Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Hörbuchrezension zu Evolution – Der Turm der Gefangenen – von Thomas Thiemeyer

Evolution - Der Turm der Gefangenen von Thomas Thiemeyer - Cover mit freundlicher Genehmigung vom rubikon audioverlag

Evolution – Der Turm der Gefangenen von Thomas Thiemeyer – Cover mit freundlicher Genehmigung vom rubikon audioverlag

»Kein Stillstand für die Evolution«

Zum Inhalt

Nachdem Lucie, Jem und ihre Freunde mit dem Flugzeug in die Zukunft katapultiert wurden, haben Sie einen Überlebenskampf gegen vermeintlich wilde Tiere und eine verwilderte Landschaft hinter sich bringen müssen. Was einst boomende Megastädte waren, sind jetzt jungelähnliche und sehr gefährliche Gebiete. Ihre Rettung war die Flucht mit dem Bus zum Exil der Menschen – die Stadt der Überlebenden – hoch oben in den Bergen. Was einst militärisch genutzt wurde ist allerdings bei weitem nicht mehr fortschrittlich, denn dort herrscht ein Leben wie im Mittelalter – völlig ohne Technik, die auch noch als schwarze Magie angesehen wird. Lucie ist auf der einen Seite froh, endlich in Sicherheit zu sein, aber sie hat es definitiv nicht verkraftet, dass Jem draußen vor den Toren der Stadt bei den wilden Tieren zurückgelassen wurde. Sie hofft und bangt, dass er überleben wird und den Weg zu ihr findet. Die Gruppe ist gezwungen sich den Gegebenheiten anzupassen, einfache Kleidung zu tragen und das Leben mit dieser Religion und dem Bergvolk zu akzeptieren. Das fällt absolut nicht leicht, zumal Marek sich als ihr Anführer darstellt, welcher er definitiv nicht ist.

Die Tiere planen unterdes einen Anschlag auf die Bergregion der Menschen und während des Angriffs aus der Luft wird ein Felsrutsch sehr gefährlich für die Überlebenden. Lucie und der Rest der Gruppe (außer Marek) flüchten in die Tiefe der Felsstadt und treffen auf Leòd, den Sohn des Bibliothekars. Dort erfahren Sie endlich mehr über die Vergangenheit der Exklave, über deren Religion und Anführer. Doch viel wichtiger… Leòd verschafft ihnen Zugang zum geheimen Buch. Auch wenn dieser Verstoß schwer geahndet wird, so wissen sie dadurch: sie sind nicht die ersten Zeitreisenden und wenn sie keine Gefangenen mehr sein möchten, dann sollten Sie schleunigst versuchen aus dem Turm zu fliehen und sich auf der Suche der Zeitreisenden zu begeben.

Ab jetzt ist es nicht mehr nur ein Wettlauf gegen die Tiere sondern auch gegen Marek, denn der möchte unbedingt sein neues Leben und seine Machtposition behalten – aber egal um welchen Preis?

Mein Fazit

Thomas Thiemeyer hat mit dem zweiten Teil der Evolution-Trilogie einen Genre-Mix geschaffen. Mich hat der Umschwung von einer futuristischen Zukunft zu einem mittelalterlichen Ambiente total umgehauen. Das war absolut etwas, was ich nicht erwartete und was mich anfänglich auch etwas störte. In meinem Kopf wäre die Geschichte ganz anders weitergegangen und ich musste gedanklich etwas herunterfahren und mich auf diese Wendung einlassen.

Im Nachhinein ist es auf jeden Fall sehr logisch, dass die Menschheit nach einer Art Apokalypse ohne Strom und Technik in ein  „mittelalterliches Zeitalter“ zwangsläufig zurückversetzt wird. Wenn sie überleben wollen, müssen sie sich den Gegebenheiten neu anpassen und ohne technische Hilfsmittel auskommen. Schon damals im Mittelalter hat die Religion die Menschheit gelenkt (oder vom Alltag abgelenkt?). Das ist auch hier in der fernen Zukunft der Fall. Jedoch hat es nichts mehr mit Gott zu tun, denn die Menschheit verteufelt inzwischen die Technik und hat neue Feindbilder geschaffen.

Doch viel interessanter finde ich allerdings das Zwischenspiel zwischen den Protagonisten und die sich aufbauenden Bedrohungen im Turm. Eben noch wiegte sich die Gruppe in Sicherheit im Kreise ihrer „Artgenossen“, der Menschen. Nur um festzustellen, dass sie plötzlich unter der Herrschaft des Königs eine sehr ungewisse Zukunft haben werden. Letztendlich sind sie sogar Gefangene und müssen sich erneut auf die Suche nach einem sicheren Zuhause machen.

Dem Autor ist neben den äußeren Umständen die Gefühlswelt der Protagonisten sehr wichtig und er lässt die Hörerschaft mitfühlen und bangen. Der zweite Teil entpuppt sich als spannend und am Schluss möchte man am liebsten sofort zum dritten Teil greifen lassen, damit man endlich in Erfahrung bringt, was aus den Lucie & Co. wird.

Selbstverständlich hat Mark Bremer die Fortsetzung von Evolution ganz fantastisch in Szene gesetzt und mit seiner Stimme die Handlung getragen.

~Ilb

Meine Bewertung – 4 von 5 Sterne

Bewertung: 4 Sterne

Autor: Thomas Thiemeyer
Sprecher: Mark Bremer
Verlag: Rubikon audioverlag
Laufzeit: ca. 508 Minuten
ISBN: 978-3-945986-39-4

Rezension zum ersten Teil der Evolution-Trilogie: „Die Stadt der Überlebenden“

Image Credits: rubikon audioverlag

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.