Über Leseleidenschaft

Leseleidenschaft ist mehr als nur ein Hobby

Leseleidenschaft ist sowohl die unendliche Begeisterung zur geschriebenen als auch zur gesprochenen Literatur. 
Leseleidenschaft ist aber ebenso der Grund, weshalb Buecherloewe ~BL und I_love_books  ~Ilb einst Freunde wurden und beschlossen, von nun an gemeinsam über die Welt der (Hör-)Bücher, eBooks und der digitalen Medien zu bloggen.

Team Leseleidenschaft
Die Leseleidenschaft-Mädels
~Ilb & ~BL
Rezensionsanfragen

Liebe Autoren & Verlage,

wir sind immer auf der Suche nach interessanter Literatur - auch gern abseits des Mainstreams - und würden uns sehr freuen, Ihr (Hör-) Buch / eBook rezensieren zu dürfen.

Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Seiten

Monatsarchive: April 2012

Teilnemer für erste Leserunde gesucht

Leseexemplare zur Leserunde Mörderische Pläne mit Kirsten SlottkeWer hat Lust auf eine außergewöhnliche Krimi-Leserunde mit der Autorin Kirsten Slottke & ihrem Debütroman “Mörderische Pläne”?

Bitte bewerbt euch unter der Rubrik “Lesen & Quasseln » Leserunden » 1. Leserunde “Mörderische Pläne” » Bewerbung zur Leserunde” oder direkt hier: Bewerbung zur 1. Leserunde

Unter allen Teilnehmern verlosen wir 4 eBooks mit Autogrammkarte und
2 handsignierte Taschenbücher (ein Hörbuch ist leider noch nicht auf dem Markt).

Jeder kann mitmachen, auch wenn ihr z.B. das Buch schon euer Eigen nennt.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

~BL, ~Ilb & Kirsten Slottke

P.S.

Einsendeschluss ist der 31.05.2012. Ab dem 10. Juni werden die Leseexemplare verschickt. Und wir planen, dass die Leserunde ab dem 18. Juni beginnt.

Hörbuchrezension „Chuzpe“ von Lily Brett (@audiblede)

Chuzpe von Lily Brett - Hörbuch auf Audible.de

Chuzpe von Lily Brett - Hörbuch auf Audible.de

Chuzpe steht u. a. für das Wort Dreistigkeit und das beschreibt die Handlung in einem Wort echt perfekt. Denn es gibt viele winzig kleine bis hin zu mega großen Dreistigkeiten, die Ruth ihrem siebenundachtzigjährigen Vater Edek durchgehen lässt. Das klingt schlimmer als es tatsächlich ist, denn Ruth liebt ihren Vater abgöttisch und keiner nimmt ihm im Grunde irgendetwas übel. Er ist ein sehr herzlicher Mensch und hat in seinem Leben viel durchmachen müssen. Edek hat als Jude den Holocaust überlebt. Seine Frau, Ruth’s Mutter, ist vor Jahren verstorben. Deshalb kümmert sich Ruth mehr und mehr um Edek. Er lebt inzwischen in der Stadt und arbeitet in ihrer Firma in der „Vorwärtsabteilung“ – welche als eine Art Beschäftigung für ihn gedacht war, jedoch übt er diese Tätigkeit mit einer herrlichen Überzeugung und voller Engagement aus. Als die beiden nach Polen reisen, um sich die Gedenkstätte Auschwitz anzusehen und Vergangenes zu bewältigen, lernen sie zwei polnische Damen kennen. Von da an steht Ruth’s achso gutbürgerliches Leben auf dem Kopf: Ihr Vater will’s nochmal wissen. Frisch verliebt und voller Tatendrang stürzt er sich in sein neues Leben und baut ein „Klops-Imperium“ auf.

