Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Team Leseleidenschaft
Die Leseleidenschaft-Mädels
~Ilb & ~BL
Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Der Hörverlag

Hörbuchrezension zu „Expedition ins alte Ägypten“ von Volker Präkelt (via @audiotekade)

Expedition ins alte Ägypten von Volker Präkelt - Cover mit freundlicher Genehmigung von der Hörverlag

Expedition ins alte Ägypten von Volker Präkelt – Cover mit freundlicher Genehmigung von der Hörverlag

»Ein Hörspiel, das einen  nach Ägypten entführt«

Anfang des 20. Jahrhunderts war die Hochzeit der Ägyptomanie. Das war als das Auffinden und Öffnen eines Pharaonengrabes völlige Euphorie bei Schatzsuchern und Grabräubern gleichermaßen auslöste. Jeder der Rang und Namen hatte, wollte plötzlich Teil einer Expedition nach Ägypten sein oder zumindest zu Hause in illustren Kreisen eine ägyptische Gesellschaft geben. 

Roger Warwick, seines Zeichens Buchhändler, bekommt zu jener Zeit stets und ständig Anfragen seiner Kundschaft betreffend passender Lektüre über das ferne Ägypten und dessen mystische Pharaonen und Mumien. Doch die Anfrage von Lady Amanda Farncombe überrascht selbst ihn: Die Dame bittet ihn, ob er sie nicht auf ihrer Reise nach Ägypten begleiten mag, um die verschollene Archäologin Emily Sands ausfindig zu machen. Der einzige Anhaltspunkt für den Start der gemeinsamen Expedition ist Emily’s letzter Hinweis, sie sei nah dran, das sagenumwobenen Grab des Osiris zu finden…

Mein Fazit

Was für ein herrliches und kindgerechtes Hörspiel, welches pure Abenteuerlust, Humor und einwenig kriminalistischen Spürsinn à la Agatha Christie versprüht.

Volker Präkelt ist es gelungen, den ägyptischen Flair und Zeitgeist sowie einige geschichtliche Fakten in kürzester Zeit rüber zu bringen. Die SprecherInnen und Musiker haben ihrerseits eine tolle Atmosphäre und Geräuschkulisse geschaffen. 

Stefan Kaminski hat mit seiner Rolle als ägyptischen „Expeditionsleiter“ und seinem brüllend komischen Esel mein Herz im Sturm erobert. 

Ich hätte stundenlang weiter hören können, aber leider war die Geschichte viel zu schnell vorbei. 

Meine Bewertung – 5 von 5 SterneBewertung: 5 Sterne 

Hörbuch-Informationen

Autor: Volker Präkelt
Sprecher: Robert Missler, Stefan Kaminski, Angela Stresemann
Verlag: Der Hörverlag
Gehört über: audioteka
Laufzeit: 1 h 16 Minuten
ISBN: 978-3-8445-0384-5

Hörbuchrezension zu „Die Wahrheit über Donald Trump“ von Michael D’Antonio

Die Wahrheit über Donald Trump von Michael DAntonio - Cover mit freundlichen Genehmigungen von der Hörverlag

Die Wahrheit über Donald Trump von Michael DAntonio – Cover mit freundlichen Genehmigungen von der Hörverlag

»Ein Blick hinter die Kulissen und hinter die Fassade des US-Präsidentschafts- kandidaten Donald Trump«

Donald Trump, wer kennt ihn nicht? Ob als Immobilien-Tycoon, Milliardär, Medienprofi, Provokateur oder als Kandidat der Republikaner – diese Seiten von ihm sind der breiten Öffentlichkeit allseits bekannt. Doch sind das genug Dinge, die man über den evtl. bald mächtigsten Mann der Welt wissen sollte? Keinesfalls! Da muss es doch noch mehr hinter der Fassade geben…

Weiterlesen

Hörbuchrezension zu „Die 5. Welle“ von Rick Yancey

Love meets Scifi im Endzeitszenario

Die 5. Welle von Rick Yancey - Cover mit freundlicher Genehmigung von der Hörverlag

Die 5. Welle von Rick Yancey – Cover mit freundlicher Genehmigung von der Hörverlag

Hörbuch-Informationen

Autor: Rick Yancey
Sprecher: Merete Brettschneider, Achim Buch, Philipp Baltus
Verlag: der Hörverlag
Laufzeit: 863 Minuten
ISBN: 978-3-8445-2076-7

Was ist, wenn die Welt wie wir sie kennen von jetzt auf gleich dem Untergang geweiht ist? Würden wir die Anzeichen erkennen und wie würden wir Menschen uns verhalten? Panisch? Animalisch?

