Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Team Leseleidenschaft
Die Leseleidenschaft-Mädels
~Ilb & ~BL
Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

eBook

eBook-Rezension zu „Troublemaker – Wie ich Hollywood und Scientology überlebte“ von Leah Remini

Troublemaker von Leah Remini - Cover mit freundlicher Genehmigung vom mvg Verlag

Troublemaker von Leah Remini – Cover mit freundlicher Genehmigung vom mvg Verlag

»Troublemaker Leah Remini – vom Insider zum Outsider: über eine Entscheidung, die das eigene Leben und die ihrer Mitmenschen komplett verändert«

Zum Inhalt:

Leah Remini schaffte hierzulande durch ihre Rolle als „Carrie Heffernan“ an der Seite von Schauspielkollege Kevin James mit der Sitcom King of Queens ihren Durchbruch. In den USA war sie schon Jahre zuvor in vielen Sitcoms und Serien zu sehen – wenn auch nicht ganz so erfolgreich, wie mit King of Queens.

Beginnend mit ihrer Kindheit, der Trennung ihrer Eltern und dem Aufwachsen der Geschwister in Brooklyn in recht einfachen Verhältnissen, nähert sich das Buch den Hauptthemen: dem Erstkontakt zu Scientology, das Leben mit Scientology, das stete Auf und Ab des Schauspieler-Daseins in Hollywood, Promis bei Scientology, Lebenskrisen und Lebensziele, Familienplanung, das Erwachen und Hinterfragen, das Abstempeln seitens der Kirche als „Troublemaker“ und letztendlich die Verurteilung und Verbannung als so genannte „unterdrückerische Person“ – eine Abtrünnige – sowie das Leben danach. Weiterlesen

eBook-Rezension zu „Gefährliche Jagd“ von Maria Tomoons

Gefährliche Jagd von Maria Tomoons - Cover mit freundlicher Genehmigung von Midnight by Ullstein

Gefährliche Jagd von Maria Tomoons – Cover mit freundlicher Genehmigung von Midnight by Ullstein

»Vom Abenteuer mit Ferienlager-Atmosphäre zur Treibjagd mit ungewissen Ausgang!«

Maria hat das große Los gezogen. Sie darf bei diesem abenteuerlichen Experiment ein Teil des Ganzen sein. Es ist all inclusive – ein völlig kostenloser Spaß: Sie muss nur ihre Koffer packen, sich gemütlich in den Zug setzen und in der Jugendherberge ankommen. Dann kann das Spiel beginnen und den Siegern winkt ein lukrativer Geldpreis sowie die Hauptrolle in einem großen Film. Doch Maria freut sich in erster Linie auf das Abenteuer: Mit fremden Leuten ihren Alters in der Natur zu leben.

In der Jugendherberge angekommen, trifft Maria auf erste Mitspieler und ist erstmal ein wenig ratlos über das Anmeldeverfahren und das ganze Prozedere. Schon jetzt, da nun jeder registriert ist und mit einem farbigen Bändchen versehen wurde, wird es Maria etwas mulmig – denn noch weiß keiner, was auf sie die nächsten 14 Tage zukommt. Erst kurz vor Spielbeginn werden die Regeln klar: Alle Teilnehmer werden in Grüppchen aufgeteilt und diese wiederum in zwei Gegner –  die Jäger und die Gejagten. Maria’s Gejagten-Team besteht neben ihr aus Coco, Luis und Ben – eine Gruppe junger Leute, welche sehr sympathisch ist, wenn auch etwas eingeschüchtert herüberkommt. Weiterlesen

eBook-Rezension „Das Geheimnis der Muschelprinzessin“ von Christine Jaeggi

Das Geheimnis der Muschelprinzessin - Cover mit freundlicher Genehmigung von Forever by Ullstein

Das Geheimnis der Muschelprinzessin – Cover mit freundlicher Genehmigung von Forever by Ullstein

Das Leben bietet viele neue Chancen – man muss sie nur sehen und ergreifen

eBook-Informationen

Autorin: Christine Jaeggi
Umfang: 336 Buch-Seiten
Verlag: Forever by Ullstein
ISBN: 9781530339747

