Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Team Leseleidenschaft
Die Leseleidenschaft-Mädels
~Ilb & ~BL
Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Monatsarchive: Februar 2017

DVD Rezension “ Yogatherapie – Gestärkt durchs Leben mit Yoga“ Kate Hall

Verlagsinfo, Klappentext

„Mit YOGATHERAPIE präsentiert Kate Hall ein Yoga-Programm gegen die Schmerzen und kleinen Leiden, die wir alle aus unserem Alltag kennen: Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich, Knie- und Hüftleiden oder Rückenschmerzen. Kate Hall zeigt dir, wie du deinen Körper und deinen Geist nicht nur durch Yoga stärken kannst, sondern wie dir einzelne Übungen dabei helfen, alltägliche Beschwerden zu beheben bzw. ihnen vorzubeugen. YOGATHERAPIE hilft dir, deine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, Verspannungen zu lösen und somit gesund und gestärkt zu leben.

Kate Hall passt klassische Yoga-Techniken konkret auf individuelle Beschwerden an. Diese DVD um fasst neben einer Yoga-Einführung drei 30-Minuten-Workouts für den Muskelaufbau und die Mobilisierung von Nacken und Schultern, Hüfte und Knie sowie den Rücken. Zudem stellt dir Kate drei weitere Workouts vor, die akute Beschwerden lindern und sich durch die jeweilige Länge von lediglich 10–15 Minuten gut in den Alltag integrieren lassen. So kannst du deine Beschwerden mit geringem zeitlichem Aufwand beheben und ihnen vorbeugen.“

Spieldauer: 150 Minuten

Edel : Motion

 

kate-hall-yogatherapie-dvd-cover

 

Meine ersten Erfahrungen mit Yoga waren nicht so doll.  Ich habe meine ersten Yogaübungen auch mit Hilfe einer DVD versucht und bin so gar nicht klar gekommen. Wenn der Typ mir sagte ich dürfe ausatmen dann hatte ich schon mindestens 3 mal Luft geholt 😉 und beim nachturnen habe ich mich dermassen verknotet, das ich mir gesagt habe: „Yoga? Nein danke.“ Gut das ich später noch mal einen weiteren Versuch gewagt habe. Da hat mit eine super Lady dann gezeigt dass es auch anders gehen kann. So bestärkt habe ich mich dann auch an diese DVD herangetraut 🙂

Die Art und Weise wie Kate Hall hier alles erklärt und übermittelt ist sehr angenehm. Ich bin als blutiger Anfänger sehr gut mitgekommen, kann mir aber auch vorstellen das die Fortgeschrittenen Yogis ( heisst das so? 😉  ) hier Freude am nachturnen haben.

Kate Hall strahlt eine freundliche Ruhe aus, so das alleine schon das erste anschauen der DVD mich entspannt hat. Auch die schönen Hintergründe machen gleich gute Laune 😉

Beim zweiten Durchgang habe ich dann langsam mitgemacht. Mit der Atmung habe ich mich erst mal wieder etwas schwer getan, aber Übung macht den Meister und auch wenn vielleicht nicht immer alles gleich hundert Prozent richtig ist, so kann man sich doch gut einfinden. Ich habe jeden Tag ein 30 Minuten Programm versucht. Nicht immer lassen sich 30 Minuten in jeden Tag bei mir einbauen, daher finde ich die kurzen Einheiten, in denen Kate Hall jeweils gezielt auf verschiedene Beschwerden eingeht besonders gelungen. Dies kann ich eigentlich immer einplanen.

Man kann die verschiedenen Kapitel gut ansteuern und die DVD lief bei mir Problemlos auf dem Laptop, ich habe sie aber auch schon auf dem DVD Player angeschaut. So kann ich meine Yogatherapie eigentlich immer und überall in meinen Alltag einbinden.

Yoga wird sicher nicht mein alleiniges Sportprogramm bleiben, aber für mich ist es als Ergänzung sehr angenehm.

Inwieweit die Yogatherapie nun bestimmten Krankheitsbildern entgegenwirken kann, vermag ich nicht wirklich zu sagen. Doch kann ich hier für mich feststellen, das insbesondere meine Probleme im Schulter Nackenbereich deutlich weniger geworden sind.