Keiner hat es kommen sehen – alles beginnt mit der Ankunft des Raumschiffs. Das Ende der Menschheit erschüttert die Erde in fünf Wellen…

  • Erste Welle: Und es werde Dunkelheit – ein elektromagnetischer Impuls macht sämtliche technischen Errungenschaften weltweit zunichte.
  • Zweite Welle: Nichts als Zerstörung weit und breit – Naturkatastrophen unermesslichen Ausmaßes hinterlassen einen nahezu verwüsteten Planeten.
  • Dritte Welle: Der schlimmste und tödlichste Virus, den die Menschheit je erlebt hat, lies die Bevölkerung auf eine geringe Anzahl schrumpfen.
  • Vierte Welle: Wer die ersten drei Wellen wie durch ein Wunder überstanden hat, dem steht ein brutaler Überlebenskampf bevor – der Kampf zwischen Mensch und Mensch. Traue niemanden, denn die Aliens sind unter uns! Sie sehen aus wie du und ich und deren einziges Ziel ist es, die letzten Überlebenden zu eliminieren.
  • Fünfte Welle: Die Aliens wollen die Alleinherrschaft der Erde – die Menschheit steht dem nur im Wege. Die fünfte Welle wird daher der Anfang vom Ende sein.

Weiterlesen

Hörbuchrezension „Totenfrau“ von Bernhard Aichner

Totenfrau von Bernhard Aichner - Cover mit freundlicher Genehmigung von der Hörverlag

Totenfrau von Bernhard Aichner – Cover mit freundlicher Genehmigung von der Hörverlag

Totenfrau: Sehr blutig und verstörend – aber verdammt gut!

Hörbuch-Informationen

Autor: Bernhard Aichner
Sprecher: Christian Berkel
Verlag: der Hörverlag
Laufzeit: 8 Stunden und 28 Minuten
ISBN: 978-3-8445-1415-5

Zum Inhalt

Blum, dieser Name steht für eine liebevolle Mutter zweier Kinder, für eine geliebte Ehefrau, für eine witzige und schlagfertige Frau, welche einen äußerst ungewöhnlichem Beruf nachgeht: Sie ist Bestatterin. Ihr Leben scheint perfekt und Blum ist unsagbar glücklich – bis zu dem Tag, an dem ihr Ehemann Mark mit dem Motorrad das Grundstück verlässt und auf der Straße vor ihren Augen überfahren wird. Fahrerflucht! So viel Blut! Und Mark liegt tot in ihren Armen…

Krimi-Nicci-TippTage der Trauer bestimmen nun das Leben von Blum, ihren Kindern und ihrem Schwiegervater. Doch sie lässt es sich nicht nehmen, Mark die letzte Ehre zu erweisen und ihn für sein Begräbnis persönlich vorzubereiten. Danach hat sie jedoch nicht einmal mehr die Kraft, das Bestattungsinstitut weiterzuleiten. Sie verkriecht sich in Marks Büro, um ihn noch einmal nah zu sein, bevor sie seine Habseligkeiten aufräumen will. Eines Nachts findet sie dort ominöse Tonbandaufnahmen einer Frau auf seinem Handy. Blum beginnt zu zweifeln. Ist diese Frau tatsächlich nur Zeugin/Opfer eines polizeilichem Ermittlungsverfahrens, für das sich ihr Mann in den letzten Wochen engagierte oder steckt da mehr dahinter? Eifersucht brodelt in ihr auf und so hört sie die Aufzeichnungen zu Ende, die keineswegs für sie bestimmt waren. Was ihr da zu Ohren kommt ist unfassbar, widerlich und grausam – es brennt sich in ihr Gedächtnis ein. Sie muss diese Frau finden, koste es was es wolle!
Als dann der Verdacht aufkommt, dass ihr Mann ermordet wurde, beginnt das neue Ich von Blum so langsam zu bröckeln. Dieses Ich existiert nämlich erst, seitdem sie Mark begegnete. Davor war sie das Adoptivkind einer Bestatterfamilie, dass ab dem dritten Lebensjahr schlagartig keine Kindheit mehr hatte und Unvorstellbares erlebte. Plötzlich kommt eine rachelüstige, nach Selbstjustiz schreiende Blum an die Oberfläche und sie plant einen morbiden Schachzug gegen all diejenigen, die ihren Mann auf dem Gewissen haben.

