Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Team Leseleidenschaft
Die Leseleidenschaft-Mädels
~Ilb & ~BL
Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

andreasheidt

Rezension „Digitale Fotopraxis HDR-Fotografie“ von Jürgen Held

Verlagsinfo, Klappentext

Bringen Sie Licht ins Dunkel! Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie beeindruckende HDR-Bilder erzeugen – vom Fotografieren der Ausgangsbilder bis zur Kombination der einzelnen Aufnahmen in der Bildbearbeitung. In vielen Workshops lernen Sie Schritt für Schritt die Bearbeitungstechniken kennen. Schauen Sie Jürgen Held bei seinen Beispielprojekten über die Schulter und lassen Sie sich zu eigenen Bildern anregen.

  • Der perfekte Einstieg mit vielen Workshops – aktualisierte Neuauflage!
  • Für Photomatix, HDR Efex Pro, HDR projects, Photoshop, Lightroom u.v.m.
  • HDR-Projekte zu Panoramen, Nachtfotografie und bewegten Motiven

Seiten: 366

ISBN: 978-3-8362-3012-4

Digitale Fotopraxis HDR-Fotografie Das umfassende Handbuch von Jürgen Held, Cover mit freundlicher Genehmigung von Rheinwerk

Digitale Fotopraxis HDR-Fotografie Das umfassende Handbuch von Jürgen Held, Cover mit freundlicher Genehmigung von Rheinwerk

Trotz guter Software habe ich bei meinen bisherigen HDR-Experimenten nie wirklich ein gutes Händchen gehabt und somit auch schnell die Lust daran verloren. Jetzt ist im Rheinwerk Verlag ein neues, umfassendes Handbuch zum Thema HDR-Fotografie erschienen und ich habe mir dieses Werk einmal vorgenommen.
Das Buch baut auf mein vorhandenes Programm, Photomatix Pro, auf.

Die Gliederung in diesem Buch ist klar strukturiert. Was ist HDR, wie fotografiert man HDR und wie erzeugt man die HDR-Bilder am Rechner.
Anhand vieler Beispielbilder vermittelt der Autor sehr verständlich die unterschiedlichen Verfahren der HDR-Entwicklung und zeigt die verschiedenen Ergebnisse. Für mich ist dieses Buch ein großer Workshop, bei dem die Lust auf Mitmachen beim lesen geweckt wird.
Auf der beiliegenden DVD befinden sich die Beispielbilder und Projekte des Autors zu dem Buch, Testversionen der im Buch behandelten HDR-Programme für Mac und Windowsrechner, sowie eine Video-Lektion zur Retusche mit Photoshop.

Bewertung: 5 Sterne

~AH

Rezension „Die kreative Fotoschule“ von Markus Wäger

Verlagsinfo, Klappentext

„Möchten Sie gute Fotos schießen, schrecken aber vor den technischen Aspekten der Fotografie zurück? Möchten Sie endlich die Zusammenhänge zwischen Blende, Belichtung, ISO etc. und der Realisierung eines überzeugenden Fotos verstehen? Dann wird Ihnen diese besondere Fotoschule weiterhelfen. Denn der Autor verfolgt einen konsequenten Ansatz: »Das Ziel der Fotografie sind die kreativen Aspekte – und nicht das Aneignen von Brennweiten-, Blenden- und Zeiteinstellungen«. Natürlich geht es nicht ohne Technik – aber Markus Wäger erklärt sie immer im Hinblick auf die vier Elemente eines guten Fotos: Perspektive, Schärfe, Licht und Komposition. Ein weiteres Plus des Buchs: der überaus anschauliche und verständliche Schreibstil des Autors!“

437 Seiten

ISBN 978-3-8362-3465-8

Rheinwerk

Die kreative Fotoschule von Markus Wäger, Cover mit freundlicher Genehmigung von Rheinwerk

Die kreative Fotoschule von Markus Wäger, Cover mit freundlicher Genehmigung von Rheinwerk

Der Rheinwerk Verlag, vormals Galileo Press, ist bekannt für seine guten Fachbücher. Und genau hier gehört das Buch auch hin.

Anfangs erklärt der Autor die Fotografie. Was ist Fotografie und wie ist ihre Wahrnehmung. Ein weiteres Kapitel behandelt die Kamera und das nötige Zubehör. Der Verfasser geht auf die verschiedenen Kameratypen, Sensoren und Objektive ein und erklärt anhand unterschiedlichster Beispielbilder die einzelnen Zusammenhänge und diese, gerade für Einsteiger, sehr verständlich. Auch die verschiedenen fotografischen Einsatzgebiete mit der passenden Ausrüstung werden in diesem Buch sehr gut beschrieben, wobei der Autor keine technischen Fragen offen lässt.