Zum Inhalt

Nora ist mit ihren 27 Jahren am Tiefpunkt ihres Lebens angelangt. Sie hat keinen Job, kein Dach mehr über den Kopf, kein Geld und letztendlich auch kein bisschen Würde mehr. Zurück zu ihrem Vater kann sie nicht, denn der hält sie für eine absolute Versagerin und beruflich hat sie auch nichts vorzuweisen, um irgendwo neu Fuß fassen zu können. Sie hat sämtliche Ausbildungs- und Job-Chancen in den letzten Jahren vergeigt und selbst als Stripperin wurde sie gerade eben buchstäblich vor die Tür gesetzt.

Weiterlesen

Angelesen & Rezension: “Reviver – Das Flüstern der Toten” – neu bei @skoobe_de (KW 34/35 2014)

Erste Buchvorstellung der Skoobe-Neuerscheinungen vom 21.08.2014

Thriller: „Reviver – Das Flüstern der Toten“ von Seth Patrick

Blanvalet-Verlag 2014, ca. 544 Buchseiten, ISBN: 978-3-442-38110-4
eBook ausleihen bei: Skoobe
Buch bei: Blanvalet
Autor: Seth Patrick

Buchbeschreibung von Skoobe zu „Reviver – Das Flüstern der Toten“

Reviver - Das Flüstern der Toten von Seth Patrick – Cover mit freundlicher Genehmigung von Skoobe

Reviver – Das Flüstern der Toten von Seth Patrick – Cover mit freundlicher Genehmigung von Skoobe

„Jonah Miller ist ein »Reviver«: Er kann mit den Toten Kontakt aufnehmen und sie für kurze Zeit zum Leben erwecken. Mit seinen Fähigkeiten unterstützt er die Polizei bei ihren Ermittlungen, und er ist der Beste auf seinem Gebiet. Als Jonah das Opfer eines brutalen Mordes wiederbelebt, spricht plötzlich eine fremde Stimme durch die Tote zu ihm: »Wir sehen dich«, lautet die bedrohliche Botschaft. Niemand schenkt Jonah Glauben, doch er weiß, was er gesehen hat: Eine finstere Macht drängt aus dem Jenseits ans Licht, und Jonah scheint der Einzige zu sein, der sich ihr in den Weg stellen kann.

I_love_books thinks...

I_love_books thinks…

Angelesen – mein erster Leseeindruck zu „Reviver – Das Flüstern der Toten

Reviver, das sind Ermittler der besonderen Art: Als man herausfand, dass es Menschen gibt, die den »Hauch« haben – ein Fluch und Segen zugleich – welcher es ihnen dank Berührung einer Leiche ermöglicht,  den kürzlich verstorbenen Menschen für wenige Minuten wieder zu beleben, da entstanden völlig neue Ermittlungsverfahren. Man konnte das Opfer selbst befragen und die Täterbeschreibung sozusagen aus erster Hand in Erfahrung bringen.

Jonah Miller ist wahnsinnig gut in seinem Job als Reviver. Er hat eine hohe Erfolgsquote, was die Wiederbelebungen anbelangt. Selbst bei den Fällen, an denen seine anderen Kollegen scheitern, geht er bis ans Äußerste seiner Kräfte, um Eine Befragung des Opfers dennoch zu ermöglichen. Er ist dabei sehr einfühlsam im Umgang mit den Toten und ihren Ängsten. Gerade weil er so ein guter Reviver ist, kommt sein Privatleben zu kurz. Jonah ist auch aufgrund seiner Gabe eher zurückhaltend und scheu. Er steht immer wieder kurz vor dem Nervenzusammenbruch, da er die Toten nicht vergessen kann und der Wiederbelebungsprozess sowohl körperlich als auch seelisch tiefe Spuren hinterlässt.

