Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Action Verlag

Hörbuchrezension „Fünf“ von Doris Rothweiler

Verlagsinfo, Klappentext

„Die junge Kommissarin Katrin Schwarz kommt mit Hilfe des Journalisten Daren einem bestialischen Serienmörder auf die Spur, der in den vergangenen fünfzehn Jahren unzählige Kinder ermordet hat. Doch nach seiner Verhaftung bleibt sein letztes Opfer verschwunden.

Es beginnt ein teuflisches Spiel um das Leben des kleinen Mädchens, bei dem Katrin alles zu verlieren droht …“

Sprecherin: Katharina Guleikoff

ISBN 978-3-86210-609-7

Action Verlag

Fünf von Doris Rothweiler, Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Fünf von Doris Rothweiler, Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Was habe ich gehört

Da meine Wurzeln zur Hälfte im Schwarzwald liegen und ich ja sowieso sehr gerne Regional bezogene Krimis mag, wollte ich hier unbedingt zuhören. Ich habe es für mich nicht bereut und das obwohl ich ja weibliche Sprecher  sonst nicht bevorzuge.

Aber Katharina Guleikoff macht einen richtig tollen Job. Ich mag die Art, wie sie diesen Krimi hier als Hörversion umgesetzt hat. Stimmlich ist es ihr gelungen die verschiedenen Situationen gut einzufangen und auszudrücken. Einzig als die Sprecherin Passagen von der Mördervernehmung spricht, empfinde ich die Stimme schwierig, wenn nicht sogar nervig.

Auch die Geschichte konnte mich fesseln. gut es werden schon einige Klischees bedient…Wir finden hier mit der jungen Kommissarin Katrin Schwarz eine Ermittlern, die der eine oder andere bestimmt gerne als „Landei“ betiteln möchte….ich finde daran aber für mich nichts schlimmes. Kathrin hatte einen schwierigen Fall und diesem war sie nicht gewachsen. Nach einem Zusammenbruch musste sie sich in Behandlung geben und nun versucht sie bei Ihren Eltern wieder so langsam aber sicher den Boden unter ihren Füßen wieder zufinden. Dort begegnet ihr der Journalisten Daren. Immer wieder verschwinden Kinder im Alter von 5 Jahren, sie werden ermordet und der  Journalisten Daren vermutet einen Serienmörder , der bereits seit vielen Jahren sein Unwesen treibt. Er treibt mit Katrin und Daren ein perfides  Spiel. Heimlich treibt er sich in deren Wohnungen rum und beide ahnen nicht wie Nah er ihnen schon ist.

Ein weitere Handlungsstrang ist die Krebserkrankung von Katrins Kollegen Horn. Sehr ergreifend und doch feinfühlig hat die Autorin dieses schwierige Thema in dem Krimi untergebracht.

Ich hätte mir zuweilen etwas mehr Lokalkolorit gewünscht. Aber das hat auf das Gesamtergebnis nicht wirklich einen Einfluss. Mich hat dieser Krimi sehr gut unterhalten und ich denke die Figur Katrin Schwarz hat noch eine Menge Potenzial. Das nächste Buch von Doris Rothweiler ist schon vorbestellt.

Ich vergebe 4 Sterne

Bewertung: 4 Sterne

 

 

Übrigens, wer das Buch lieber selber lesen möchte 😉

Fünf von Doris Rothweiler, Cover mit freundlicher Genehmigung von bookhouse

Fünf von Doris Rothweiler, Cover mit freundlicher Genehmigung von bookhouse

ISBN:9789963724581

bookhouse

Erschienen:
25.03.2013

~BL

 

Hörbuchrezension zu „Sams Sohn“ von Winfried Steger

Sams Sohn von Winfried Steger – Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Sams Sohn – Wenn man den Auftakt ins neue Zeitalter verschläft

Autor: Winfried Steger
Sprecher: Thorsten Jost
Verlag: Action Verlag
Genre: Science Fiction
Laufzeit: 8:07 Stunden

Zum Inhalt

Die Menschheit plant eine geheime Marsmission, da sie die Erde kurz vor dem Kollaps vermutet. Ein Astronautenteam mit einer Hand voll Wissenschaftlern soll sich auf den Weg zum Mars begeben, um dort ein neues zuhause für die Erdenbürger zu erschaffen. Die Crew soll in einem künstlich herbeigeführten Tiefschlaf versetzt werden, um die lange Zeit während der Raumfahrt zu überstehen.