Mein Fazit

Mal ehrlich, das was der Klappentext verspricht ist ein harmloser Abriss der tatsächlichen Handlung. Dieses Buch ist keinesfalls etwas für zart besaitete Leser/Zuhörer – es geht eklig und blutig zur Sache. Man ahnt gar nicht, wozu ein Wesen in der Lage ist, welches von Klein auf perfiden Abartigkeiten ausgesetzt wurde. Blum wird letztendlich zur Rächerin und kennt keine Gnade.

Für mich ist „Totenfrau“ ganz eindeutig einer der fesselndsten Thriller des Jahres, welcher den Zuhörer noch an der einen oder anderen Stelle böse überraschen wird. Die Kombination aus der knackigen Schreibweise des Autors und der herausragenden Sprecherleistung von Christian Berkel lässt ein Gesamtwerk entstehen, welches seinesgleichen sucht.

Herr Aichner, bitte mehr davon! Ich bin gespannt auf das nächste Buch.

Meine Bewertung – 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

Hörbuchrezension „Ohne jeden Zweifel“ von Tom Rob Smith

Ohne jeden Zweifel von Tom Rob Smith - Cover mit freundlicher Genehmigung vom Hörverlag

Ohne jeden Zweifel von Tom Rob Smith – Cover mit freundlicher Genehmigung vom Hörverlag

Ich bin nicht verrückt! Glaub mir, oder du bist nicht mehr mein Sohn

Hörbuch-Informationen

Autor: Tom Rob Smith
Sprecher:  Beate Himmelstoß, Friedrich Mücke
Verlag: Der Hörverlag
ISBN: 978-3-8445-1130-7
Laufzeit: 575 Minuten

Zum Inhalt

Als Daniels Eltern nach Schweden auswanderten, um einen Neuanfang zu wagen, schien alles voller Erwartungen und Vorfreude zu sein. Anfangs hielt seine Mutter Tilde ihn regelmäßig auf dem Laufenden. Sie berichtete, wie schön es in ihrer alten Heimat sei und betonte immer wieder, dass er sie bald auf ihren gemeinsamen Hof besuchen sollte. Doch Daniel schob diesen Besuch immer hinaus, weil er sich davor fürchtete sich nach so langer Zeit vor seinen Eltern zu outen und Ihnen seinen Freund vorzustellen.

Als dann der Anruf von seinem Vater kam, erwischte es Daniel eiskalt. Hatte keine Ahnung, dass seine Mutter in die Psychiatrie eingeliefert wurde und daraus entflohen ist. Sie sei verrückt, so der Vater und höchstwahrscheinlich auf dem Weg zu ihm nach Deutschland. Er soll vorsichtig sein, denn sie ist gefährlich.

Wie hatte Daniel nur so blind sein können? Hat er die Zeichen seiner Mutter verkannt? Als seine Mutter Tilde tatsächlich bei ihm auftaucht, erkennt er sie kaum wieder. Sie scheint durcheinander zu sein, faselt etwas von Verschwörung und Gefahr, die ihr aus dem schwedischen Dorf droht. Und was viel schlimmer ist: sie beschuldigt seinen Vater, ihr nach dem Leben zu trachten.

Irgendetwas ist in Schweden passiert. Doch wem soll Daniel glauben? Hat sein Vater recht – ist Tilde eine Gefahr für sich selbst und andere? Oder kann er den Worten seiner Mutter glauben schenken – ist sein Vater in Schweden zu einer anderen Person geworden und will er seiner Frau tatsächlich etwas antun?