Noch nie habe ich bisher bei einem Hörbuch so viele Tränen gelacht & gleichzeitig Heißhunger verspürt: „Klops braucht der Mensch!“

Fazit: Chuzpe ist ein wortwitziges und sehr unterhaltsames Hörbuch, bei dem man an der einen oder anderen Stelle in schallendes Gelächter ausbrechen kann. Hier einige grandioses Beispiele:

  • „Ruthy, Ruthy, reg dich runter“, ein herrlicher Satz von Edek.
  • Edek schickte seiner Tochter ein Paket mit 120!!! Klopapierrollen und begründete die absurt hohe Anzahl folgender Maßen:
    „Weil jedermann kann brauchen Klopapier … dieses Klopapier ist nicht von dieser Welt. … Es ist nicht so leicht zu finden, ein Klopapier wie dieses. Wenn du würdest suchen ein Klopapier was hat solche Linien, du würdest laufen von Bonzen bis zu Latex.“

    Edek meinte natürlich die Redensart „Von Pontius zu Pilatus laufen“. 🙂
  • Snoby-Snoby-Restaurants
  • „Etwas Klops braucht der Mensch“ = „Etwas Grips braucht der Mensch“

~Ilb

Rezension „Zeit ist ewig und zerfliesst in sich“ von Siegfried Kopf

Ich möchte Euch die lyrischen Texte von Siegfried Kopf vorstellen.

Verlagsinfo

Themenbezogen und nachsinnend werden in lyrischer Form viele Facetten des Lebens behandelt und mit farbigen Illustrationen dargestellt. Begeben Sie sich mit außergewöhnlichen Texten und Bildern auf eine Reise durch die Zeit, das Leben und die Liebe…

Meine Meinung

Es ist schon ein Erlebnis, sich auf dieses Buch einzulassen. Hier trifft sich Text mit schöner Illustration. Beides eine hohe Kunst für sich, die bei diesem Werk als
Paar zusammenstehen. Die Texte sind eindrucksvoll und beklemmend aber auch genauso schön und lieblich. Dieses Buch wird man vielleicht nicht in einem Stück „weglesen“, ich denke eher dass man es immer wieder zur Hand nehmen wird um einzelne Stücke auf sich wirken zu lassen. Das Buch hat für mich eine neue Seite des Lesens aufgeschlagen, da bisher Lyrik in meinem Bücherregal nicht zu finden war. Ich muss sagen, dass mir dieser Ausflug in neue Lesewelten gut gefällt. Siegfried Kopf ist es mit seinem Werk gelungen mich über meinen „Tellerrand“ schauen zu lassen.

 

Nightcookers Thriller zum Trinken

So Ihr Lieben,

passend zum Start ins Wochenende gibt es heute einen tollen Cocktail 🙂

Dieses Rezept ist von meinem lieben Bücherfreund Nightreader/Nightcooker.

Er ist wie wir ein großer Buch- und Hörbuchfan, sein bevorzugtes Genre ist der Thriller. Wenn Ihr mich fragt, merkt man dies auch bei dem tollen Rezept. Nun bleibt mir nur Euch viel Erfolg beim Nachmachen zu wünschen.   Prost!

Thriller-Cocktail

Zutaten :

1 EL Rohrzucker
4 cl brauner Rum
6 cl Blutorangensaft
4 cl weißer Rum                       
2 cl Kokossirup
3 Stück Eiswürfel
1 Stück Erdbeere
1 Stück Schaschlikspieß

pro Portion

Blutrote aromatische von zarten, schönen, spanischen Frauenhänden gepflückte Bio-Erdbeeren werden BRUTAL von einem Pürierstab zu Mus bestialisch zerhackt. Dann werden sie mit etwas Rohzucker zum besänftigen bestreut und dann werden sie in 54 %igen braunen Rum ertränkt. das Ganze lassen wir ein paar Stunden ziehen. Es gibt kein Entrinnen!!!!
Nach 3-4 Stunden, kommen die sadistisch gequälten Erdebeeren in einen silbernen runden hohen Sarg. Auch aus diesem gibt es kein Entrinnén. Jetzt werden sie noch mit Blutorangensaft, weißem Rum und Kokossirup überschüttet. Der Deckel wird geschlossen, die Klaustrophobie steigt und der Sarg wir geschütellt und geschütellt und geschütellt. Ein richtiges Gemetzel.
Der letzten verbliebenen Erdbeere wir noch bei lebendigem Leib ein langer Schaschlikspieß ohne Gnade brutal durch den ganzen Leib geschoben. Jetzt der Sarginhalt in ein hohes schmales Glas geschüttet und um die Qual zu vervollständigen werden jetzt noch 3 Eiswürfel in das Glas geworfen und die Erdbeere am Spieß zur Verhöhnung ihrer Leidgenossen in das Glas gestellt.
Puh war das ein blutiges Geschäft. Lasst uns die armen Erdbeeren erlösen. Ich trinke auf Euch alle, meine lieben Kochfreunde.Noch einmal vielen Dank für die Freundschaft. Prost. So brutal bin ich nur zu Bio-Erdbeeren. ;-))