Während der Befragung einer Frau, die brutal in ihrem Büro ermordet wurde, passiert etwas Erschreckendes: Die Stimmung kippt und das Opfer bekommt eine höllische Angst – jedoch nicht vor dem Tod ansich, sondern vor dem Bösen, welches sich unter ihr auftaucht. Jonah will sie beruhigen, dass dort nichts weiter sei, als aus der Frau plötzlich etwas Fremdes spricht: »Wir sehen dich«

Von nun an kämpft Jonah gegen Windmühlen, denn keiner glaubt ihm. Die Kameras haben nichts aufgezeichnet und keiner der Anwesenden hat etwas bemerkt. Doch Jonah ist sich sicher, das es keine Einbildung war. Denn er hat das Böse nicht nur gehört, sondern auch gespürt und gerochen!

Über die Leseprobe

Das Cover hat mich magisch angezogen und für so eine Thematik bin ich sowie so mehr als empfänglich. Ich liebe Thriller mit einem spooky touch! Die Leseprobe hat mich total gefesselt und ich musste unbedingt wissen, wie es mit Jonah, seiner Gabe und den kurzzeitig auferstanden Toten weitergeht…

Also habe ich nahtlos weitergelesen:

Mein Fazit

WOW! Was für eine packende Story! Der gebürtige Ire Seth Patrick weiß wirklich, wie er eine unheilvolle aber gleichzeitig fesselnde Atmosphäre schafft. Jonah und sein Kollege / Kumpel Never sind sympathische Charaktere. Ohne die beiden wären die Wiederbelebungsszenen mehr als morbide und nahezu unerträglich geworden.

Schnell wurde mir bewusst, dass es auch schwarze Schafe in den eigenen Reihen der Reviver gibt und Jonah an drei Fronten kämpfen muss: Seine eigenen Dämonen, die Verschwörung hinter den Revivern und das personifizierte Böse, welches da auf ihn lauert. Doch der Autor hat den Spannungsbogen raus und lässt den Leser bis zur letzten Seite nicht mehr los.

Bleibt nur die Frage, wann geht es mit der Fortsetzung weiter? Ich kann es kaum erwarten!

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

Angelesen: eBook-Vorstellung 1 von 3 der @skoobe_de Neuerscheinungen (KW 31/32 2014)

Mensch, was Skoobe diese Woche wieder am Start hat, ist unfassbar. Ich weiß gar nicht, für welche drei Bücher ich mich entscheiden soll – es gibt so Viele, die ich gerne lesen möchte. Meine Vorauswahl von sieben Titeln schrumpfe ich jetzt auf drei – was mir echt schwer fällt… Heute starte ich mit dem ersten Skoobe-Buchtipp, welchen ich euch kurz vorstellen möchte:

Erste Buchvorstellung der Skoobe-Neuerscheinungen vom 31.07.2014

Regionalkrimi: „Kalt geht der Wind“ von Oliver Welter und Michael Gantenberg

Fischer E-Books 2013, ca. 308 Buchseiten

eBook ausleihen bei: Skoobe

Taschenbuch bei: S. Fischer Verlag

Buchbeschreibung von Skoobe zu „Kalt geht der Wind“ – Inka Luhmann ermittelt im Sauerland

Kalt geht der Wind von Welter/Gantenberg - Cover mit freundlicher Genehmigung von Skoobe

Kalt geht der Wind von Welter/Gantenberg – Cover mit freundlicher Genehmigung von Skoobe

„Mord mit Stichmuster: Kommissarin Inka Luhmanns erster Fall im Sauerland, der vielleicht uneitelsten Region Deutschlands. Schock im Sauerland: im Garten des örtlichen Schützenkönigs liegt eine Leiche – Augen, Ohren und Mund sind mit groben Stichen zugenäht. Neu-Kommissarin Inka Luhmann hat es nicht leicht bei nervösen Hotelbesitzern und misstrauischen Schützenbrüdern, denn nicht sie, sondern ihr Mann stammt aus der Gegend. Selbst Polizist, macht er im Rollentausch auf Elternzeit, schmeißt den Haushalt und berät Inka gern inoffiziell bei ihren Ermittlungen. Als eine weitere Leiche auftaucht, ebenso vernäht wie die erste, fragt sich Inka: Was bedeutet das? Und wie kann sie die Morde stoppen, bevor es noch ein Opfer gibt?“

I_love_books thinks...