Bei dem finalen Testlauf der Schlafkapseln und des nötigen Medikamenten-Mixes ging wohl so alles schief, was schief laufen kann – das Team der Biologen wacht im Laborraum auf und findet sich in einem völlig leerem Zimmer wieder: Wie lange waren Sie im „Winterschlaf“? Warum wird ihr Erwachen nicht medizinisch überwacht und wo sind nur all ihre Kollegen hin?

Frank Rossbach und sein Team, bestehend aus Sally Rutherford und Pierre Fournier, suchen vergeblich das Gebäudekomplex der Forschungseinrichtung nach Menschen ab. Irgendetwas Schreckliches muss passiert sein, dass man sie hier allein zurückließ. Als die drei einen Blick nach draußen wagen, finden Sie statt dem gewohnten Siegener Umland eine völlig veränderte Vegetation vor. Wie viel länger als die geplanten 36 Tage haben sie in den Schlafkapseln verbracht, sodass am Fuße des Rothaargebirges eine Art Urwald gedeihen konnte? 100 oder gar 200 Jahre? Was für ein Alptraum!

Mein Fazit

Winfried Steger ist eine absolut phantastische Endzeitgeschichte gelungen, die einen nachdenklich werden lässt. Hier und da ein paar Fehlentscheidungen zu viel und es löst eine weltweite katastrophale Kettenreaktion undenkbaren Ausmaßes aus. Der Autor hat sich trotzdem an dieses Thema „Was wäre wenn? Und was kommt danach?“ gewagt und ein durchaus realistisches Szenario geschaffen. Sams Sohn ist Spannung pur und ich würde mich sehr über eine Hörbuch-Fortsetzung freuen!

Meine Bewertung – 5 von 5 Sterne

Bewertung: 5 Sterne

~Ilb

Hörbuchrezension „Terrorinsel Florida Inferno“ von David Case

Verlagsinfo, Klappentext

„Inhalt : Packender Zomi-Thriller!!!

Die Florida Keys: Ein Paradies. Weiße Strände unter Palmen, Korallenriffe zwischen dem grünen Schimmer des Golfs von Mexiko und dem grauen Atlantik. als der Journalist Jack Harland in diesem Garten Eden eintrifft, ahnt er nicht, dass das Ende der Welt, wie wir sie kennen bereits begonnen hat. Hier, auf einer Insel namens Pelican Cay, werden Experimente an Menschen durchgeführt. Doch eines davon ging schief…

Als es den „Versuchskaninchen“ gelingt, aus der Forschungsanstalt zu entkommen, bricht überall Panik aus – denn die Zombies haben kein mittleid, sondern Hunger – Hunger auf Menschenfleisch…

Mitreißende Action a la „The Walking Dead“! Von Action-Spezialist David Case.“

Sprecher: Hans-Peter Stoll

Ungekürzte Lesung ca 296 minuten

ISBN 978-3-86549-930-1

Action Verlag

Terrorinsel Florida Inferno von David Case, Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Terrorinsel Florida Inferno von David Case, Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Mein Höreindruck

Der Sprecher Hans-Peter Stoll liefert hier klasse Arbeit ab. Ich habe mit diesem Hörbuch richtiges Kopfkino erlebt. Spannung, Grauen und Grusel. Aufregende Story und ganz sicher nicht für zarte Gemüter gedacht.