Bewertung: 5 Sterne

~BL

Rezension „Einzige Liebe“ von Gerd Fischer

„Verlagsinfo, Klappentext

Die Eintracht, ihre Fans, Siege und Niederlagen, Triumphe und Skandale. Euphorie und Verzweiflung liegen oft dicht beieinander. Doch als Björn Schlicht, Eintracht-Fan mit Leib und Seele, tot aufgefunden wird – ausgerechnet auf dem Stadiongelände – ist das Entsetzen riesengroß. Die Frankfurter Kripo ermittelt. Und dann kommt auch noch die Liebe ins Spiel. Kommissar Rauscher hat neben seiner Liebe zum Apfelwein eine neue gefunden: Kommissarin Jana Kern, Eintracht-Fan von Kindesbeinen an. Ihr macht der Fall besonders zu schaffen und sie beginnt daher, auf eigene Faust zu ermitteln … Schießt sie damit ein Eigentor? Während der Ermittlungen kristallisiert sich zunehmend eine Frage heraus: Kann die Liebe zum Verein zu diesem Verbrechen geführt haben? Und dann kommt auch noch Lajos Detari ins Spiel …“

Seiten: 244

ISBN: 9783946413486

mainbook

Einzige Liebe von Gerd Fischer, Cover mit freundlicher Genehmigung von mainbook

Einzige Liebe von Gerd Fischer, Cover mit freundlicher Genehmigung von mainbook

Jeppieee, es „rauschert“ endlich wieder 😉

 

Ich gestehe, das ich Fan vom Kommissar Rauscher bin. Damals bin ich mit dem dritten oder vierten Band eingestiegen und habe dann ganz schnell die Anfänge nachgelesen. Jeder Band der Frankfurt Krimis ist in sich abgeschlossen und könnte durchaus im Quereinstieg gelesen werden! Aber ich möchte gerne darauf hinweisen, dass sich das private Leben des Kommissars logischer weise im Laufe der einzelnen Bände immer weiter entwickelt und es einfach Spaß macht ihn dabei zu begleiten.

Hier mal die chronologische Reihenfolge für alle Interessierten 😉

Mord auf Bali, Lauf in den Tod, Der Mann mit den zarten Händen, Robin Tod, Paukensterben, Fliegeralarm, Abgerippt, Einzige Liebe.

Im 8. Fall geht es um Siege und Niederlagen der Eintracht Frankfurt. Ich bin ja nicht unbedingt der große Fußballfan, aber Freunde von uns waren schon des öfteren bei Spielen dabei und haben immer wieder von den Fans des Vereines geschwärmt. Während eines Spieles wird ein Fan ermordet, dies geschieht auf dem Stadiongelände und die Frankfurter Kripo ermittelt.

Gerd Fischer kennt und liebt sein Frankfurt. Das merkt man beim Lesen immer wieder aufs neue. Auch wenn mir nicht alle Straßenzüge selber bekannt sind, so bin ich mir doch hundert Prozent sicher, das man sie exakt so nachfahren könnte. Das hat der Autor bei einer Buchlesung mal erzählt. Er recherchiert seine Ortsangaben ganz akribisch, da er weiss das besonders seine Frankfurter da  sehr genau aufpassen 😉

Auch wenn ich jetzt nun nicht so der große Fußballfan bin, so kann ich doch an diesem Krimi vieles nachvollziehen. Ich kann sehr gut verstehen, das man sich sehr in sein Hobby reinsteigert 😉  Gut wir haben hier schon einige Speis, die sich vielleicht ein wenig zu viel hineinsteigern, aber ich denke das alles sehr realitätsnah rüber kommt. Mir gefällt es übrigens sehr, wie es dem Autor gelingt immer wieder eine tolle Rahmenhandlung um die Mordfälle herum zu basteln. Besonders bei Fliegeralarm hat Gerd Fischer ein sehr brisantes Thema aufgegriffen. Mir selber war die Problematik des Fluglärmes gar nicht so deutlich bewusst. Wenn man dies nicht mal von einem Betroffenen so erzählt bekommt, oder es gar live erlebt, kann man sich gar nicht vorstellen, was es für eine Belastung für Geist und Körper darstellt.

Was mir immer wieder besonders bei der Serie um Andreas Rauscher von Gerd Fischer gefällt, ist dieses familiäre Gefühl. Ich fühle mich so zu Hause, wenn ich einen neuen Teil „erlesen“ darf. Ich weiss es wartet ein toller Kriminalfall auf mich, die Personen sind mir lieb und teuer (fast alle jedenfalls 😉 ), der Spannungsbogen ist gelungen. Auch wenn es in den Krimis von Gerd Fischer jetzt nicht eklig blutig einher geht, aber langweilig wird es definitiv nie!