Mein Fazit

Das ist mein erstes Hörbuch von Rob Tom Smith, aber bestimmt nicht mein letztes.

Ich habe mich von der ersten bis zur letzten Minute total unterhalten gefühlt und hier und da die eine oder andere überraschende Wendung erlebt. „Ohne jeden Zweifel“ ist ein psychologisches Meisterstück, welches den Zuhörer oft hinters Licht führt.

Die beiden Sprecher Beate Himmelstoß und Friedrich Mücke haben auch eine tolle Arbeit geleistet indem sie Tilde und Daniel ihre Stimme liehen.

Wer hier Action oder einen blutrünstigen Thriller erwartet, der mag eventuell enttäuscht sein. Doch für alle anderen hat Tom Rob Smith einen spannenden und bewegenden Psychothriller geschaffen.

Buchtrailer „Ohne jeden Zweifel“ vom Randomhouse-Youtube-Kanal

 

Meine Bewertung – 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

Hörbuchrezension „Bis du stirbst“ von Michael Robotham

Bis du stirbst von Michael Robotham - Cover mit freundlicher Genehmigung vom Hörverlag

Bis du stirbst von Michael Robotham – Cover mit freundlicher Genehmigung vom Hörverlag

Ein Unglück kommt selten allein!

Hörbuch-Informationen

Autor: Michael Robotham
Sprecher: Johannes Steck
Verlag: Der Hörverlag
ISBN: 978-3-8445-1017-1
Laufzeit: 500 Minuten

Drei Jahre Knast. Genau das war Sami Macbeth’s Haftstrafe für einen grandiosen Juwelenraub, den er gar nicht begangen hat! Nachdem er endlich auf Bewährung auf freien Fuß gesetzt wurde, schwört sich Sami ein neues Leben zu beginnen und von nun an alles richtig zu machen.

Doch das ist leichter gesagt als getan. Kaum ist er in Freiheit, wird er schon von zwielichtigen Personen vor dem Gefängnis schräg angeschwatzt. Bald darauf wird ihm klar, dass ihm sein Ruf als „brillanter Juwelenräuber“ voraus eilt und ungewollt neue „Aufträge“ verschafft. Sami will keinesfalls wieder kriminell werden und lehnt dankend ab. Doch solche durchtriebenen Gangster lassen kein „Nein“ gelten! Kurzerhand wird Sami’s Schwester Nadia entführt und dient als Druckmittel, sodass er widerstandslos bei dem nächsten Coup von mit der Partie ist. Blöd nur, dass Sami keinen Panzer knacken kann…

Von nun an kann alles eigentlich nur noch schief gehen. Und dennoch kommt es im Grunde genommen noch schlimmer, als befürchtet: Als Sami von dem misslungenen Raubüberfall flieht, geht kurze Zeit später in der Londoner U-Bahn eine Bombe hoch und er wird als Terrorverdächtiger gefahndet.

Mein Fazit

Anfänglich habe ich eine ganz andere Geschichte erwartet und mich gedanklich auf eine Story über Anschläge in London vorbereitet. Doch der Autor hat etwas ganz anderes zu erzählen und führt uns immer tiefer hinein, in das verstrickte Leben eines Mannes, der unschuldig im Gefängnis saß. Michael Robotham spielt mit dem Nervenkitzel der Leser und Zuhörer und das ist ihm tatsächlich recht gut gelungen.

Meine Bewertung – 4 von 5 Sterne

Bewertung: 4 Sterne

~Ilb

Hörbuchrezension „Ich beschütze dich“ von Penny Hancock

 

Ehefrau und Mutter mit ungahnt düsteren Verlangen

Hörbuch-Informationen

Autorin: Penny Hancock
Sprecher:
Dana Geissler, Achim Grauer
Verlag: Der Hörverlag
ISBN: 978-3-86717-965-2
Laufzeit: 666 Minuten

Zum Inhalt

Ein altes Haus an der Themse ist die Heimat von Sonia, an dem sie emotional sehr hängt. Trotz dass sie es von ihrem Vater geerbt hat, setzt ihr Mann Greg alles daran, es zu veräußern. Seit deren gemeinsame Tochter Kit ausgezogen ist und Greg sich immer mehr in die Arbeit vertieft, wird Sonia’s Leben irgendwie trister. Noch hinzu kommt, dass ihre Mutter im Altenpflegeheim ist und sich Sonia mehr um deren Bedürfnisse als um ihre eigenen kümmert.