I_love_books thinks…

Angelesen – mein erster Leseeindruck zu „Kalt geht der Wind“

Man sollte nie illegal Fischen gehen, denn man weiß nie, was man bei dem Beutezug am Haken hat… So ergeht es zwei Wildräubern, die statt einem fetten Waller eine Frauenleiche aus dem Hennesee angeln. Als ob diese Tatsache nicht schon schlimm genug ist, wurden dem Opfer Mund, Augen und Ohren fein säuberlich zugenäht. Inka Luhmann – Kriminaloberkommissarin aus Dortmund und der Liebe wegen ins Sauerland gezogen – ermittelt jetzt als Dezernatsleiterin, Abteilung Kapitalverbrechen, der Kriminalpolizei Brilon in dem Mordfall.

Mein erstes Fazit
Die Leseprobe hat mich zum Lachen gebracht. Krimi und Lachen? Unbedingt! Denn das Eine schließt das Andere nicht aus. Inka ist herzerfrischend direkt und pragmatisch. Sie managed finanziell gesehen das Familienleben, während ihr Ehemann Henne sich für das Elternjahr entschieden hat.
Im ersten Kapitel haben mich die Autoren voll gepackt, mit ihrer Art von Situationskomik und den liebevollen Macken der Prodagonistin – jetzt muss ich einfach weiter lesen. Ich sag nur so viel: Es geht um die Szene mit Inka, ihrem nagelneuen Auto und dem zotteligen Familienhund namens „Böse“ – herrlich komisch!

Ich wünsche euch pures Lesevergnügen!
~Ilb

eBook-Rezension „Harter Schnitt“ von Karin Slaughter

Harter Schnitt von Karin Slaughter - Cover mit freundlicher Genehmigung von Blanvalet

Harter Schnitt von Karin Slaughter – Cover mit freundlicher Genehmigung von Blanvalet

Dreck am Stecken?

eBook-Informationen

Autorin: Karin Slaughter
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-641-10856-4

Zum Inhalt

Faith Mitchell’s Tochter Emma ist vier Monate alt, als sie nach dem Mutterschutz in den aktiven Polizeidienst des Georgia Bureau of Investigation zurückkehrt. Faith Diabetes macht ihr im Berufsalltag ganz schön zu schaffen, was allerdings daran liegt, dass sie das Thema nicht ernst genug nimmt. Wenigstens muss sie sich während der Arbeit keine Gedanken um ihr Baby machen, denn ihre Mutter Evelyn kümmert sich jeden Tag um die Kleine.

An diesem Nachmittag hat sich Faith total verspätet, weil die Weiterbildung länger ging als geplant. Und ihr Blutzuckerspiegel ist schon wieder gefährlich niedrig, als sie sich endlich auf den Heimweg macht. Eigentlich wollte sie sich telefonisch bei ihrer Mutter melden, dass sie jetzt losfährt. Doch diese hebt nicht ab! Faith ist mehr als beunruhigt, denn auf ihre Mutter ist immer Verlass – schließlich war Evelyn Mitchell ebenfalls eine Polizistin, bevor sie vorzeitig in den Ruhestand ging.

Als Faith endlich ankommt, bewahrheitet sich ihr ungutes Gefühl – hier muss etwas Schreckliches passiert sein:

Emma sitzt völlig verängstigt – schreiend und weinend – im verschlossenen Schuppen. Kampfspuren und ein blutiger Handabdruck lassen vermuten, dass Evelyn sich in großer Gefahr befindet. Faith ruft Verstärkung und geht gegen aller Vorschriften allein ins Haus…

Mein Fazit

In dem 3. Teil der Georgia-Reihe geht es wieder um die ehemalige Pathologin Dr. Sara Linton sowie um die beiden Ermittler Faith Mitchell und Will Trent. Man fragt sich ob Evelyn Mitchell entführt wurde, weil sie früher eine leitende Polizistin im Drogendezernat war. Gerade Will behält diese mögliche Theorie im Auge, da er damals aufgrund eines Korruptionsverdachtes gegen sie und ihr Team ermittelte.