So wurde dieses Rezept von ihm auf www.kochbar.de gepostet ( und noch viele weitere tolle Rezepte, auch für den Beginn der Grillsaison! )

~BL

Rezension „Schwarze Schwäne“ von Daniel Westland

Verlagsinfo

Eine junge Wissenschaftlerin, deren Forschungsergebnisse reinstes Dynamit bergen.
Eine Todesformel, die so sensationell wie verstörend ist.
Und eine Jagd, bei der nichts weniger auf dem Spiel steht, als das Überleben der Menschheit.
Ein erschreckend realistischer Thriller, der ein Schlaglicht auf aktuelle Herausforderungen unserer Risikogesellschaft wirft und die Sicht auf unser Leben verändern wird.

Mein Fazit

Das Titelbild sieht sehr ansprechend aus. Man sieht im Hintergrund eine Uhr die von einem weissen Flügel verdeckt wird. In roter Schrift findet sich der Name des Autors auf dem weissen Flügel. In schwarzen grossen Lettern folgt „Schwarze“ in weissen großen Lettern „Schwäne“.

Jennifer erhält die Nachricht, dass sie an einer unheilbaren Krankheit leidet. Ihr Vater ist an dieser Krankheit sehr früh gestorben. Die Mutter hält sich in einem anderen Land auf und das Verhältnis ist nicht sehr innig. Aber Jennifer steht nicht alleine da, ihr Zwillingsbruder Jonas ist an ihrer Seite. Noch ist sich Jennifer nicht sicher, was sie mit dem letzten halben Jahr welches ihr noch bleibt anfangen soll. Sie geht weiterhin zur Arbeit und will erst einmal alles auf sich zukommen lassen. Nun überstürzen sich die Ereignisse. Jennifer gerät in den Fokus eines großen Unternehmens. Ergeht Schlag auf Schlag, wilde Verfolgungsjagden finden statt.
Ein Buch welches für jugendliche ab 16 Jahren gedacht ist. Ich denke das Leser in diesem Alter bestimmt viel Freude an den Buch haben. Mir persönlich haben die umwelttechnischen Aspekte gut gefallen, sie haben mich doch zum Nachdenken angeregt. Der Spannungsbogen war von Beginn an sehr hoch. Mich hat das Buch gut unterhalten, obwohl mich einige Punkte nicht wirklich überzeugen konnten.

 

Rezension „Bleicher Tod“ von Andreas Winkelmann

Andreas Winkelmann hat mir mit Bleicher Tod viele tolle Stunden beschert.
Dieses Buch war nicht mein erster „Winkelmann“. Ich möchte mich als „Winkelmann-Fan“ bezeichnen. Ich habe Ihn 2011  für mich entdeckt und alle seine Bücher am Stück gelesen.Das Buch und die Hintergrundinfos haben mich schwer beeindruckt und werden auch noch eine Weile in mir „nachhallen“.  Jeder 4. von 100 Menschen ist ein Psychopath, das beschäftigt mich schon sehr (ich bin mir sehr sicher bereits einigen „Vierten“ begegnet zu sein).Der Schreibstil ist so rasant, daß mir das Aufhören sehr schwer fiel. Am liebsten hätte ich das Buch in einem Rutsch verschlungen. Gut das meine Zeit das nicht zugelassen hat, so konnte ich doch etwas länger genießen. Es gab einige gruselige Szenen die für mich in einen Thriller gehören. Besonders gefallen hat mir das Wiedersehen mit Nele und Anouk, die Weiterentwicklung beider Hauptfiguren war richtig gut. Auch dass man einiges mehr über das Privatleben der beiden Frauen erfahren hat war für mich wichtig.
Was ich etwas bedaure ist das plötzliche Verschwinden von Nicola. Ich hätte mir schon einen Nachsatz gewünscht, in dem ich erfahre was nun aus ihr geworden ist. Aber vielleicht läuft sie Andreas ja noch mal über den Weg und darf in der Zukunft noch mal eine Rolle spielen.

