieles wirkt auf den ersten Moment dunkel und düster… Dauerregen in Stockholm und Ellen Tamm muss als Kriminalreporterin über das Verschwinden der achtjährigen Lycke berichten. Lycke, ein kleines einsames Mädchen, hat es nicht leicht im Leben. Als Scheidungskind lebt sie immer wieder zwischen zwei Welten und eigentlich ist sie weder bei Mutter noch bei Vater richtig glücklich. Für Ellen ist es sehr schwer sich um die Berichterstattung zu kümmern, viel zu sehr leidet sie immer noch unter dem Verlust ihrer Zwillingsschwester. Diese verschwand auch vor vielen Jahren spurlos und Ellen hat dies bis heute nicht verwunden. Im Laufe der Geschichte lernen wir Ellen Stück für Stück immer besser kennen und ihr Privatleben fliesst immer wieder mit ein. Ich hab das immer gerne, wenn man mehr über die Protagonisten erfährt.

Dieser Roman kommt sehr vielschichtig daher. Viele verschiedene Themen wurden von der Autorin hier eingearbeitet. Die Probleme die Scheidungskinder vielleicht haben können, Mobbing in der Schule wird angerissen und auch Probleme zwischen Mutter und Tochter im Fall von Ellen. Also eine Menge Potential, vielleicht mitunter sogar ein wenig zuviel des Guten?

Wer hier auf blutige Details wartet, wird definitiv enttäuscht werden, Blut und Ekelfaktor werden hier nicht für einen Spannungsaufbau benötigt. Und spannend war Glücksmädchen für mich auf alle Fälle. Es gibt verschiedenen Perspektivwechsel , diese sind gut durch die jeweiligen Überschriften abgegrenzt. Immer wieder führt mich die Autorin in eine falsche Richtung. Die Auflösung war vielleicht im ersten Moment nicht wirklich schlüssig für mich, allerdings hat sich die Geschichte dann doch noch etwas gesetzt, etwas weiter gearbeitet in meinem Kopf und ja, doch eigentlich passt das so schon 🙂

Für ein Erstlingswerk der Autorin schon mal gelungen und ich denke da kann beim nächsten Titel noch mal was nachgelegt werden.

Bewertung: 4 Sterne

~BL

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.