Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Team Leseleidenschaft
Die Leseleidenschaft-Mädels
~Ilb & ~BL
Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Rezension „“Die Gästeliste“ von Sanne Averbeck

Verlagsinfo, Klappentext

„Die Welt ist ein Dorf und Facebook sein schwarzes Brett. Carola Martins hat die Menschen und sozialen Netzwerke fest im Griff. Regelmäßig veranstaltet sie Partys, zu denen sie wichtige Persönlichkeiten einlädt, und erschleicht sich subtil Vorteile. Ihrer Karriere im Rampenlicht scheint nichts mehr im Weg zu stehen. Doch gerade, als sie den bedeutendsten Erfolgen entgegensieht, werden Menschen aus ihrem Bekanntenkreis brutal ermordet. Alles deutet auf Carola als Täterin hin. Offenbar will jemand…“

Seiten: 416

ISBN: 978-3-7363-0240-2

LYX

Die Gästeliste von Sanne Averbeck, Cover mit freundlicher Genehmigung von LYX

Die Gästeliste von Sanne Averbeck, Cover mit freundlicher Genehmigung von LYX

 

Mein Buchgefühl

Lange konnte mich kein Buch so fesseln wie dieses !!!

Ich gute mich hier eben mal ;-), mir fällt es seit einiger Zeit wirklich immer wieder schwer mich ganz in ein Buch fallen zu lassen. Es gab in den letzten Wochen und Monaten wirklich schöne Titel, die mir echt gefallen haben und doch war es sehr oft so, dass ich ein Buch nach einiger Zeit beiseite gelegt habe und immer wieder eine Lesepause machen musste. Ich denke das liegt ein wenig an der privaten Situation, die noch nicht so ganz wieder gerade gerückt ist, daher schweifen die Gedanken einfach viel zu oft ab. Aber was soll ich euch sagen, die gute Sanne Averbeck hat mich einfach nur mitgerissen.

Die Gästeliste hat mich mit den ersten Seiten einfach aufgesogen, mir blieb gar nichts anderes übrig als die Welt und die Zeit um mich herum zu vergessen.

Selber habe ich mich lange Zeit gegen die Nutzung von Facebook gewehrt, ich hab immer gesagt ich brauch das nicht. Ja, eigentlich braucht man es auch nicht, aber auf der anderen Seite kann man doch eine Menge erreichen. Wie vieles im Leben, oder sollte ich gleich sagen wie alles im Leben, gibt es auch hier zwei Seiten. In der Gästeliste hat die Autorin eine Hauptfigur aufgefahren, die unter anderem durch eine mehr als geschickte Nutzung von sozialen Netzwerken zu einer „bekannten“ Persönlichkeit wurde. Carola Martins hat es geschafft. Sanne Averbeck stellt ihr Hauptfigur definitiv nicht eben als einen netten Menschen dar. Übrigens ist niemand aus diesem Buch so wirklich nett 😉 Keiner der Protagonisten hat es geschafft mein Herz zu erobern und doch ist dieses Buch definitiv mal wieder ein Lesehighlight!

Wer auf Carolas  Partys eingeladen wird fühlt sich wichtig. Aber kommen darf nur wer wirklich nützlich für Carolas Weiterkommen ist. Daher pflegt sie eine ausführliche Gästeliste. Hier gibt es auch immer wieder die eine oder andere Information über die Gäste, die Carola für Wichtig empfindet. Klar das diese Liste nie in falsche Hände kommen darf. Und dieses Risiko auszuschließen befindet sich die Liste an einem geheimen Ort und es gibt keine Klarnamen auf den Ordnern mit den Informationen. Hier greift Carola trotz gutem Versteck lieber auf eine Verschlüsselung durch Symbole.

Als dann im Laufe der Geschichte immer wieder Menschen zu Tode kommen die auf Carolas Partys eingeladen sind muss Carola alles auf eine Karte setzten. Durch geschicktes agieren und kommentieren auf den öffentlichen Kanälen versucht sie ihre „Stellung“ zu halten.

Super interessant, wie es Sanne Averbeck gelingt die Spannung immer wieder nach oben zu treiben. Sie hat einfach ein Gespür für menschliche Abgründe und schafft es alles schlüssig und stimmig umzusetzen. Mich hat es fasziniert von „Aussen“ zu beobachten. Ich will hier auch gar nicht weiter über den Inhalt ausholen, da ich der Meinung bin, das der Leser hier einfach selber in die Seiten springen soll. Es lohnt sich!

Das war genau das was ich von einem Thriller möchte. Auf der ersten Seite abgeholt und dann nicht mehr losgelassen.

Dieser Thriller bekommt die volle Sternchenzahl von meiner Seite und ich lehne mich jetzt einfach sehr früh im Jahr schon mal aus dem Fenster und behaupte das dies vielleicht sogar mein Lesehighlight 2017 werden könnte 🙂 Bis jetzt ist es das auf alle Fälle!!!

Bewertung: 5 Sterne

~BL

Print Friendly, PDF & Email

Ein Kommentar zu Rezension „“Die Gästeliste“ von Sanne Averbeck

  • Hallo Bücherlöwe!
    Wow, das hört sich echt gut an. Ich schiebe es mal in meine Wunschliste und muss auch noch schauen, was das Buch kostet. Ich danke dir für die sehr ansprechende Rezension und ich wünsche dir, dass du schnell wieder ein fesselndes Buch für dich findest. Einen schönen Abend, wünscht
    Silvia B.

Kommentar verfassen

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.