Irgendwie war ich oft an ein Computerspiel erinnert, welches mein Mann sehr oft gespielt hat. Ich selber habe „Resident Evil“ nie gespielt, aber doch hier und da mal auf den Monitor geschaut und beim Hören von Terrorinsel hab ich oft daran denken müssen….

Die Story ist für mein Gefühl stimmig aufgebaut und die Protagonisten haben mich schon erreichen können. Ich habe mit ihnen gebangt, gewartet und gezittert.

Mit knapp 300 Minuten ist das Hörbuch schnell „weggehört“. Da der Spannungsbogen immer auf einem hohen Niveau gehalten wird und es dem Sprecher gelingt immer den richtigen Ton anzuschlagen, verfliegt die Zeit nur so.

Ich kann allerdings dieses  Hörbuch nicht als „Einschlafhörbuch“ empfehlen, ich hab s versucht und bin gescheitert. Es war schlichtweg so aufregend, dass ich nicht einschlafen konnte und daher beschlossen habe, das Hörbuch tagsüber am Stück zu geniessen.

Ich könnte mir vorstellen, das Fans der Hörspielreihe John Sinclair hier auch gut beraten sind.

Wieder ist es dem Action Verlag gelungen eine Perle im Hörbuchbereich zu produzieren. Weitab vom „Massenwerk“.

Ich möchte 5 Sterne vergeben für eine  exzellente Produktion.

Bewertung: 5 Sterne

~BL

Hörbuchrezension „Der Ripper von Flensburg“ von Harald Jacobsen

Verlagsinfo, Klappentext, Beschreibung

„In Flensburg treibt ein Serienmörder sein Unwesen, und das Ermittlerteam unter der Leitung von Hauptkommissarin Sonja Martensen arbeitet fieberhaft an der Aufklärung der Verbrechen. Während die Medien und die Verantwortlichen der Förderstadt den Druck auf die Ermittler erhöhen, weisen sämtliche Verdachtsmomente mehr und mehr auf einen bekannten Flensburger Geschäftsmann hin, dessen Anwältin den Privatdetektiv Manfred Brodelten einschaltet, um die Unschuld ihres Mandanten zu beweisen.

Brodersen, ein ehemaliger Bundespolizist, lebt auf einem Schiff und nimmt gelegentlich Aufträge an, um den teuren Unterhalt seines historischen Kutters zu bestreiten. die Wege des Privatdetektivs kreuzen sich mit den Ermittlungen der Kripobeamten. Manfred Brodersen beschleichen bald Zweifel an der Unschuld seines Klienten. Als Verbindungen zu einer ähnlich gelagerten Mordserie auftauchen, die zu Beginn des Zwanzigsten Jahrhunderts Flensburg heimsuchte, wird alles noch mysteriöser.“

Der Ripper von Flensburg von Harald Jacobsen, Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Der Ripper von Flensburg von Harald Jacobsen, Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Ich hörte

Dieses Hörbuch wird beim Action Verlag unter der Kategorie Horror geführt. Ich fand es jetzt eher mystisch, was aber definitiv nicht als Abwertung gedacht ist. Das Hörbuch kommt wirklich sehr spannend daher. Und dem Sprecher gelingt es eine doch sehr geheimnisvolle Spannung aufzubauen. Man weiss als Hörer oft nicht wohin die Geschichte führt und dass macht dieses Hörbuch besonders attraktiv.

Mein persönliches Highlight an diesem Lauschgut, ist in den Momenten, in denen Brodersen den „Bildschirm“ betritt. Hier ist die stimmliche Umsetzung einfach ein Ohrenschmaus ;-).

Die Geschichte kommt gut rüber und ich denke, das auch Krimifans hiermit gut bedient sind.

Auf alle Fälle haben wir es hier mal wieder mit einem Hörbuch zu tun, welches sich deutlich von den gängigen Produktionen absetzt.

