Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

DVD-Rezension zu „Varg Veum“

Varg Veum – Cover mit freundlicher Genehmigung von Edel:Motion

Varg Veum – Cover mit freundlicher Genehmigung von Edel:Motion

Mörderischer Norden – Varg Veum ermittelt wieder

DVD-Informationen

Genre: Krimi/Thriller (Serie)
Studio: Edel:Motion
FSK: ab 16 Jahre
Sprache: Deutsch, Norwegisch
Laufzeit: 527 Minuten
Ton: Dolby Digital 5.1
Format: PAL, 16:9
Umfang: 3 DVDs
Extras: Making-Of
EAN: 4029759096504

Zum Inhalt

Varg Veum – in Deutschland auch bekannt als „der Wolf“ – ist eine norwegische Triller-Serie, welche auf den Romanen von dem Erfolgsautor Gunnar Staalesen basiert.

Für ein sicheres und idyllischeres Leben mit seiner Freundin Karin (gespielt von Lene Nystrøm, die Sängerin der Popband „Aqua“) hat Varg Veum (gespielt von Trond Espen Seim) das riskante Ermittler-Dasein gegen das eines Lehrers eingetauscht. Doch lange kann er sich nicht vor seiner Vergangenheit verstecken…

F. 1: Zeichen an der Wand

Varg Veum’s Leben scheint so langsam in die richtigen Bahnen gelenkt zu sein. Karin und er verbringen endlich mehr Zeit miteinander und auch die Arbeit als Lehrer ist nicht schlecht. Den Schatten seiner Vergangenheit kann Varg jedoch nicht wirklich entkommen: Er fühlt sich immer noch verantwortlich für den Tod der minderjährigen Eva, welche fast der Drogensucht entkam und doch wieder tiefer in den Drogensumpf hinab glitt, als Varg Veum – zum damaligen Zeitpunkt Sozialarbeiter – ihre Liebe nicht erwiderte. Als dann auch noch der Drogendealer „das Messer“ aus dem Gefängnis frei kommt, läuft alles aus dem Ruder. Denn dieser will sich an Varg rächen, schließlich war er der Belastungszeuge, der behauptete, er, „das Messer“ sei verantwortlich für die tödliche Überdosis von Eva.

F. 2: Schwarze Schafe

Die verschwundene Schwester von Varg’s Freundin Karin ist wieder aufgetaucht. Beide wollen sie aus diesem schlimmen Zustand befreien, indem sie jetzt steckt. Sie ahnen nicht, in welcher Gefahr sie alle schweben: eben war Karin’s Schwester noch bei Varg und im nächsten Moment ist sie tot – ermordet! Varg verspricht seiner Freundin die Mörder ihrer Schwester zu finden.

F. 3: Gefährten des Todes

Wieder holt Varg ein Fall aus der Zeit als er noch als Sozialarbeiter tätig war ein: Er wird zu einem Wald gerufen, um mit einem jugendlichen Geiselnehmer zu reden – dieser will ausschließlich mit ihm verhandeln. Bald wird klar, dass der Geiselnehmer das Baby war, welches er vor 17 Jahren von einer drogensüchtigen Mutter wegnahm und in staatliche Obhut gab. Soll diese Jugendliche jetzt tatsächlich seine Pflegeeltern ermordet haben, so wie alle behaupten?

F. 4: Geschäft mit dem Tod

In dieser Folge dreht sich alles um einen Freund von Varg Veum, einem Ex-Soldaten der in Afghanistan diente. Als dessen Ziehtochter bei einer Explosion eines Blindgänger ums Leben kommt, übt der Ex-Soldat Rache an den Vorstandsmitgliedern eines internationalen Rüstungskonzerns aus.

F. 5: Den Tod vor Augen

Als eine Asylbewerberin vor den Augen von Varg Veum stirbt, erwacht sein Ermittlerinstinkt. Seine Freundin Karin hilft ihm bei den Recherchen und sie kommen einem Menschenhandelring auf die Spur.

F. 6: Kalte Herzen

Varg und Karin bekommen ein Kind, doch die Elternfreuden werden jäh unterbrochen als Varg in ein Rauschgiftdelikt mit hineingezogen wird. Ein Drogendealer vermisst sein Heroin und erfährt, dass Varg seine Finger mit im Spiel hat und schwört ihm und seiner jungen Familie Rache.

Mein Fazit

Man kann sagen was man will, aber ein steht fest: die Skandinavier haben die Nase vorn bei Krimis und Thriller. Die norwegische Krimi/Thriller-Serie „Varg Veum“ spielt hauptsächlich in Bergen und zeigt sowohl die wunderschönen als auch die düsteren und gefährlichen Ecken der Stadt. Das ganze Ambiente ist eben typisch Skandinavisch: recht melancholisch, unverblümt und brutal

Der Protagonist Varg Veum ist und bleibt der Rolle des einsamen Wolfes verschrieben, die der Schauspieler Trond Espen Seim authentisch rüber bringt. Stets im Vordergrund steht der Kampf mit dem vergangenen und den nicht enden wollenden Entscheidungen: Sucht Varg nach der Wahrheit, um die Gerechtigkeit siegen zu lassen oder entscheidet er sich für seine Familie und deren Sicherheit?

Mal wieder saß die ganze Familie auf dem Sofa und hat das ganze skandinavische „Spektakel“ genossen. Dem ein oder anderen mag es hier und da etwas langatmig erscheinen, doch die skandinavischen Krimis bzw. Thriller brillieren meiner Meinung nach eben ohne ständige Action. Besonders toll fand ich, dass wir alle uns in die Handlung herein gefunden haben, ohne die Staffel zuvor zu kennen.

Bei skandinavische Krimis bzw. Thriller mag, der sollte bei Varg Veum unbedingt mal reinschauen.

Meine Bewertung – 4 von 5 Filmsternchen

Leseleidenschaft_Filmkritik_Bewertung_4

~Ilb

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.