Brennweite, Abstand zum Objekt, Blickwinkel, Fokussierung, Bildschärfe, Belichtung, das sind nur einige der vielzähligen Themen die in diesem Lehrbuch behandelt werden.

In diesem Werk wird nicht nur dem Einsteiger von der Komposition des Bildes über die Aufnahme bis hin zur digitalen Entwicklung alles vermittelt was man wissen muss, auch der Spass und die Experimentierlust an der Fotografie wird gefördert.

Die Verarbeitung des Buches ist wie immer exzellent. Hardcover, Fadenbindung und Lesebändchen zeugen von Qualität und Haltbarkeit.

Bewertung: 5 Sterne

~AH

Der erste Messetag . . .

. . . ist für uns vorüber und es hat wieder viel Spaß gemacht. Viele liebe Bekannte haben wir getroffen, viele Gespräche geführt und natürlich neue Kontakte geknüpft. Den heutigen Tag hatten wir andere Aufgaben zu erfüllen und so fahren wir am morgigen Freitag erneut nach Frankfurt.

Hier folgen jetzt noch einige Impressionen der Messe. Sogar der Bücher Bus der Sendung „literaTOUR“ vom Sender Servus TV war da.

~ah

Erste Buchmesse Rheinland-Pfalz, ein Lifebericht

Buchmesse_RLP-HalleKurzentschlossen haben Buecher Loewe und ich uns in unser Auto gesetzt und sind nach Mainz zur ersten Buchmesse Rheinland-Pfalz gefahren.
Wir sitzen gerade bei der ersten Krimi-Lesung von Hans-Peter Lorang mit dem Titel „Todbringende Gier“. Spannend.

Weiter geht’s nach vielen Gesprächen mit der nächsten Lesung. Ein Kinderbuch ab 10 Jahre mit dem Titel „Die geheimnisvolle Truhe“ der Autorin Ulrike Platten-Wirtz vom Kontrast Verlag.

Nach vielen weiteren interessanten Gesprächen bin ich bei Johann Lafer hängen geblieben, während Buecher Loewe eine Lesung von dem Autoren Jörg Böhm besuchte. In einem Bühneninterview berichtet Johann Lafer über seine Projekte in Punkto Ernährung und Schulspeisung. Was er im Laufe seines Gespräches anprangerte regt schon zum Denken an. So werden zB. für Kondome, Pornoheftchen und vieles mehr 7% MwSt. erhoben, für Schulspeisung jedoch 19%. Wo ist da der Sinn?

Dieser Messetag neigt sich dem Ende zu, viele Eindrücke sind zu verarbeiten und es hat uns riesigen Spaß gemacht, die Vorlesungen zu besuchen und nette Kontakte zu knüpfen und Bekannte wieder zu sehen. Wir hoffen auf eine Fortsetzung.

Und da wir schon mal in dieser Gegend sind fahren wir nun noch nach Frankfurt.

 

~andreasheidt

Autorenlesung „Es war einmal im Ringgau“

Am 19. März 2014 gab es wieder eine Buchlesung in dem Bad Hersfelder Café Landlust, dieses Mal mit der in Athen lebenden deutschen Autorin Edit Engelmann. Sie präsentierte ihr Werk „Es war einmal im Ringgau„. Im Ringgau, das Gebiet zwischen Eschwege und Eisenach, ist die Autorin aufgewachsen und hat die alten Rezepte ihrer Großmutter gewürzt mit alten Sagen und Geschichten der Region gekonnt in ein Buch gepackt. Lesung Landlust Edit Engelmann In einer gemütlichen Runde bei Fettbrot und Getränken las Edit Engelmann einige Passagen aus dem Buch und stellte noch weitere Werke von sich und dem Größenwahn Verlag Frankfurt vor. Lesung Landlust Edit Engelmann In geselliger Runde hatte abschließend das Publikum die Möglichkeit sich mit der Autorin auszutauschen und ihre Bücher signieren zu lassen und so endete ein wirklich gelungener Abend. Lesung Landlust Edit Engelmann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

~ah

Ein ganz besonderes Buch . . .

. . . möchte ich an dieser Stelle einmal vorstellen. Es handelt sich um das kleinste im Buchdruck hergestellte Buch der Welt.