Ich vergebe 4 gute Sterne

 


~BL

 

Hörbuchrezension „Gott“ von Frank Schweizer

Gott von Frank Schweizer - Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Gott von Frank Schweizer - Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

„Gott“ – Teuflisch amüsantes Hörbuch

Hörbuchinformationen

Autor: Frank Schweizer
Sprecher: Claudio Großner
Verlag: Action Verlag
Spielzeit: 5 Stunden und 30 min.
Genre: Fantasy

Zum Inhalt

In der Hölle wird viel Schabernack getrieben und es ist sogar strafbar, wenn man absichtlich jemanden etwas Gutes tut. Aber Mord ist ein Mittel, das selbst in der Hölle verpönt ist und sehr selten vorkommt. Deshalb steht die Hölle Kopf, als der allseits bekannte Spizza der 3. – seines Zeichens Teufelsphilosoph – tot aufgefunden wird. Der Mordverdächtige ist schnell gefunden – Enlil der Engel.

Doch der mit dem Mordfall beauftrage Teufelsdetektiv Waltharius – und obendrein ehem. Schüler und Freund des Mordopfers – glaubt an dessen Unschuld. Um den wahren Mörder zu finden, benötigt er den einzigen Zeugen. Also befreit er Enlil kurzer Hand aus dem Gewahrsam und macht sich gemeinsam mit ihm auf den Weg in Richtung Himmel. Ihnen immer auf den Fersen: Der TSD – Teuflicher Sicherheitsdienst, der Enlil wieder einbuchten will.

Auf Ihrer Reise passieren viele witzige Dinge und die Figuren ansich sind einfach herrlich. Enlil spricht von sich in der dritten Person und ein anderer ist stets und ständig gierig auf Süßes. Waltharius ist ja ein Teufel und er muss seinen Heiligkeitsfaktor durch geweihte Produkte erhöhen, damit er nicht in der Dämonen-Welt oder im Himmel durch seinen teuflischen Geruch auffält. Enlils und Waltharius Zwischenstopps sind z.B. ein Supermarkt für Skelette und das Fegefeuer. Wobei letzteres recht skurril ist. Das Fegefeuer ist ein Casino – einmal hereinspaziert muss man alle Chips setzen, um es wieder verlassen zu können. Verliert man so landet man in der Hölle, gewinnt man gegen den Automaten so kommt man in den Himmel. Aber keine Angst, wenn man sich nicht traut den letzten alles entscheidenden Chip zu setzten, so kann man sich die Wartezeit mit köstlichen Gratiscocktails im ewigen Fegefeuer versüßen 🙂

Mein Fazit

Das war ein teuflisch guter Ritt für die Lachmuskeln  – und wer gedacht hat, das in der Hölle nur der Teufel los ist, der irrt.

Ich hab selten so viel über Wortwitze gelacht, wie bei „Gott“. Frank Schweizer hat ein phantasievolles und detailreiches Universum mit oben und unten, Himmel und Hölle sowie mit viel mittendrin und Nichts drumherum geschaffen. Dabei ist die Handlung weder zu abgedreht noch langatmig – es stimmt einfach alles und macht Lust darauf, mehr solche tollen Hörbüchern zu lauschen.

Meine Bewertung – 5 von 5 Sterne

~Ilb

Hörbuchrezension „Totenmaar“ von Jörg Kleudgen & Michael Knoke

Totenmaar von Jörg Kleudgen und Michael Knoke, Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Totenmaar von Jörg Kleudgen und Michael Knoke, Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