Karin Slaughter macht es bis zum Schluss sehr spannend, aber sie verrät dieses mal auch das eine oder andere dunkle Geheimnis ihrer Protagonisten. Wie sich der Charakter von Will Trent seit „Tote Augen“ entwickelt hat, fasziniert mich: Anfangs empfand ich ihn als zurückhaltende und sehr verunsicherte Person. Aber seit er mit Sara Linton zu tun hat, scheint er wie ausgewechselt.

Um die Verbindung zwischen den Protagonisten besser nachvollziehen zu können, empfiehlt es sich vor „Harter Schnitt“ wenigstens die ersten beiden Bände der Georgia-Reihe („Tote Augen“ und „Letzte Worte“) zu lesen.

Ich bin echt gespannt, wie es mit Will & Co. weitergeht.

Meine Bewertung – 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

eBook-Rezension „Der Traum des Stiers“ von Robert Odei

Der Traum des Stiers von Robert Odei - Cover mit freundlicher Genehmigung vom Autor

Der Traum des Stiers von Robert Odei – Cover mit freundlicher Genehmigung vom Autor

Der Wahn lauert hinter jeder Ecke

eBook-Informationen

Autor: Robert Odei
Verlag: neobooks Self-Publishing
Umfang: 418 Seiten
ISBN: 13 978-3-8476-3846-9

Zum Inhalt

Cassandra Moon ist kein gewöhnlicher Teenager. Sie war schon immer ein „Problemkind“, dass den Ärger förmlich magisch anzog. Ob nun die langsam voranschreitende Vereinsamung seitens ihrer Eltern oder der Hass der anderen Kinder sie hat so sonderbar werden lassen, sei dahingestellt. Jedoch ist klar, dass Cassandra zu Gewalt neigt und dass sie von zerstörerischen Visonen geplagt wird, die einem Angst und Bange werden lassen.

Eines Tages verschwindet der Mitschüler Ron Hauser spurlos. Ist er weggelaufen oder hat er Selbstmord begangen? Cassandra hat eine dunkle Vorahnung, dass „Westcott Manor“ – das alte Haus im Moor – etwas mit seinem Verschwinden zu tun hat und macht sich auf den Weg dahin.

Sie weiß, dass das ein großer Fehler ist, denn „Westcott Manor“ lauert ungeduldig und ruft Cassandra regelrecht zu sich. Eine blutige Odyssee beginnt und hält Cassandra in einem wahren Albtraum gefangen…

 

Mein Fazit

Ich war hin- und hergerissen:  An so mancher Stelle wollte ich das Buch einfach weglegen – aber es hielt mich in seinem Bann. Teils angewidert,  teils fasziniert hab ich bis zum bitteren Ende weitergelesen. Der pure Wahnsinn trifft auf Surrealismus. Wenn ich das Geschehen auf der anderen Seite von „Westcott Manor“ im Nachhinein betrachte, so erinnert es mich einwenig an den Horror des Altmeisters seines Genres: Stephen King

Meine Bewertung – 4 von 5 Sterne

Bewertung: 4 Sterne

~Ilb

eBook-Rezension „Lockwood & Co. Die Seufzende Wendeltreppe“ von Jonathan Stroud

Lockwood & Co. Die Seufzende Wendeltreppe, Band 1 von Jonathan Stroud - Cover mit freundlicher Genehmigung von cbj Kinder- und Jugendbücher

London und das Phänomen der Geistererscheinungen

eBook-Informationen

Autor: Jonathan Stroud
Verlag: cbj Kinder- und Jugendbücher
ISBN: 978-3-641-10603-4
Altersempfehlung:
ab 12 Jahren

Zum Inhalt

In London ist keine Menschenseele mehr sicher, nun zumindest nicht, sobald die Dunkelheit hereinbricht.