Kleinstes Buch 01

Es soll hier nicht um den Inhalt, sondern um das Buch als solches gehen. Dieses Buch enthält das komplette Vaterunser und zwar in sieben Sprachen. Das Werk ist mit einer Drucktype mit einer Fläche von 4 x 4 mm gedruckt, mit Fadenheftung in Leder gebunden und Goldgeprägt. Eine handwerkliche Meisterleistung.

Kleinstes Buch 02

Das Buch hat eine Größe von 6 x 7 mm und ist 3 mm dick. Es wird in einer kleinen Kunststoffbox aufbewahrt, dessen Boden eine Lupenfunktion besitzt und diese in einer größeren Geschenkschachtel.

Kleinstes Buch 05

Leider kann dieses Kunstwerk nicht mehr in dieser Qualität zu einem vernünftigen Preis hergestellt werden, daher gibt es wohl nicht mehr viele davon. Das kleinste Buch der Welt und weitere Informationen gibt es nur im Gutenberg-Museum in Mainz.

Im Anschluss sind noch einige Fotos meines Schätzchens zu bewundern.

~ah

Kleinstes Buch 03

Kleinstes Buch 04

Kleinstes Buch 06

Kleinstes Buch 07

Rezension „Kreativ fotografieren mit Nikon D600“ von Markus Wäger

Ich fotografiere zwar mit Canon, bin aber dennoch auch Nikon sehr angetan und habe mir mal dieses Buch zur Hand genommen.Bereits am Anfang wird in einem eigenen Kapitel hinreichend auf die Nikon D600, aber auch auf deren Vor- und Nachteile eingegangen. In den folgenden Kapiteln wird alles mittels Fotografien und Bildern anschaulich und verständlich erklärt. Wie auch schon in anderen Büchern von Markus Wäger, baut der Autor ein Gerüst aus den für die Fotografie wichtigen Grundelementen wie Perspektive, Schärfe, Belichtung und Komposition. Auch auf die Entwicklung der Bilder am Computer und speziell in der Kamera geht der Autor sehr genau ein und widmet auch Blitztechnik ein eigenes Kapitel.
Kreativ fotografieren mit Nikon D600 ist und soll auch kein Kamerahandbuch sein, sondern wie es der Titel schon sagt, ist es ein Leitfaden zur Kreativität mit der D600.
Ich bin sehr begeistert von diesem Buch, nicht nur vom Inhalt sondern auch von der gesamten Aufmachung und der Qualität.
Dieses Buch kann ich jedem wärmstens empfehlen, ich jedoch kenne meine nächste Kamera bereits ganz gut.

~ah

Rezension zu „Kreativ fotografieren: Digitalfotografie verständlich erklärt“ [Kindle Edition] von Markus Wäger

Dieses Buch ist, um es vorweg zu nehmen, kein Handbuch für eine Kamera. In diesem Buch möchte der Autor dem Leser das Kreative fotografieren, bzw. die Möglichkeiten zur Kreativität beim fotografieren vermitteln. Nach einer kurzen Einführung in die Fotografie erklärt Markus Wäger in vier Schritten, wie man mittels Perspektive, Schärfe, Belichtung und Komposition ein Bild gestalten kann und belegt dies anschaulich durch reichliche Fotos und liebevoll gestaltete Zeichnungen. Deutlich wird in diesem Buch der Unterschied zwischen dem üblichen Knipsen und dem Fotografieren dargestellt und man merkt, der Autor weiß wovon er schreibt. Am Ende des Buches wird das Thema digitale Dunkelkammer behandelt, wobei die Grundlagen von der Entwicklung bis zur Software aufgezeigt werden.

Das Buch überzeugt durch die verständlichen Erklärungen und auf 240 Seiten wird dem Leser anschaulich das Wissen des Autors vermittelt.
Die Kindle Edition hat zudem den Vorteil mittels Links auf die entsprechenden Seiten zu springen und bei bestimmten Begriffen die entsprechende Definition anzuzeigen.

Alles in allem bin ich sehr überzeugt von diesem Werk und kann es uneingeschränkt empfehlen.

~ah

Leipziger Buchmesse 2013

So, die Buchmesse in Leipzig hat begonnen und wir sind vor Ort.

Langsam füllen sich die Hallen mit den Besuchern und die ersten Gespräche mit Verlagen und Autoren laufen.

Inzwischen ist der Tag fast rum und durch die vielen Termine haben wir noch nicht viel sehen können. Aber wir sind ja noch ein paar Tage da.

 

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.