buecherloewegeheimtipp

Verlagsinfo, Klappentext

„Mit und um Roland Block geschehen unerklärliche Dinge. Als ihn sein Hausarzt vom Dienst freistellt, beschließt er, auf einer Fahrt durch die Eifel die Orte seiner Kindheit aufzusuchen und die Ursache seiner Erkrankung zu finden. Erstes Ziel dieser Reise ist Monschau. In der alten Tuchmacherstadt begegnet er erschreckenden Phänomenen, die ihn nur noch mehr verunsichern. Er begibt sich nach Kronenburg und lernt dort die hübsche Buchhändlerin Viola kennen. Zusammen verbringen die beiden unbeschwerte Tage, doch als Roland in einem Bildband über die Eifel eine Fotografie des Totenmaares entdeckt, erfasst ihn eine unerklärliche Unruhe, die ihn zur Weiterreise zwingt. Wenig später kommt es in der kleinen Kapelle des untergegangenen Ortes Weinfeld am Totenmaar zu einer schicksalhaften Begegnung.

Sprecher: Linus Kraus

Mastering: Toneblasphemy

Cover: Mark Freier

Format: MP3 – DVD-R

ISBN 978-3-86210-515-1       ACTIONVERLAG“

Das Totenmaar Photomontage von Andreas Heidt

Das Totenmaar Photomontage von Andreas Heidt

Mein Eindruck

Ich war mit den ersten Minuten dieses Hörbuches zurück in der Eifel.

Monschau

Monschau

Ich habe die Gassen Monschaus vor mir gesehen, den Senfgeschmack auf der Zunge verspürt. Linus Kraus hat es geschafft mich mit seiner angenehmen Stimme ganz in dieses Hörbuch zu ziehen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Als dann die Passagen zum Totenmaar kamen bin ich ganz in meine Gedankenwelt versunken.

Ich habe den Ort gespürt, ich war in diesem Moment mit Roland am Ufer des Maares.

Auch die kleine Kapelle ist da, sie ist  mir ganz nah….so mystisch, so geheimnisvoll, so ruhig…

 

 

 

 

 

Dann reist Roland weiter zum Kloster Himmerod…Auch mit diesem Ort verbinden mich sehr viele Erinnerungen.

Ich muss diesen Artikel einfach mit einigen Bildern bestückten. Mir sind die Orte einfach so vertraut und ich möchte Euch mit den Bildern das Hörbuch einfach noch näher bringen 🙂

Aber ich glaube ich sollte euch auch mal etwas von dem Gesammteindruck erzählen und euch nicht nur Pausenlos von der Schönheit der Eifel vorschwärmen;-) .

Ich finde dieses Hörbuch ist auf alle Fälle genau das richtige für alle Vielhörer, die einfach mal Lust auf auf ein etwas anderes Hörbuch haben. Hier haben wir es nicht mit dem üblichen „Einheitsbrei“ zu tun. Die Stimme des Sprechers ist eindringlich, aber definitiv nicht aufdringlich. Wenn man wie ich ein Vielhörer ist, hat man manchmal das Problem bestimmte Romanfiguren mit einem bestimmten Sprecher zu verknüpfen ( mir geht es oft so und dann habe ich manchmal Schwierigkeiten mit meiner Orientierung) . Hier erwartet uns eine ganz frische Stimme 😉 .

Auch die mystische Thematik des Hörbuches zeigt deutlich mal eine ganz andere Hörperspektive an. Dieses Hörbuch finde ich sehr atmosphärisch, zum Teil schon gruselig. Für mich sticht es ganz klar aus der Masse der Hörbücher heraus.

Deshalb möchte ich es mit buecherloewegeheimtip kennzeichnen. Für mich war es eines der besten Hörbücher welches ich 2012 gehört habe.

Aber Vorsicht, wer eine ganz reale Story hören möchte ist hier fehl am Platz.

An dieser Stelle ein ganz besonderen Dank an den Action Verlag.