Hörbuchrezension „Prophezeiung“ von Sven Böttcher

Das Hörbuch wird von Heikko Deutschmann gelesen.

Ein Ökothriller dessen Thema allzu möglich scheint, erwartet uns bei diesem Hörbuch. Es geht um ein Programm, welches eine drohende Klimakatastrophe ankündigt. Mavie Heller, eine junge Klimaforscherin versucht die Welt zu warnen. sie hat mächtige Gegenspieler, die mit aller Macht verhindern wollen, dass die Menschheit die Wahrheit erfährt. Mavie muss sich entscheiden, wer ist Freund und wer ist Feind? Sehr eindrucksvoll gelingt es dem Autor, uns ein Zukunftszenario zu zeigen, welches gar nicht so abwegig zu sein scheint. Wollen wir hoffen, dass es nie so weit kommt.

Mein Fazit

Ein tolles und sehr hörenswertes Buch. Dem Sprecher Heikko Deutschmann gelingt es bestens die Story so zu untermalen, dass man als Hörer nicht aus dem Mitfiebern raus kommt.

~BL

Lesung „Menschenopfer“ von Matthias P.Gibert

Buecherloewe unterwegs 🙂

 

Am 20.04.2012 fand um 19.00 Uhr die Autorenlesung zu „Menschenopfer“ satt. Ein lauschiges Zelt mit sehr bequemen Stühlen und angenehmer Beleuchtung lud zum Genießen ein. Matthias P. Gibert war überpünktlich am Ort des Geschehens eingetroffen und richtete sich erst mal seinen Leseplatz ein. Die Atmosphäre im gut gefüllten Zelt war phänomenal. Nach einer kurzen Vorstellung begann der sympathische Autor auch schon mit den ersten Zeilen des Buches. „Menschenopfer“ ist bereits der 9. Fall für den Kassler Kommissar. Ich persönlich bin seit dem ersten Fall 2007 mit an Bord. Mit angenehmer Stimme nahm uns der Autor mit auf die Reise. Die Minuten vergingen wie im Flug. Matthias P.Gibert unterbrach den Lesefluss regelmäßig um die Geschichte in freier Erzählung weiter voranzutreiben. Er fand auch die Zeit um sein Publikum mit einigen netten Anekdoten aus seinem Schriftstelleralltag zu unterhalten. Nach ca. einer Stunde gab es eine kurze Pause die vielfältig genutzt wurde. Hier wechselten vom örtlichen Buchhandel bereitgestellte Exemplare den Besitzer und wurden vom Autor in Wunschfarbe mit einer persönlichen Widmung signiert. Auch hier suchte der Autor das Gespräch mit seinen Lesern und stand Rede und Antwort. Nachdem nun alle wieder ihre Sitzplätze erreicht hatten ging es weiter mit Lenz und Co. Nun hatte auch der heftige Regenguss nachgelassen, so dass die Stimme des Autors wieder gut bis in die hinteren Reihen zu hören war. Auch wenn es sich hier um eine Krimilesung handelte, gab es für die Zuhörer auch genügend lustige Momente. Der Autor beschrieb den momentanen Schauplatz und aus den Reihen erhob sich zustimmendes Gemurmel: „Ja genau, da sieht man den Herkules, da war ich auch schon“.  Matthias P.Gibert gelingt es auch in diesem Band sozialkritische Themen spannend zu verpacken. Zum Inhalt möchte ich hier und jetzt noch nichts verraten, da eine ausführliche Rezension noch folgen soll.

Hier sind die Fälle von Paul Lenz in chronologischer Reihenfolge

Nervenflattern (2007), Kammerflimmern (2008), Eiszeit (2009), Zirkusluft (2009), Bullenhitze (2010), Schmuddelkinder (2010), Rechtsdruck (2011), Zeitbome (2011), Menschenopfer (2012), alle erschienen im Gmeiner-Verlag

Nachdem sich die Zuhörer auf den Heimweg gemacht haben, durfte ich mich noch einige Minuten mit Matthias P. Gibert unterhalten. Ich habe die Gelegenheit genutzt um dem Autor einige Fragen zu stellen die er seinerseits sehr freundlich beantwortete.