Seit Jahrzehnten sucht ein außergewöhnliches Phänomen die Metropole heim – in London spukt es und zwar ganz gewaltig: Wabernden Schatten entpuppen sich als gefährliche Geistererscheinungen, deren Plasma jeden Menschen bei bloßer Berührung in die Geisterstarre verfallen lässt. Erfolgt nicht umgehend erste Hilfe, so enden diese Geisterbegegnungen meist tödlich.

Wie aus dem Nichts hat sich eine ganz neue Branche von Dienstleistern entwickelt, die sich allein der gefährlichen „Geisterjagd“ widmet, um der Heimsuchung von Häusern wieder Herr zu werden und London ein bisschen sicherer zu machen. Die sogenannten Agenturen bestehen aus erwachsenen Beratern und Heranwachsenden. Richtig, diesen lebensgefährlichen Job der Geisteraustreibung übernehmen Kinder und Jugendliche, da sie im Vergleich zu den Erwachsenen noch nicht verlernt haben, die Erscheinungen wahrzunehmen.

Neben den alteingesessenen Agenturen versucht gerade eine neue namens „Lockwood & Co.“ Fuß zu fassen. Doch keiner nimmt Anthony Lockwood, George und Lucy so richtig ernst und die lukrativen Aufträge bleiben auch aus, da das Team von „Lockwood & Co.“ ohne erwachsene Berater arbeitet. Als dann auch noch bei einer anfänglich als simple eingestuften Geisteraustreibung ein großer Sachschaden entsteht, für den „Lockwood & Co.“ aufkommen soll, ist der Ruf so gut wie im Keller und die kleine Agentur steht kurz vor dem finanziellen Ruin…

Plötzlich lockt ein „Großauftrag“, der alle Probleme auf einmal lösen könnte. Aber er ist gründlich zu überdenken, da die drei es mit vielen Geistern zu tun bekommen und ihr Leben dabei aufs Spiel setzen.

Mein Fazit

„Lockwood & Co.“ ist meiner Meinung nach die Sensation des Jahres aus dem Jugendbuchbereich. Mega spannend, amüsant und sehr unterhaltsam. Ein richtiger Pageturner eben!

Von mir aus könnte es gleich nahtlos mit Band zwei weitergehen. Aber da müssen wir uns wohl ein wenig gedulden 🙂

Meine Bewertung – 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

eBook-Rezension „Rückkehr nach Kenlyn“ von Dane Rahlmeyer

Rückkehr nach Kenlyn von Dane Rahlmeyer – Cover mit freundlicher Genehmigung vom Autor

Rückkehr nach Kenlyn von Dane Rahlmeyer – Cover mit freundlicher Genehmigung vom Autor

Gestrandet auf Te’Ra – Die Rückkehr nach Kenlyn ist ungewiss

eBook-Informationen

Autor: Dane Rahlmeyer
Verlag: Kindle Direct Publishing
Umfang: ca. 407 Seiten

Zum Inhalt

Endriel ist am Verzweifeln – es ist bereits ein halbes Jahr vergangen und sie ist des Rätsels Lösung kein Stückchen näher gekommen. Was, wenn sie das Passwort gar nicht kennt? Wird sie ihre große Liebe Kai jemals wiedersehen oder bleibt er für immer auf Te’Ra verschollen? Nur Liyen kann ihr dabei helfen – aber diese scheint eher ein Geist als Realität zu sein.

Trotz der ausweglosen Situation, dem permanenten Geldmangel und der ständigen Gefahr, in der sich Kaptain Naguun mit ihrem Team und dem Drachenschiff Korona befindet – halten ihre Freunde zu ihr. Auch wenn dies Entbehrung oder gar schlimmeres bedeutet.

Der Schattenkaiser hat sie im Visier und sobald der rechte Zeitpunkt gekommen ist, werden Endriel und ihre Freunde um ihr Leben und um Kenlyn kämpfen müssen.