Den Leser erwartet ein gelungener Mix aus Spannung und Unterhaltung.

 

 

Bewertung: 5 Sterne

~BL

Hörbuchrezension zu Evolution – Die Stadt der Überlebenden von Thomas Thiemeyer

Evolution von Thomas Thiemeyer - Cover mit freundlicher Genehmigung vom rubikon audioverlag

Evolution von Thomas Thiemeyer – Cover mit freundlicher Genehmigung vom rubikon audioverlag

»Ein Flug ins Ungewisse«

Zum Inhalt

Jem hat Großes vor: zusammen mit vielen anderen Jugendlichen ist er auf dem Weg in die USA, um dort für eine Jahr als Austauschschüler zu leben und um die Sprache, Land und Leute besser kennen zu lernen. Die etwas bunt zusammen gemischte Truppe ist ihm mehr oder minder unbekannt, nur Lucie ist ihm bereits vor dem Abflug über den Weg gelaufen. Und es ziemlich froh, denn sie scheint äußerst sympathisch und freundlich zu sein – im Gegensatz zu manch anderen Personen der Reisegruppe.
Aufgrund eines schweren Gewitters und Turbulenzen muss das Flugzeug außerplanmäßig in Denver landen und schon beim Landeanflug wird Lucie und Jem unterbewusst klar: Hier stimmt irgendetwas absolut nicht! Weiterlesen

Rezension “ Das Wasserschloss am Tchou-An-See“ von Frédérich Lenormand

Verlagsinfo, Klappentext

„Richter Di ist wieder da!
Richter Di – eine authentische Person – war Konfuzianer, Richter, Detektiv, öffentlicher Ankläger und Vertreter des Gerichts. Nachdem in den 60 Jahren bereits einige Bände über sein Wirken erschienen waren, veröffentlichen wir nun neue Ermittlungen, geschrieben von dem China-Kenner Frédéric Lenormand.“
Seiten: 248
ISBN: 978-3-86346-033-4
Kuebler-Verlag
Das Wasserschloss am Tchou-An-See von Frédérich Lenormand, Cover mit freundlicher Genehmigung von Kuebler Verlag

Das Wasserschloss am Tchou-An-See von Frédérich Lenormand, Cover mit freundlicher Genehmigung von Kuebler Verlag

 Ich lese ja wirklich gerne Krimis und habe auch schon einiges zwischen den Fingern gehabt. Allerdings hat bisher kein Krimi in China gespielt. Dies ist somit eine gänzlich neue Erfahrung für mich gewesen. Auch kenne ich Frédérich Lenormand bisher nicht. Allerdings habe ich gelesen das bereits ab 1956 einige Bücher über den Richter Di erschienen sind. Diese wurden damals von Robert van Gulik (eine niederländischen Schriftsteller) geschrieben.
Grundsätzlich hat mir das Buch ganz gut gefallen. Der Schreibstil, beziehungsweise die Übersetzung aus dem französischen hat mir gut gefallen. Das  Buch hat sich flüssig lesen lassen. Ich bin gleich mit den ersten Seiten in die Geschichte rein gekommen. Auch wenn das Land und die Menschen mir im ersten Moment eher fremd waren, so hat mich die Geschichte doch schnell gepackt.
Wir erleben mit dem Richter Di und seinem Gehilfen Wachtmeister Hong Liang ein aufregendes Abenteuer. Eigentlich sind beide auf dem Weg nach Puyang, aber aufgrund eines schlimmen Hochwassers werden sie zu einem Zwischenstopp gezwungen. Der Richter steigt Inkognito in einer Herberge ab. Schnell steht fest, das der Aufenthalt länger dauern wird. Das Wetter bessert sich nicht. Tagsdarauf wird einer der Gäste ermordet aufgefunden und der Richter gibt sich dann als Richter zu erkennen. Es bleibt nicht bei diesem einen Toten und Richter Di und Wachtmeister Hong sind gefordert.
Sie siedeln um zu Familie Tchou in das Wasserschloss am Tchou-An-See. Dort gelingt es den beiden nach vielen Irrungen und Wirrungen Licht in die Geschichte zu bringen.
Grundsätzlich hat mich das Buch gut unterhalten und es war mal etwas gänzlich anderes.  Ich kann mir gut vorstellen, demnächst einen weiteren Band zu lesen. Allerdings brauche ich jetzt nicht sofort den nächsten Teil 😉
Stern_Bewertung_3-5
~BL
NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.