Ich erfuhr dass Herr Gibert seine Bücher direkt am PC schreibt. Auf meine Frage wie lang er täglich am Schreiben ist, sagte er, so ca 5 bis 6 Stunden am Tag würde er mit schreiben verbringen. Er liest selber auch sehr gerne, hauptsächlich Dokumentationen. Mich interessierte sehr ob Herr Gibert Einfluss auf den Titel und das Coverbild  hat. Hier bestätigte mir der Autor, dass Beides aus seiner „Feder“ stamme.

Abschliessend möchte ich mich auch hier noch mal für den gelungenen Abend bei Herr Matthias P.Gibert bedanken.

 

Hörbuchrezension zu „Autogenes Training“ von Astrid Werner (@audiblede)

Autogenes Training von Astrid Werner - Hörbuch auf Audible.de

Autogenes Training von Astrid Werner - Hörbuch auf Audible.de

In letzter Zeit bin ich arg gestresst und sehr oft krank. Deshalb war ich auf der Suche nach Alternativen, um mich zu entspannen oder besser gesagt, um das entspannt sein wieder zu „erlernen“. Bisher hatte ich noch nie Entspannungs-CD’s oder dergleichen ausprobiert und bin somit vollig unvoreingenommen an das Autogene Training von Astrid Werner herangegangen.

Warum habe ich mich für das Autogene Training von Frau Werner entschieden?

Zu allererst muss ich gestehen, dass ich hier bei der Auswahl etwas subjektiv aussortiert habe. Ich wollte ein Hörbuch finden – ohne Schnick-Schnack, ohne knallig-buntem Cover und ohne Hintergrundmusik die nervig dahinplätschert – welches mir Seriosität suggeriert und mir das Gefühl gibt, dass der Sprecher eine Ahnung davon hat, was er oder sie dem Hörer vorträgt. Auch wenn es nur ein Hörbuch ist: Damit Autogenes Training funktionieren kann, muss ein gewisses Grundvertrauen vorhanden sein. Frau Astrid Werner ist Diplom Psychologin und hat jahrelange Erfahrung mit Autogenen Training – das war für mich der ausschlaggebende Punkt beim Kauf.

Autogen = „selbst hervorgerufen“

Wie ist es also möglich, dass man allein durch das Trainieren nur mithilfe des Hörbuches erlernt, sich selbst zu entspannen? Nun grundlegend ist man nicht alleine. Die beruhigende Stimme von Astrid Werner begleitet einen rund 63 Minuten lang durch das Autogene Training. Schritt für Schritt wird erklärt, welche Vorbereitungen man für jede Übung treffen soll. Man muss loslassen, zuhören und entweder in Gedanken oder laut aussprechend die Formeln, wie z. B. „Mein rechter Arm wird schwer“ mehrmals wiederholen. Nicht jede Übung klappt tatsächlich von Anfang an. Ich hab das Hörbuch inzwischen drei mal ausprobiert. Je öfters (vielleicht so aller zwei, drei Tage) man das Autogene Training ausprobiert, umso weniger denkt man darüber nach und lässt die Seele einfach baumeln.

Kleine Kritikpunkte

  1. Ich habe das Hörbuch mit Kopfhörern gehört und mich hat das Geräusch beim an- und abschalten des Mikrofons gestört. Ich hoffe, dass Frau Werner bei den Aufbaukursen ein professionelleres Mikrofon benutzt, denn ich habe vor, bald mit dem Hörbuch „Progressive Muskelentspannung“ von ihr zu beginnen.
  2. Ich weiß nicht, ob in der Kaufversion im Booklet die Formeln aufgelistet stehen – denn das kann man beim Download bei Audible leider nicht erkennen. Mir persönlich hätte es geholfen die Formeln besser und schneller zu verinnerlichen, wenn man sie nachlesen könnte

Hörbuch „Autogenes Training“ von Astrid Werner auf Audible.de

~Ilb

NetGalley-Mitglied
Professioneller Leser
Find us @
Blogverzeichnis - Bloggerei.de

Follow



Neu! News-Anmeldung

Möchten Sie die Neuigkeiten von unserem Blog per eMail erhalten? Dann melden Sie sich bitte an.