Ich vergebe gute 5 Sterne

~BL

Hörbuchrezension „Das Gewicht der Seele“ von Oliver Kern

Hörbuch "Das Gewicht der Seele" von Oliver Kern - Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Hörbuch Das Gewicht der Seele von Oliver Kern - Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Paul Tucholsky ist ein kleiner Ganove, der im Grunde genommen seine „Brötchen“ nie wirklich mit ehrlicher Arbeit verdient hat. Momentan ist er arbeitslos und hoch verschuldet, aber auch das ist nicht unbedingt ein großer Anreiz für ihn, ab jetzt die Ärmel hochzukrempeln und in die Hände zu spucken. Daher kommt ihm die Zeitungsanzeige „Chauffeur gesucht“ wie gerufen: Er soll ein paar alte Damen auf unbestimmte durch Europe kutschieren, ihre Koffer tragen und dafür wird er auch noch gut bezahlt – was kann da noch schief gehen? Einiges!

Hätte Tucholsky nur mal auf das winzig ungute Gefühl gehört, dass ihm kurzzeitig während des Vorstellungsgespräches beschlich: Lavendelduft kann eben nicht den Hauch des Todes, welcher die Damen umhüllt, auf Dauer überlagern. Je weiter er seine Reisegruppe in den Süden chauffiert, umso bewusster wird ihm, dass der Weg hinter ihnen mit Leichen, Nazi’s und anderen gruseligen Dingen gepflastert ist. Tucholsky ist den recht gefährlichen Rentnerinnen völlig ausgeliefert und kann keinen Rückzieher mehr machen. Will er aber im Grunde auch nicht, denn er muss unbedingt erfahren, was das Ganze auf sich hat und was Seelenexperimente sind.

Mein Fazit

Erstens mag ich es immer sehr, wenn Genres geschickt miteinander vermischt werden. Hier trifft Krimi auf SciFi und es ist sogar ein Funken Geschichte mit verpackt. Ich liebe es, wenn Tatsachen so gut in die Handlung eingeflochten sind, dass man Interesse daran hat, selbst zu recherchieren. So können die Grausamkeiten der SS-Diktatur nicht in Vergessenheit geraten. Denn Experimente an Kindern, z.B. Zwillingen gab es tatsächlich.

Ich freue mich, dass der Action Verlag Hörbücher vertont, die anderswo in der breiten Masse vielleicht keine Chance gehabt hätten und bin gespannt, was das Verlagsprogramm noch so zu bieten hat.

Meine Bewertung – 5 von 5 Sternen

~Ilb

Hörbuch-Informationen

Verlag: Action Verlag

Autor: Oliver Kern

Hörbuchrezension „Tödliche Wiederbelebung“ von Tobias Damjanov

Verlagsinfo, Klappentext

„Gleich in seinem ersten Fall stellt sich Privatermittler Damjanov die Frage, ob sein Klient Schellinghaus ein Wirrkopf ist. Denn Schellinghaus behauptet, er sei ein „Schläfer“ des DDR-Geheimdienstes und als solcher fast 30 Jahre nach Auflösung der DDR aktiviert worden.

Damjanov nimmt die Herausforderung an und gerät in ein undurchsichtiges Chaos: Soll die DDR etwa wiederbelebt werden – per Regierungsumsturz mit Venezuela als Brückenkopf? Hat der neu gegründete Deutsche Sicherheitsdienst seine Finger im Spiel? Geht es um die verschollenen DDR-Milliarden, die Schellinghaus als Marionette einflussreicher Strippenzieher wiederbeschaffen soll?

Die Ereignisse überschlagen sich: Schellinghaus ist plötzlich nicht mehr erreichbar, zwei ungebetene aber bewaffnete Gäste tauchen im Büro des Privatermittlers auf und die Russin Sahara Sacharov möchte nach ihrem vermissten Ehegatten suchen lassen.

Wie all das zusammenhängt, versucht Damjanov in Barcelona herauszufinden. Für die entscheidende Information sorgt ein Toter.“

Sprecher Michael Korneffel

Musik Florian Schober

ISBN 978-3-86210-508-3

Action Verlag

Tödliche Wiederbelebung von Tobias Damjanov, Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Tödliche Wiederbelebung von Tobias Damjanov, Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Mein Lauschen

Der Sprecher hat eine gute und angenehme Stimme.