Mein Fazit

Band zwei der Kenlyn-Triologie ist die nahtlos-spannende Fortsetzung von „Drachenschiffe über Kenlyn“ (Rezension vom 9. Juli 2013). Trotz der kurzen Leseunterbrechung fühlt man sich gleich wieder wie zu Hause, als wäre man ein Crewmitglied der Korona: Man fiebert, bangt und freut sich mit ihnen. Die Charaktäre berühren einem zu tiefst und man hofft, dass es für Endriel, ihre Freunde und Kenlyn einen Sieg über das Böse gibt.

Wenn es am spannensten ist, sollte man entweder a) aufhören oder b) einen dritten Teil schreiben. 🙂 Ich bin dem Autor mehr als dankbar, dass er sich für letzteres entschieden hat – so hab ich etwas, worauf ich mich im August total freuen kann: Kampf um Kenlyn – der alles entscheidende letzte Teil der phantastischen SciFi-eBook-Reihe.

Meine Bewertung – 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

P.S.: Dane Rahlmeyer im Interview auf Leseleidenschaft.de

eBook-Rezension „Drachenschiffe über Kenlyn“ von Dane Rahlmeyer

Drachenschiffe über Kenlyn von Dane Rahlmeyer - Cover mit freundlicher Genehmigung vom Autor

Drachenschiffe über Kenlyn von Dane Rahlmeyer – Cover mit freundlicher Genehmigung vom Autor

Grandioser Auftakt: Drachenschiffe über Kenlyn – Eine Reise durch eine phantastische Welt

eBook-Informationen

Autor: Dane Rahlmeyer
Verlag: Kindle Direct Publishing
Umfang: 496 Seiten

Zum Inhalt

Kenlyn ist die neue Heimat der Überlebenden des Schattenkrieges und beherbergt neben den Menschen geflügelte Yadi’s, echsenähnliche Draxyll’s und katzenartige Skria’s. Ursprünglich sorgten die Friedenswächter für friedvolle Koexistenz zwischen den verschiedenen Rassen, doch inzwischen scheinen sie über alles zu herrschen.

Endriel Naguun ist die Tochter eines pensionierten Friedenswächter und seit sie von zuhause fortgegangen ist, um mit ihrer Freundin Nelen (eine Yadi) eine steile Karriere als Diebin durchzustarten, hat sie des öfteren Bekanntschaft mit den Friedenswächtern (die sie „liebevoll“ Weißmäntel nennt) gemacht. Doch das Dasein auf der illegalen Seite des Lebens ändert sich schlagartig, als sie vom Tod ihres Vaters erfährt. Vergessen sind alle Zwistigkeiten. Endriel und Nelen machen sich gemeinsam mit neuen Freunden mit dem Drachenschiff Korona – das Erbe von Endriels Vater – zu einer abenteuerlichen Reise auf. Sie wollen ehrlicher Arbeit nachgehen und die Korona als Transportschiff für zahlende Kundschaft anbieten. Doch schon der erste Auftraggeber bringt Kapitän Naguun und ihr Team in Lebensgefahr.

Mein Fazit

Man kann das eBook erst „aus der Hand legen“, wenn man es bis zum letzten Buchstaben aufgesogen hat – so ging es mir zumindestens. Ich bin immer noch völlig hin und weg, über die phantastische Welt, die Dane Rahlmeyer zu Papier gebracht hat. Die Kenlyn-Chronik ist etwas Großartiges – mit viel Phantasie, Detailreichtum, liebevollen Figuren sowie dem essentiellen Kampf zwischen Gut und Böse. Schon die Covergestaltung ist der Hammer und auch das Lesegefühl ist mitreißend. Deswegen wundere ich mich, weshalb große Verlage dem Autor nicht die Tür einrennen. 🙂 Ich freue mich sehr auf den zweiten Teil „Rückkehr nach Kenlyn“.

P.S. Für alle Amazon Prime Mitglieder/Kindle-Besitzer – ihr könnt „Drachenschiffe über Kenlyn“ hier ausleihen.

Audio-Leseprobe

Meine Bewertung – phantastische 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

P.S.: Dane Rahlmeyer im Interview auf Leseleidenschaft.de

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.