Als eines Tages Jez – der 15-jährige Neffe ihrer Freundin Helen – vor der Tür steht, spürt man förmlich, wie sich bei Sonia ein Hebel umlegt. Sie scheint sich in eine andere Person zu verwandeln bzw. ihr wahres Ich tritt in den Vordergrund: Sonias Gedanken kreisen plötzlich um ihre große Liebe Seb und in ihr keimt ein unbezähmbares Verlangen auf, den Teenager ganz für sich zu behalten… Für Jez beginnt ein wahrer Albtraum.

Mein Fazit

„Ich beschütze dich“ ist ein völlig unblutiger Psychothriller. Trotz, dass Penny Hancock’s Story auf einer spannenden Idee basiert, hat mich die Handlung nicht wirklich gepackt. Vielleicht lag es daran, dass ich nie einen Draht zur Hauptfigur finden konnte? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht…

Meine Bewertung – 3 von 5 Sterne

Stern_Bewertung_3

~Ilb

Hörbuchrezension „Das Orchideenhaus“ von Lucinda Riley

Orchideen sind der Schlüssel zur Vergangenheit

Hörbuch-Informationen

Autorin: Lucinda Riley
Sprecherin: Simone Kabst
ISBN: 978-3-8445-0727-0
Verlag: Der Hörverlag
Spielzeit: 433 Minuten

Zum Inhalt

Nachdem der Sohn und der Ehemann der berühmten Pianistin Julia Forrester bei einem Autounfall tödlich verunglückt sind, ist es still und einsam in ihrem Leben geworden. Am Klavier zu spielen oder gar auf Tournee zu gehen, ist vor Trauer nicht zu denken. So entscheidet sich Julia für eine Auszeit und kehrt in ihre Heimat nach Wharton Park in Norfolk, England zurück.

Doch um das Anwesen steht es schlecht und der jetzige Eigentümer Kit Crawford muss Wharton Park schweren Herzens zum Verkauf anbieten. Nur das alte Gärtnerhaus, in dem Julia aufwuchs, möchte er behalten und renovieren.Bei den Renovierungsarbeiten entdeckt er ein Tagebuch von Julia’s Großvater und gibt es ihr. Nur widerstrebend erfährt Julia von ihrer Großmutter, wie eng Kit’s und ihre Vergangenheit und das Schicksal ihrer Vorfahren miteinander verbunden sind. Und plötzlich steht ihr geliebtes Orchideenhaus im Mittelpunkt einer familiären Tragödie…

Mein Fazit

Wieder einmal hat Lucinda Riley mir unterhaltsme Stunden beschert. Sie verbindet sehr geschickt tragische Ereignisse mit heiteren Momenten, die Vergangenheit mit der Gegenwart und entführt uns in fremde Länder.

 Meine Bewertung – 4 von 5 Sterene

Bewertung: 4 Sterne

~Ilb

Hörbuchrezension zu „Das Dorf der Mörder“ von Elisabeth Herrmann

Ein Toter im Berliner Tierpark – und das ist erst der Anfang eines grausigen Abgrundes

Hörbuchinformation

Autorin: Elisabeth Herrmann
Sprecherin: Eva Mattes
Verlag: Der Hörverlag
ISBN: 978-3-86717-984-3
Laufzeit: 533 Minuten