An diesem Hörbuch hat mich besonders die Story gereizt. Ich selber bin dicht an der deutsch/deutschen Grenze aufgewachsen. Daher ist das Thema doch von einigem Interesse für mich;-). Sollte es wirklich soweit gehen? Kommen die „Schläfer“ gar nicht aus dem nahen Osten? Sind sie uns viel näher als wir denken?

Man leidet beim Hören mitunter schon sehr mit dem armen Damjanov mit. Gleich der erste Fall gestaltet sich derart schwierig…aber im Laufe der Ermittlungen kommt seine Souveränität immer mehr zum Vorschein….

Ich habe bisher noch kein Hörbuch mit diesem Sprecher gehört, und bin der Meinung, dass er hier allerbeste Arbeit geleistet hat. Besonders als Vielhörer ist es immer wieder sehr schön , neue „unverbrauchte“ Stimmen zu hören. Klar hat man seine „Lieblinge“, aber ich finde es auch immer wieder sehr spannend mal einer neuen Stimme zu lauschen.

Die Geschichte hatte einen hohen Unterhaltungswert für mich und ich kann sie uneingeschränkt empfehlen. Ich denke für Krimi und Spionagefans unbedingt ein lauschiger Tipp;-)

Ich vergebe 4 sehr gute Sterne

~BL

 

Hörbuchrezension „Das Haus am Waldrand“ von Barbara Büchner

 

Klappentext, Verlagsinfo

„1982. Eine kleine Stadt im Siegerland. Die siebzehnjährige Leonie kehrt nach über zwölf Jahren in ihre Heimatstadt zurück. Mit Entsetzen stellt sie fest, dass mit der Reise in die Vergangenheit auch die Albträume ihrer Kindheit wieder aufleben. Das kleine Städtchen verbirgt ein hundert Jahre altes , grausames Geheimnis . Die Einwohner wissen davon und schweigen. Jedoch nicht alle.

Leonie erhält eine deutliche Warnung und versucht trotzdem, einer mysteriösen Spur zu folgen. Der Schlüssel zur Wahrheit liegt in einer alten verlassenen Villa am Waldrand…“

Sprecherin: Kirsten Schuhmann

Hörbuchlänge 4:17 Stunden

 

Das Haus am Waldrand von Barbara Büchner, Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Das Haus am Waldrand von Barbara Büchner, Cover mit freundlicher Genehmigung vom Action Verlag

Mein Lauscherlebnis

Hier erwartet uns eine tolle Hörbuchproduktion. Dezent mit Musik abgegrenzte Kapitel, eine tolle Story und eine klasse Sprecherin bürgen für guten Hörgenuß.

Ich gebe offen zu, dass ich weder den Action Verlag noch die Autorin Barbara Büchner vorher kannte, eine Bildungslücke !!!

Als erstes hat mich sofort das Cover angesprochen. Man sieht eine alte Villa im Unwetter, Grabsteine und ein Galgen runden das Titelbild ab. Da ist Spannung vorprogrammiert.

Die Geschichte hat mich mitgerissen. Ich finde dies ist besonders für Vielhörer ein tolles Hörbuch, mir geht es da wie vielen anderen…man hört gerne und viel, aber meist ist es schwierig mal was ganz neues zu finden. Sei es der neue Autor, oder einfach mal eine neue Stimme zu entdecken ist oft nicht einfach. Der Action Verlag bietet beides 🙂

Der Action Verlag bietet eine Menge Hörbücher aus unterschiedlichen Genres.

Im praktischen MP3 Format angelegtes Hörbuch.

Kirsten Schuhmann hat mich mit ihrer eindringlichen und doch sehr angenehmen Stimme in Leonies Welt mitgenommen.

 

Ich vergebe volle 5 Sterne

~BL

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.