Zum Inhalt

Ein idyllischer Ausflug in den Tierpark wird für eine Gruppe Kinder zum Albtraum: Im Pekari-Gehege entdecken sie eine Hand – abgetrennt und völlig blutverschmiert. Die Streifenpolizistin Sanela Beara ist eine der ersten „Ermittler“ vor Ort und nimmt die Aussage der Kinder auf. Diese behaupten steif und fest einen Clown gesehen zu haben – keiner nimmt diese Information ernst, außer Beara. Als sie vor Ort weiter ermittelt und die Rattenzüchterin Charlotte Rubin befragt – obwohl das so gar nicht zu ihrem Aufgabenbereich als Streifenpolizistin gehört – wird Sanela vom Täter niedergeschlagen,  als sie weitere Leichteile in einer Knochentonne im Tierpark findet. Schnell hat die Polizei den Täter geschnappt. Es soll ausgerechnet Frau Rubin sein, die Sanela Beara erst kurz vor dem Überfall von der Knochentonne berichtete. Welcher Täter verrät sich selbst? Der ermittelnde Beamte Gehring findet ihr Engagement eher nervig und glaubt ihr nicht, Rubin hat ja schließlich ein volles Geständnis abgelegt – Fall erledigt! Also nutzt Beara die Zeit ihrer Krankschreibung, um auf eigene Faust zu ermitteln – sie gräbt tief in Rubins Vergangenheit und holt Schreckliches zu Tage.

Mein Fazit

Endlich mal wieder ein fesselnder Thriller! Die Figur der Sanela Beara ist total erfrischend,  neugierig und beharrlich – eine echte Nervensäge eben 🙂 mehr davon!

Meine Bewertung – 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

Hörbuchrezension „Eisiger Dienstag“ von Nicci French (Frieda Klein #2)

Eisiger Dienstag (Frieda Klein #2) von Nicci French – Cover mit freundlicher Genehmigung von dem Hörverlag

Eisiger Dienstag (Frieda Klein #2) von Nicci French – Cover mit freundlicher Genehmigung von dem Hörverlag

Eisiger Dienstag – Frieda untersucht wieder die Abgründe der menschlichen Seele

Autor/in: Nicci French
Sprecherin: Andrea Sawatzki
Verlag: Der Hörverlag
ISBN: 978-3-86717-966-9

Zum Inhalt

Frieda Klein hat noch an einigen Dingen zu knabbern: Die Trennung mit ihrem Freund setzt ihr ganz schön zu. Noch hinzu kommt, dass sich die Ehefrau ihres ehemaligen Patienten Alan über ihr Fehlverhalten als Psychotherapeutin beschwert hat und nun wird aufgrund dessen gegen sie ermittelt. Für die Presse ist Frieda das gefundene Fressen. Ihr bleibt also nur übrig die Situation auszusitzen, die Hetzjagd weitestgehend zu ignorieren und sich um ihre Patienten zu kümmern.

Doch Chief Inspector Karlsson bittet sie darum, sich eine psychisch Gestörte namens Michelle Doyce genauer anzusehen und Frieda taucht somit wieder in die Abgründe der Seele hinab:

Michelle wurde mit einem toten Mann in ihrer Wohnung aufgefunden. Sie spricht von der bereits verwesenden Leiche als „ihr Schätzchen“, um den sie sich kümmern, ihm Essen und Tee machen muss – als wäre er noch unter den Lebenden. Das namenlose Opfer wurde von Michelle einfach wie ein Fundstück mit nach Hause genommen. Klein glaubt im Gegensatz zur Polizei allerdings nicht, dass sie eine Mörderin ist und macht sich auf die Suche nach der Identität von „Schätzchen“.

Wie sich bald herausstellt wird, war das Mordopfer durchaus kein Unschuldslamm. Er hat Menschen reihenweise um ihr Geld betrogen, in dem er sich ihnen als Freund und Helfer in ihr Leben schlich. Frieda wittert viele Verdächtige, aber sie ahnt nicht, dass sie der Wahrheit gefährlich nah auf der Spur ist.

Mein Fazit

Die Fortsetzung zu „Eisiger Montag“ ist für meinen Geschmack gelungen. Mir hat der zweite Band von der Frieda-Klein-Reihe sogar einen Ticken besser gefallen als der Vorgänger, denn der Showdown war nicht wirklich abzusehen. Ich freu mich auf den dritten Teil und hoffe, dass dieser wieder von Andrea Sawatzki gelesen wird.

Meine Bewertung – 4 von 5 Sterne

Bewertung: 4 Sterne

~Ilb

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.